8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 17. Januar im Literaturcafé: „Kein Indianerspiel – DDR-Reportagen eines Westjournalisten“

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Wirklichkeit einfangen, so lautet Karl-Heinz Baums journalistisches Prinzip. Das bedeutete für ihn als DDR-Korrespondenten der Frankfurter Rundschau in Ost-Berlin nicht nur die politische, sondern vor allem auch die alltägliche Wirklichkeit abzubilden. Seine zahlreichen Reportagen spiegeln Begegnungen mit DDR-BürgerInnen – persönlich und unvoreingenommen. In seinem Buch „Kein Indianerspiel“ thematisiert Karl-Heinz Baum zudem eindrücklich, mit welchen Schwierigkeiten er täglich als Korrespondent in der DDR konfrontiert war.

    Seine Auseinandersetzung mit der Tätigkeit eines Journalisten in einem gelenkten System hat bis heute nicht an Brisanz verloren. Darüber hinaus vermitteln Hintergrundberichte zur Entstehung und Wirkung der Reportagen einen spannenden Einblick in Karl-Heinz Baums Arbeit. Ein lebendiges, journalistisches Stück DDR-Geschichte.

    Karl-Heinz Baum: Jahrgang 1941, Studium der Geschichts- und Politikwissenschaften sowie Publizistik an der Freien Universität Berlin; von 1977 bis 1990 DDR-Korrespondent für die Frankfurter Rundschau, später freier Journalist und Autor in Berlin.

    Mittwoch, 17. Januar 2018, 19 Uhr, Eintritt frei

    Haus des Buches, Literaturcafé, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

    Mit Karl-Heinz Baum, Autor des Buches „Kein Indianerspiel – DDR-Reportagen eines Westjournalisten“

    Im Gespräch mit Uwe-Eckart Böttger, Journalist und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur FormatMedia

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ