26.2°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -

AfA: Metall-Arbeitgeber auf Geisterfahrt bei Industrie 4.0

Der AfA Bundesausschuss zeigt sich solidarisch mit der IG Metall im aktuellen Tarifkonflikt. Bei den SPD-Arbeitnehmern stößt die ideologische Blockade des Arbeitgeber-Lagers auf völliges Unverständnis. Die Frage des Lohnausgleichs wäre bei gutem Willen lösbar.

Gutes Signal: Sachsenweites Ticket für Schüler und Azubis soll kommen

Die SPD-Fraktion Leipzig begrüßt die Meldung, dass sich die sächsische Regierungskoalition auf die Einführung eines sogenannten Bildungstickets geeinigt hat und dieses schnell einführen will. „Ich habe mich schon in meiner Funktion als Stadtelternsprecher vor vielen Jahren für die Einführung eines sachsenweiten Bildungstickets für Schüler und Auszubildende eingesetzt. Daher stimmt mich die Meldung aus Dresden positiv, dass dieses Angebot bald kommen soll“, so Andreas Geisler, Stadtrat der SPD-Fraktion Leipzig.

ChronikLE - Der Abschlussbericht 2017. Screen chronikle.org

Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig: Dokumentationsprojekt chronik.LE veröffentlicht Bericht zur Situation 2017 im Landkreis Leipzig

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Vereins Engagierte Wissenschaft e.V. hat im vergangenen Jahr mit Unterstützung der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig ein Projekt mit dem Titel „Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig“ durchgeführt. Dazu wurde jetzt ein 36-seitiger Abschlussbericht veröffentlicht.

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Claudia Maicher (B90/Grüne, MdL). Foto: Juliane Mostertz

Dr. Claudia Maicher (Grüne, MdL): Leipziger Soziokulturelle Zentren hängen bei Integrationsarbeit in der Luft – Fördermittelbescheide für 2018 fehlen immer noch

Wie Claudia Maicher, GRÜNE Landtagsabgeordnete, aus der Antwort der Staatsregierung auf ihre Kleine Anfrage 'Fördermittelvergabe für das Soziokulturelle Zentrum "Die VILLA" nach der Richtlinie Integrative Maßnahmen' (Drs. 6/11592) erfahren hat, ist die Antragsbearbeitung für das Jahr 2018 immer noch nicht abgeschlossen. Obwohl das Jahr längst begonnen hat, liegt unter anderem dem soziokulturellen Zentrum "Die VILLA" trotz frühzeitiger Beantragung noch immer keine Fördermittelzusage für seine Projekte zur Integration von geflüchteten Menschen vor.

Auf Immuntherapie liegen im Kampf gegen Krebs die größten Hoffnungen

"Die Medizin ist wieder ein Stück besser geworden. Und wenn jeder Einzelne noch ein Stück besser wird und die Zusammenarbeit stimmt, kommen Mediziner, Wissenschaftler und Betroffene gemeinsam im Kampf gegen den Krebs voran", sagt Prof. Dr. Florian Lordick, Direktor des Universitären Krebszentrums Leipzig (UCCL), mit Blick auf den Weltkrebstag am 4. Februar.

www.dreamhack-leipzig.de/de/presse/multimedia/Fotos/

DreamHack Leipzig erspielt sich riesige Fangemeinde

Ausgelassene Festivalstimmung, große Emotionen und strahlende Sieger: Vom 26. bis 28. Januar 2018 feierte die DreamHack Leipzig ihre dritte Auflage und machte ihrem diesjährigen Motto „Experience Gaming“ alle Ehre. 18.500 Besucher (darunter über 1.700 LAN-Teilnehmer) strömten auf die Leipziger Messe, um bei zahlreichen spannenden Turnieren mitzufiebern, die neueste Technik anzutesten und ein vollgepacktes Eventprogramm zu erleben. Im Vorjahr kamen 15.100 Gamer auf die Leipziger Messe.

Irena Rudolph-Kokot. Foto: Alexander Böhm

Die Landesverbände-Ost der AfA in der SPD unterstützen die Tarifforderungen der Metaller

Am vergangenen Freitag trafen sich in Hannover die Vertreter der Landesverbände der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD Sachsen zum Bundesausschuss. Die sozialdemokratischen Arbeitnehmer diskutierten über die aktuelle politische Lage und mit dem ersten Bevollmächtigten der IG Metall Hannover, Dirk Schulze, über die Forderungen der Metaller in der aktuellen Tarifrunde.

Europäische Tage des Kunsthandwerkes: Jetzt anmelden und teilnehmen

Handwerker in ganz Sachsen öffnen zu den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks erstmals gemeinsam Ateliers und Werkstätten Vom 23. bis zum 25. März öffnen europaweit Betriebe aus dem gestaltenden, traditionellen und restaurierenden Handwerk ihre Türen im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK).

Eva-Maria Stange (SPD), Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst. Foto: Martin Förster, SMWK

„Museum | 3-D| Digital“: Die neuen digitalen Möglichkeiten fest im Blick

Die Vielfalt und Tiefe des Themas 3-D-Digitaliserung erfordern von Kultureinrichtungen eine umfassende Betrachtung und Positionierung hinsichtlich der Arbeit mit digitalisierten Kulturgütern. Aus diesem Grund möchten sich die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Jahr 2018 in einen entsprechenden Diskurs begeben.

Zimmermeister und die Vorstände Dr. Kristina Fleischer und Wilhelm Grewatsch. Foto: W&R Media

Lipsia: Wohnungsgenossenschaften begehrt wie zur Gründerzeit

„Mit dem anhaltenden Bevölkerungswachstum erkennen die Leipziger wieder den Wert von Genossenschaften“, stellt Dr. Kristina Fleischer, Vorstandsvorsitzende der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG, fest. „Wir erleben faktisch eine Renaissance des Genossenschaftsgedankens. Genossenschaften sind attraktiv wie zur Gründerzeit.“

Petra Čagalj Sejdi (Grüne). Foto: L-IZ.de

Konzentrationslager Auschwitz: Ort des Gedenkens in der Riebeckstraße 63

Am Samstag den 27. Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum 73. Mal. Auschwitz, sowie alle anderen Konzentrationslager und die Zeit des Nationalsozialismus sind der schrecklichste und schwärzeste Punkt in der deutschen Geschichte. Leider hättenben auch Bürger Leipzigs zu diesem unendlichen Leid beigetragen und es gäbe viele Orte, die noch heute daran erinnern.

Ilse Lauter (Die Linke)

Bürger, schützt Eure Anlagen!

Am 27. Januar jährt sich zum zehnten Mal der Bürgerentscheid über den Verkauf oder Erhalt von 49,9 % der Leipziger Stadtwerke. Mehr als 170.000 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich daran. Eine übergroße Mehrheit von 87 % entschied sich gegen die geplante Privatisierung und zeigte dem Oberbürgermeister die rote Karte, so Dr. Ilse Lauter, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Stadtrat Leipzig.

Arbeitsagentur Leipzig. Foto: Ralf Julke

Agentur für Arbeit: Beschäftigung Schwerbehinderter melden

Die Agentur für Arbeit bittet die Unternehmen, die jährliche Meldung zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bis zum 31. März 2018 vorzunehmen. Alle Unternehmen mit mindestens 20 Arbeitsplätzen sind verpflichtet die Beschäftigung von schwerbehinderten Arbeitnehmern jährlich bis 31. März digital oder in Papierform der örtlichen Arbeitsagentur anzuzeigen.

Rico Gebhardt, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Landtag Sachsen. Foto: Michael Freitag

Linken-Chef Gebhardt: Regierungserklärung ohne Orientierung und Substanz

Zum heutigen Interview mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag: "Das Kretschmer-Interview ist ohne Orientierung und Substanz – so darf Regierungserklärung nicht aussehen!" Der Ministerpräsident werbe mit Mogelpackungen.

Andrea Kocsis, Ver.di. Foto: Kay Herschelmann

Ver.di: Tarifrunde Deutsche Post AG ohne konkretes Ergebnis vertagt

Die Tarifverhandlungen für die rund 130.000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post AG wurden am heutigen Dienstag ohne konkrete Ergebnisse vertagt. "Die Beschäftigten des Unternehmens verlangen eine deutliche Lohnerhöhung", sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende und Verhandlungsführerin Andrea Kocsis.

- Anzeige -
Scroll Up