-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jahr der Demokratie 2018: Veranstaltungen im September

Mehr zum Thema

Mehr

    Auch im September können sich die Leipzigerinnen und Leipziger auf zahlreiche Projekte und Veranstaltungen freuen, die das Ziel verfolgen, die lokale Demokratie zu stärken und für Mitbestimmung vor Ort zu werben. Gefördert werden sie von der Stadt Leipzig im Rahmen des „Jahres der Demokratie“. Vormerken sollte man sich besonders „Das große Meckerwelttheater“ des Theaters der Jungen Welt, das im September auf drei verschiedenen Leipziger Wochenmärkten zu Gast ist.

    6., 27. und 28. September, jeweils 9-13 Uhr

    Das große Meckerwelttheater

    Auf Leipziger Wochenmärkten will das Theater der Jungen Welt mit satirischem Improvisationstheater einen demokratischen Dialog anstoßen und mit den Leipzigerinnen und Leipzigern über ihre Sorgen, Nöte, Wünsche und Hoffnungen ins Gespräch kommen. Mit dabei sein werden Vertreter der lokalen Politik. Sie wollen mit den Marktbesuchern jedoch nicht nur über aktuelle Herausforderungen der Stadtgesellschaft sprechen, sondern auch über die lokale Demokratie informieren und Beteiligungsmöglichkeiten aufzeigen.

    Veranstaltungsorte
    6. September: Wochenmarkt Grünau, Stuttgarter Allee
    27. September: Wochenmarkt Paunsdorf, Waldzieststraße
    28. September: Marktplatz Liebertwolkwitz
    Projektträger: Theater der Jungen Welt
    Mehr Informationen: demokratie.leipzig.de/projekte/meckerwelttheater

    13. September, 17 Uhr

    Neuer Renftplatz – alte Leier?

    Der neu gestaltete sogenannte „Renftplatz“ vor dem Werner-Heisenberg-Gymnasium und dem soziokulturellen Zentrum ANKER in Möckern soll als Stadtteiltreffpunkt allen Altersgruppen offenstehen. Der ANKER e. V. lädt zu einer offenen Diskussionsrunde mit Besuchern und Akteuren des Stadtteils ein, in der die Nutzung des Platzes, die Chancen aber auch mögliche Probleme thematisiert werden sollen. Ziel ist es, gemeinsam herauszufinden wie der Platz im Sinne aller gut genutzt werden kann.
    Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!
    Projektträger: ANKER e.V.
    Ort: „Renftplatz“ (Renftstraße 1), Regenvariante im ANKER-Saal

    14. / 15. September, jeweils 9 – 16 Uhr

    Demokratietag 2018 – Schule und Gesellschaft demokratisch gestalten

    In verschiedenen Workshops und auf einem Markt der Möglichkeiten wird gezeigt, wie Demokratie an Schulen gelehrt und gelebt werden kann. Eingeladen sind dazu nicht nur Lehrende, Schulsozialarbeiter/-innen und Lehramtsstudierende, sondern auch die Kinder und Jugendlichen selbst. Im Mittelpunkt steht ein freiheitliches, verantwortliches und gleichberechtigtes Zusammenleben und -lernen in kultureller Vielfalt.
    Anmeldung unter: leipzig.demokratietag.net
    Der Eintritt ist frei
    Projektträger: Initiative Bildung in Zukunft e. V.
    Ort: Berufliches Schulzentrum 7, Neustädter Straße 1
    Mehr Informationen: demokratie.leipzig.de/projekte/demokratietag-2018/

    15. September (Internationaler Tag der Demokratie), ab 9:45 Uhr

    „Demokratie in Fahrt!“ Sonderfahrt mit der Demokratiestraßenbahn

    Auf einer Sonderfahrt mit der Demokratiestraßenbahn entlang der Linie 8 zwischen Grünau und Paunsdorf wollen Vertreter der Stadtpolitik mit Bürgerinnen und Bürgern zur lokalen Demokratie ins Gespräch kommen. Moderiert wird die Fahrt von Susann Blum vom Mitteldeutschen Rundfunk. Fahrkarten für die Sonderfahrt wurden vorab über eine Stichprobe an Haushalte in den betreffenden Stadtteilen entlang der Linie 8 versendet und können vor Ort ab 9.45 Uhr am Demokratielastenrad der Stadt Leipzig entwertet werden. Sollte es noch freie Plätze in der Demokratiebahn geben, sind auch weitere Interessierte herzlich eingeladen zuzusteigen. Außerdem werden die Schauspieler des Theaters der Jungen Welt mit ihrem „Großen Meckerwelttheater“ mit vor Ort am Leuschner-Platz sein. Mithilfe von satirischem Improvisationstheater wollen sie den Leipzigerinnen und Leipzigern entlocken, welche Sorgen, Wünsche und Hoffnungen sie bewegen. Und wer Lust hat, Teil der Leipziger Demokratie-Kampagne zu werden, kann sich mit Sprechblase und Statement fotografieren lassen.
    Zeit und Ort:
    10 Uhr: Abfahrt am Wilhelm-Leuschner-Platz
    Der Zustieg ist um 10.23 Uhr auch von der Haltestelle „Grünau-Nord“ und um 11.14 Uhr von der Haltestelle „Paunsdorf-Nord“ möglich. Die Fahrt endet am Leuschner-Platz gegen 12 Uhr
    Eine weitere Sonderfahrt mit der Demokratiestraßenbahn ist am 22. September 2018 geplant.

    15. September, ab 18 Uhr

    Finales Forum „Demokratie … was ist das?“ mit Jugendlichen aus Leipzig, Travnik und Thessaloniki

    Jugendliche aus Leipzig, Thessaloniki und Travnik stellten sich in Workshops der Frage „Demokratie … was ist das?“ im Hinblick auf Demokratie in der Antike, Gegenwart und Zukunft. Im finalen Forum werden nun die Ergebnisse präsentiert. Zudem wird es zu aktuellen Fragen der Workshopteilnehmer eine Diskussionsrunde mit Politikern geben. Ein Poetry Slam und ein Catwalk der Nationen versprechen neben der spannenden Podiumsdiskussion auch einen unterhaltsamen Abend. Musikalisch wird die Veranstaltung von den beiden Schülerbands „The Bricks“ und „Mixed Senses“ begleitet.
    Anmeldung unter: info@leipzig-thessaloniki.de
    Der Eintritt ist frei
    Projektträger: Städtepartnerschaftsverein Leipzig-Thessaloniki e.V.
    Ort: Theater der Jungen Welt
    Mehr Informationen: http://www.leipzig-thessaloniki.de/aktionen-2018/#mar1802

    22. September, 13-19 Uhr

    A bis Z – Plakatreihe und kreativer Workshop auf dem Kinder- und Jugendbeteiligungsfest „Go Crazy“

    Auf dem interkulturellen Kinder- und Jugendbeteiligungsfest „Go Crazy“ in Paunsdorf stellt der Kulturbahnhof e. V. sein Projekt vor. Dieses richtet sich an Kinder und Jugendliche, die gemeinsam Plakate zum Thema Demokratie, Courage, Migration und Asyl erstellen.
    Projektträger: Kulturbahnhof e. V.
    Ort: Offener Freizeittreff Crazy, Zum Wäldchen 6
    Mehr Informationen: demokratie.leipzig.de/projekte/a-bis-z-plakatreihe-und-kreative-workshops-in-jugendclubs/

    Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Projekten finden Sie immer unter:
    demokratie.leipzig.de/veranstaltungen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ