Am 29. September macht der Kinder-Lebens-Lauf Station im Kinderhospiz Bärenherz. In einem Festakt in der Martin-Luther-Kirche in Markleeberg werden wir gemeinsam dieses Ereignis feiern. Es treten der „MDR-Kinderchor“ und der „5. Klasse-Chor“ der Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg auf.

Danach singen die Kinder zusammen mit den „Kinderhelden“ und Friedrich Liechtenstein das Lied „1000 Liter“ zum Kinder-Lebens-Lebenslauf. Im Anschluss wird die Fackel von ehrenamtlichen Mitgliedern, Freunden und Eltern, die vom Kinderhospiz Bärenherz begleitet werden, von Markkleeberg nach Halle gebracht.

Um mit allen Gästen ins Gespräch zu kommen, veranstaltet der Förderverein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig vor der Festveranstaltung, ab 14 Uhr, einen Kuchenbasar. Jeder kann sich daran gern beteiligen und selbst einen Kuchen mitbringen. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie mitmachen möchten (Telefon: 0431 350 163 11 oder [email protected]).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Der Kinder-Lebens-Lauf, organisiert vom Bundesverband Kinderhospiz e.V., führt in 132 Tagen einmal rund um Deutschland. Ungefähr 6.000 km werden in einer Art Pilgerreise zu Fuß, per Fahrrad oder auch im Rollstuhl zurückgelegt. In Anlehnung an das olympische Feuer ist auf dieser Strecke immer eine Fackel mit dabei, die von Kinderhospiz zu Kinderhospiz weitergegeben wird, um auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam zu machen.

Der Startschuss zum Kinder-Lebens-Lauf fiel bereits am 4. Juni in Berlin. Dort eröffnete Schirmherrin Elke Büdenbender, Ehepartnerin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die bundesweite Kampagne, die am Welthospiztag, dem 13. Oktober, schließlich auch in Berlin ihr Ziel hat.

Der Verein Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Betrieb des gleichnamigen stationären Kinderhospizes über die eingeworbenen Mittel zu finanzieren. Das Haus mit Sitz im Kees’schen Park in Markkleeberg finanziert sich überwiegend aus Spenden. Alle Informationen zum Kinderhospiz Bärenherz Leipzig und seinem Förderverein sind unter www.baerenherz-leipzig.de zu finden. Der Leipziger Bärenherz-Verein ist auch bei Facebook unter „KinderhospizBaerenherzLeipzig“ präsent.

Die neue Leipziger Zeitung Nr. 59 ist da: Zwischen Überalterung und verschärftem Polizeigesetz: Der Ostdeutsche, das völlig unbegreifliche Wesen

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar