2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Looking out for Hope im Schille-Theater

Mehr zum Thema

Mehr

    Das Quartett spielt und experimentiert – fühlt sich ein in die Musik Bill Frisells. Im Fokus steht eine subjektive Auswahl seiner Kompositionen aus der langen und kreativen Schaffensphase bei Nonesuch Records.

    Aber auch Bill ’s Favourite Songs, die er in wechselnden Besetzungen immer wieder gespielt hat. Dazu sind Eigenkompositionen zu hören, die durch das Schaffen Bill Frisells inspiriert sind. Den Menschen Bill Frisell dabei nie aus dem Blick zu verlieren, ist ebenso ein Gedanke, der durch das Konzert trägt: „Mr. Frisell plays up the pleasure in the music and also takes on another oftenavoided subject, tenderness.“ (The New York Times).

    Bertram Burkert – Gitarre
    Florian Kästner – Fender Rhodes
    Christian Dähne – Bass
    Jan Roth – Schlagzeug

    _________________________________________________________________________________________________

    Eintritt: EUR 14,- / 9,- (erm.). Karten ab 19 Uhr an der Abendkasse.

    Kartenvorbestellungen zur Abholung an der Abendkasse per E-Mail an post@leipjazzig.de.

    Kartenvorverkauf bei der Ticketgalerie (Barthels Hof), Musikalienhandlung M. Oelsner (Schillerstraße 5) und im Ticket-Onlineshop lunabe (siehe www.leipjazzig.de).
    5. Oktober 2018 (Fr.), 20 Uhr Schille-Theater (Otto-Schill-Straße 7, Hinterhaus)

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ