15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Peter Pan“ feiert am 30. September Premiere am Theater der Jungen Welt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das neue Familienstück am TdJW – was passt da besser als DIE Geschichte über „Kindsein-und-bleiben“. „Alle Kinder, außer einem, werden erwachsen.“ – Intendant Jürgen Zielinski bringt Peter Pans berühmte Abenteuergeschichte über die Macht der Fantasie und den oft nicht leichten Umgang mit Erwachsenwerden auf die große Bühne des TdJW. Premiere ist am 30. September um 17:00 Uhr.

    Theaterautor Ulrich Zaum setzt in seiner Fassung der berühmten Geschichte von James M. Barrie den Fokus auf den zentralen Punkt jedes Erwachsenwerdens – den Moment, in dem der (oft nicht leichte) Abschied der Kindheit beginnt und sich auch noch ziemlich unbarmherzig in das eigene Bewusstsein drängt.

    So passiert es Wendy Darling, als ihre Eltern beschließen, sie sei einfach nicht mehr niedlich genug und es wäre nun an der Zeit, für neuen Nachwuchs. Was hilft da mehr, als jetzt erst recht noch ein wenig länger an der Kindheit festzuhalten? Und weil in der Fantasie alles möglich ist, begibt sie sich an der Seite von Peter Pan mitten hinein in ihr persönliches Nimmerland-Abenteuer.

    Eine All-Age-Geschichte für Kinder jedes Alters mit Bühnenmusik von Michael Rodach und einem „Bühnenspielplatz“ (Bühne: Martina Schulle) auf dem die eigene Vorstellungskraft lustvoll Fliegen lernt.

    Peter Pan [7 plus]
    Frei nach James M. Barrie in einer Bearbeitung von Ulrich Zaum

    Mit: Sonia Abril Romero, Julia Sontag, Anna-Lena Zühlke, Martin Klemm, Sven Reese, Benjamin Vinnen

    Regie: Jürgen Zielinski | Bühne: Martina Schulle | Kostüme: Doreen Winkler | Musik: Michael Rodach | Dramaturgie: Winnie Karnofka | Regiemitarbeit Figuren- und Objektspiel: Dirk Baum

    Premiere: 30. September 2018, 17:00 Uhr | Großer Saal

    Vorstellungen: 03.10.2018, 16:00 Uhr | 04.10.2018, 10:00 Uhr | 03.11.2018, 16:00 Uhr |

    05.11.2018, 10:30 Uhr | 06.11.2018, 10:30 Uhr

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige