18 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsische IHKs laden Unternehmer zur Diskussion mit Bundespolitikern in die Media City Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Zunehmende Fachkräfteengpässe, steigende Energiepreise, ausufernde Bürokratie, eine zu hohe Steuer- und Abgabenlast, … – viel hängt für die sächsischen Unternehmen vom Gestaltungswillen der Bundespolitik ab. Unter dem Motto „Botschaften nach Berlin“ laden die sächsischen Industrie- und Handelskammern interessierte Unternehmensvertreter in die Media City Leipzig, um mit Bundestagsabgeordneten aller Parteien über drängende Zukunftsaufgaben in Bundespolitik und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen.

    Wie will der Bund ein arbeitsmarktorientiertes Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz ausgestalten? Welche Gesetzesinitiativen gibt es, um Unternehmen in Sachen Bürokratie endlich spürbar zu entlasten? Wie soll die duale Berufsausbildung zur Sicherung künftiger Fachkräftebedarfe bundespolitisch gestärkt werden?

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

    Ort: Media City Leipzig, Altenburger Straße 15, 04275 Leipzig

    IHK-Kontakt: André Grüner, Tel.: 0341 1267-1259, E-Mail: gruener@leipzig.ihk.de

    Weitere Informationen/Anmeldung: www.leipzig.ihk.de/botschaften

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ