6.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Buchvorstellung und Diskussion der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Buch „Integriert doch erst mal uns!“

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet am Montag, den 3. Dezember 2018, um 18 Uhr im Kleinen Lindensaal im Markkleeberger Rathaus eine öffentliche Buchvorstellung und Diskussionsrunde zum im Christoph Links Verlag erschienenen Buch „Integriert doch erst mal uns! Eine Streitschrift für den Osten.“

    Dazu möchte Petra Köpping, die dieses Buch als Privatperson geschrieben hat, gern mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Die Gesprächsführung übernimmt Robert Burdy, Journalist und Nachrichtensprecher bei „MDR Aktuell“.

    Zudem besteht die Möglichkeit, das Buch vor Ort über Dagmar Köpf von der gleichnamigen Buchhandlung Köpf käuflich zu erwerben und signieren zu lassen.

    Weitere Informationen zum Buch finden sich unter: https://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?view=3&titel_nr=9009

    Integriert doch erst mal uns: Petra Köppings fulminante Streitschrift für den Osten

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige