19.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

NaturFreunde Sachsen wählen neuen Landesvorstand

Mehr zum Thema

Mehr

    Am vergangenen Samstag trafen sich im NaturFreundehaus Königstein die NaturFreunde Sachsen zu Ihrer Landeskonferenz. Mehr als 50 NaturFreundinnen und NaturFreunde waren dazu in das idyllisch gelegene Haus in der Sächsischen Schweiz angereist. Im Mittelpunkt der Versammlung standen neben der Wahl eines neuen Landesvorstandes vor allem inhaltliche Debatten.

    Der einstimmige verabschiedete Leitantrag mit dem Titel „Ökologisch mobil“ bildet die Leitlinie für die kommende drei Jahre Verbandsarbeit. Im Antrag heißt es u.a dass sich NaturFreunde Sachsen für die Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und sachsenweit einheitliche Fahrpreise, als Bestandteil einer ökologischen Verkehrswende, einsetzen.

    NaturFreunde sind umweltbewußt und wollen ökologisch mobil sein. Die zunehmende Belastung von Mensch und Natur durch den motorisierten Verkehr zu minimieren, sehen die NaturFreunde als größte Herausforderung in den nächsten Jahren.

    Darüber hinaus stimmten die Delegierten einstimmig für den Beitritt zum Bündnis „Gusche auf gegen Rechts“, das sich im Vorfeld der im kommenden Jahr in Sachsen anstehenden Kommunal- und Landtagswahl auf Initiative des Kulturbüro Sachsen e.V. gebildet hat.
    „Damit wollen für ein deutlich Zeichen für Demokratie und Menschenrechte setzen“, so die Landesvorsitzende Almut Thomas.

    Die alte Landesvorsitzende ist auch die neue Chefin. Die 43-jährige Juristin Almut Thomas aus Dresden wird dem ökologischen und sozialen Verband auch in den kommenden drei Jahren vorstehen. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Michael Ebert und zur Schatzmeisterin Pia Liebig, beide NaturFreunde gehören der Ortsgruppe Löbau an.

    Über die NaturFreunde Sachsen:

    Die NaturFreunde Sachsen haben 823 Mitglieder in 11 Ortsgruppen.
    Weitere Information über die NaturFreunde Sachsen finden Sie auf:
    www.die-naturfreunde-sachsen.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ