19.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Premiere am 17. November im TdJW: Weihnachtsstück „Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen“

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das schönste an Weihnachten? Das TdJW-Weihnachtsstück! Mit „Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen“ steht in diesem Jahr wieder eine große Erzählung mit Live-Musik auf dem TdJW-Weihnachtsspielplan (Premiere am 17. November).

    Boris von Poser inszeniert den fantastischen Stoff, nach dem Kinderbuch von Terry Jones. Dieser ist hierzulande vor allem als Mitglied der genial komischen Monty-Python-Gruppe bekannt. In England ist der Kinderbuchautor Terry Jones eine feste Größe. Sein 1985 erschienener Roman „Nicobobinus“ tourte als Kindermusical durch England – nun kommt er in einer neuen Fassung von Katrin Lange erstmals auf eine deutsche Bühne!

    Das Wichtigste überhaupt ist eine gute Freundin! Da hat Nicobobinus wirklich Glück, denn Rosi ist die beste „BFF“, die sich nur denken lässt. In das größte Abenteuer, dass man sich überhaupt vorstellen kann, stürzen die beiden Kinder, als sie einem erwachsenen Fiesling begegnen, von dessen Berührungen Nicobobinus’ Hand, Fuß und Nacken zu Gold werden.

    Schon sind die übelsten Schurken goldgierig hinter ihnen her. Und was kann da nur helfen?  – Natürlich Drachenblut! Leichter gesagt, als getan … Eine humorvolle Geschichte, die in verzauberte Welten und ein magisches Bühnenbild führt, eine Inszenierung, die mit Akrobatik und Live-Musik (Komposition von Sebastian Herzfeld) aufwartet.

    Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen [6 plus]

    Von Katrin Lange nach Terry Jones | Mit Live-Musik | Uraufführung

    Mit: Sonia Abril Romero, Emilie Haus, Martin Klemm, Kevin Körber, Philipp Oehme, Sven Reese, Philipp Zemmrich und Jörg Leistner (Musiker)

    Regie: Boris von Poser | Komposition: Sebastian Herzfeld | Ausstattung: Sebastian Ellrich

    Dramaturgie: Jörn Kalbitz

    Premiere: 17. November 2018, 17:00 Uhr | GROSSER SAAL

    Vorstellungen:
    20.11.2018, 10:00 Uhr | 21.11.2018, 16:00 Uhr | 22.11.2018, 10:00 Uhr | 08.12.2018, 17:00 Uhr | 10.12.2018, 09:30 Uhr | 10.12.2018, 12:00 Uhr | 11.12.2018, 09:30 Uhr | 11.12.2018, 12:00 Uhr |12.12.2018, 09:30 Uhr | 12.12.2018, 12:00 Uhr | 13.12.2018, 09:30 Uhr | 13.12.2018, 12:00 Uhr | 14.12.2018, 09:30 Uhr | 14.12.2018, 12:00 Uhr | 16.12.2018, 16:00 Uhr | 17.12.2018, 09:30 Uhr | 17.12.2018, 12:00 Uhr | 18.12.2018, 09:30 Uhr | 18.12.2018, 12:00 Uhr | 19.12.2018, 09:30 Uhr | 19.12.2018, 12:00 Uhr | 20.12.2018, 09:30 Uhr | 21.12.2018, 09:30 Uhr | 21.12.2018, 12:00 Uhr | 22.12.2018, 17:00 Uhr | 23.12.2018, 11:00 Uhr | 23.12.2018, 17:00 Uhr | 26.12.2018, 17:00 Uhr | 27.12.2018, 17:00 Uhr | 28.12.2018, 17:00 Uhr |

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige