5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Workshop Live-Looping mit Gitarrist Maik Klotzsch und Singer-Songwriterin Maria Schüritz

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 18.11. geben Gitarrist Maik Klotzsch und Singer-Songwriterin Maria Schüritz in der Kulturwerkstatt KAOS eine Einführung ins Live-Looping. Seit einigen Jahren faszinieren immer mehr Musiker mit dieser Technik das Publikum weltweit. Loops ermöglichen es, dass einzelne Musiker auf der Bühne ganze Bands imitieren – alles live eingespielt und für das Publikum meist wie Zauberwerk wirkend.

    Gitarrist Maik Klotzsch (u.a. Strehl, The Scuttles, Schrödingers Katze, Frau Elfi & Friends) verwendet die Loop-Station, um Bandsongs in eine Duo-Version zu transferieren. Er nutzt dabei die verschiedenen Klangmöglichkeiten der Gitarre, einen Octaver, um Basssounds zu erzeugen und Guitarcussion, um das Schlagzeug zu „ersetzen“. Maria Schüritz erweitert ihre Songs mithilfe der Loop-Station am liebsten um Soul-Chöre, experimentelle Elemente und Kleinpercussion.

    Im Workshop werden einige der unzähligen Varianten und Techniken des Loopens vorgestellt und verschiedene Möglichkeiten, Klänge zu erzeugen und zu schichten ausprobiert aber auch über die Tücken dieser Methode diskutiert. Gestartet wird mit „menschlichen“ Loops, das Ziel sind Mehrspurloops, Chöre, Percussion und zusammengesetzte Harmonien und natürlich die typischen Klanggebirge. Vor Ort sind ein Boomerang- und Boss-Looper.

    Vorkenntnisse mit Loops sind nicht notwendig, Vorkenntnisse an Stimme und Instrument sind hilfreich. Eigene Loop-Stations können gern mitgebracht werden.

    Termin: 18.11., 12-18 Uhr
    Leitung: Maria Schüritz (Gesang/Percussion), Maik Klotzsch (Gitarre/Percussion)
    Kosten: 30/20 (erm.) €
    Alter: Ab 14 Jahre
    Anmeldung: m.schueritz@kaos-leipzig.de oder 0341/48 038 41
    Kulturwerkstatt KAOS, Wasserstr. 18, 04177 Leipzig
    www.kaos-leipzig.de

    Im Rahmen des KAOS-Kultursommers veranstaltet KAOS seit 2011 jährlich das LoopArt-Festival, das sich mit einem interdisziplinären Bühnenprogramm und Workshops der endlosschleifenbasierten Kunst widmet. Dazu gehört natürlich auch das Live-Looping.

    Die Kulturwerkstatt KAOS ist ein Projekt der KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V. In einer alten Villa auf einem idyllischen Gelände mit See und Park in Alt-Lindenau befindet sich die Kulturwerkstatt KAOS. Hier bietet eine Gruppe ideenreicher Kulturpädagogen Kurse, Workshops, Projekte und Räume für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, die Lust haben in den Bereichen Kunst & Handwerk, Klassische & Neue Medien sowie Theater & Musik kreativ zu werden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ