3.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

JuliA Sachsen wählt neuen Landesvorstand und beschließt Landtagswahlprogramm

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Jungliberale Aktion Sachsen (JuliA) hat auf ihrem 66. Landeskongress Hai BUI (26, Wirtschaftswissenschaftler, Chemnitz) erneut zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Ihm stehen zukünftig Markus Leßmann (21, Student, Dresden) als Stellvertreter für Organisation und Benjamin Lange (27, Rechtsreferendar, Dresden) als Stellvertreter für Programmatik zur Seite.

    Als Stellvertreter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit agiert weiterhin Clemens Heydrich (23, Student, Chemnitz). Das Amt des Schatzmeisters wird wie bisher von Judith Münch (24, Studentin, Leipzig) ausgefüllt.

    Unterstützt wird der Landesvorstand von den Beisitzern Leonard Márki (19, Student, Dresden), Fritz Gnörich (21, Student, Dresden), Max Zachmann (22, Student, Leipzig), Anna-Lena Ehlers (23, Studentin, Dresden) sowie Till Bunzel (18, Schüler, Dresden).

    Der neue Vorsitzende Hai BUI erklärt dazu: „Ich freue mich über die Wahl und denke, dass die Mitglieder ein starkes Team gewählt haben. Jetzt gilt es, die Arbeit schnell aufzunehmen und für den Wahlkampf ein progressives Programm mit coolen Ideen nach außen zu tragen.“

    Neben der Wahl der neuen Führungsspitze stand an dem Kongresswochenende die Beratung des Landtagswahlprogrammes an. Unter anderem wurden Beschlüsse zu Bildungsthemen, zum sächsischen Polizeiwesen sowie Infrastruktur und Wirtschaft getroffen.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 64: Kopf hoch oder „Stell dir vor, die Zukunft ist jetzt“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige