2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 23. Mai 2019: Leipzig feiert 70 Jahre Grundgesetz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Seit 70 Jahren wird der Tag stiefmütterlich behandelt: der 23. Mai, der Tag, an dem 1949 das Grundgesetz, die Verfassung des vereinten Deutschlands, verabschiedet wurde – Grundlage für Demokratie, Freiheit, Vielfalt. Das wird sich in diesem Jahr in Leipzig ändern. Denn der „Aufruf 2019“ lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem großen Jubiläumsfest auf den Leipziger Marktplatz ein: Leipzig feiert 70 Jahre Grundgesetz.

    Von 16.00 bis 20.00 Uhr wird es alles geben, was zu einer Geburtstagsfeier dazu gehört: Kaffee und Kuchen, Tischreden und Gespräche und viel Musik. Eröffnet wird die Feier durch den Anschnitt der Geburtstagstorte durch Oberbürgermeister Burkhard Jung und den Thomanerchor Leipzig.

    Moderiert wird der Nachmittag und Abend von RB-Stadionsprecher Tim Thoelke, der Pfarrerin an der Thomaskirche Britta Taddiken und Marcus Poschlod vom Radio R.SA. Es treten u.a. auf Anke Geißler, amarcord, Jürgen Zielinski, GewandhausChor, Martin Petzold, Karolina Trybala, Marsha Richarz.

    An den Tischen kann viel diskutiert werden über die Grundwerte der Verfassung, über Menschenwürde, Meinungs- und Pressefreiheit, Gleichberechtigung und Rechtsstaatlichkeit – und natürlich über den Verfassungsanspruch und die Wirklichkeit, die oft hinterherhinkt. Dafür stehen viele Expert/innen als Gesprächspartner/innen zur Verfügung.

    Höhepunkt und Abschluss wird das gemeinsame Singen der National- und Europahymne sein, musikalisch geleitet von Universitätsmusikdirektor David Timm.

    Mit dem „Aufruf 2019“, inzwischen von fast 1.300 Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen, treten wir ein für ein weltoffenes Leipzig, demokratisches Sachsen, friedliches Deutschland, geeintes Europa. Der „Aufruf 2019“ kann online unterschrieben werden: www.aufruf2019.de .

    Initiatoren des „Aufruf 2019“ sind: Oberbürgermeister Burkhard Jung, Gisela Kallenbach, Jens Köhler – Betriebsratsvorsitzender BMW Werk Leipzig, Sebastian Krumbiegel, Barbara Rucha, Pfarrerin Britta Taddiken, Erik Wolf – DGB Leipzig, Christian Wolff.

    Leipziger Zeitung: Wo ein Wille ist … zwei Wahlen stehen vor der Tür

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige