-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Renft und Großstadtgeflüster spielen bei Großdemonstration am 19. Mai in Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Akteuren, Gewerkschaften und Parteien ruft für den 19. Mai zu Großdemonstrationen in sieben Städten in Deutschland auf. Unter dem Motto "Ein Europa für Alle! Deine Stimme gegen Nationalismus!" soll ein Zeichen vor den anstehenden Europawahlen gesetzt werden. In Leipzig beginnt die Veranstaltung um 12 Uhr auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz.

    Am Sonntag vor den Wahlen geht es aber nicht nur um Politik. Für musikalische Abwechslung ist gesorgt. Dabei haben die Veranstalter an alle Altersgruppen gedacht. Den Anfang machen die legendären Altrocker der Klaus Renft Combo. Renft ist eine der bekanntesten Bands der ehemaligen DDR.

    Den Höhepunkt bildet die deutschsprachige Elektropop-Band Großstadtgeflüster. Die Berliner sind bekannt durch ihren Song „Fickt-Euch-Allee“. Ausklingen soll das Programm mit der Straßenmusik der Beatboxer von Riders Connection. Jede Gruppe wird voraussichtlich 20-30 Minuten spielen. Wie üblich bei Versammlungen wird kein Eintritt verlangt.

    Neben Musik wird es Redebeiträge geben, diese sich inhaltlich am Aufruf des Bündnisses ausrichten. Hier soll dafür geworben werden zur Wahl zu gehen und sich Gedanken zu machen, an welcher Stelle man sein Kreuz setzt. Die unterstützenden Gruppen laden dazu ein für eine Vision von Europa einzustehen, welche Humanität und Menschenrechte schützt und achtet, sich für Demokratie, Vielfalt und Meinungsfreiheit einsetzt, soziale Gerechtigkeit garantiert und einen grundlegenden ökologischen Wandel und die Lösung der Klimakrise vorantreibt.

    Marcus Röder, welcher die Demonstration in Leipzig koordiniert, dazu: „Die Europawahl am 26. Mai ist eine Richtungsentscheidung über die Zukunft der Europäischen Union. Nationalisten und Rechtsextreme wollen mit ihr das Ende der EU einläuten und Nationalismus wieder großschreiben. Wir alle sind gefragt, dies zu verhindern!“

    Webseite mit weiteren Informationen:
    http://ein-europa-fuer-alle.de 

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ