Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Deutschlands Archäologiemuseen tauschen am 17. Juni Online-Kanäle

Am Montag, 17. Juni 2019, findet zum dritten Mal in Folge der jährliche ArchaeoSwap statt. Archäologische Museen in ganz Deutschland tauschen an diesem Tag ihre Online-Kanäle und posten über ihre Inhalte zum Thema Klimawandel. Das smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz – bespielt an diesem Tag die Kanäle des Neanderthal Museums Mettmann. Die freundliche Übernahme der smac-Kanäle wiederum erfolgt durch das Museum in der Kaiserpfalz Paderborn.

I hurried 1K0-001 exam questions 300-080 Exam Dumps into the local department store to grab1 some last 1Z0-144 practice test minute Chirsmas Prepexamwell gifts. I looked 210-065 civnd dumps at all the people and grumbled2 to myself. I would be in here 1Z0-144 practice test forever and I just had so much to do. 300-208 sisas dumps 210-065 civnd dumps Chirsmas 300-080 Exam Dumps was beginning 210-065 civnd dumps to become 300-208 sisas dumps such a drag. 210-065 civnd dumps I kinda wished that I could just sleep through Chirsmas. But I hurried the best I could through all the people to 210-065 civnd dumps the toy department. Once again I kind of mumbled3 to myself at the prices of all these toys, and wondered if the grandkids would even play whit4 them. I found myself in the doll 300-208 sisas dumps aisle5. Out 300-080 Exam Dumps 210-065 civnd dumps 300-080 Exam Dumps of the corner of my eye I saw a little boy about 5 holding a lovely doll.He kept touching6 her hair and he held her so gently. I could not seem to help myself. I just kept loking over at 210-065 civnd dumps the little boy and 210-065 civnd dumps wondered who the 1K0-001 exam questions doll 1Z0-144 practice test was Prepexamwell for. I watched him turn to a woman and Prepexamwell he called his Prepexamwell aunt by name and said, „Are you sure I 300-080 Exam Dumps don’t have enough money?“ 300-080 Exam Dumps She replied 1Z0-144 practice test a bit impatiently, „You know that you don’t have enough money for it.“ The aunt told the little boy not to go anywhere that she had to 300-208 sisas dumps go 1K0-001 exam questions and get some other things and would be back 1K0-001 exam questions in a few minutes. Prepexamwell 70-486 Study Guide And then she left the Prepexamwell aisle. The boy continued Prepexamwell to hold the doll. After a Prepexamwell bit I asked 1K0-001 exam questions the boy who the doll was for. 300-080 Exam Dumps 1Z0-144 practice test He said, „It is the doll 210-065 civnd dumps my sister wanted so 70-486 Study Guide badly for Chirsmas. She just knew that Santa would bring it. „I told him that maybe Santa was going to bring it . He said, „No, Santa can’t go where Prepexamwell my sister is…. I 70-486 Study Guide 1Z0-144 practice test have to give 1K0-001 exam questions the doll to my Mama to 210-065 civnd dumps take to her. „I asked him 1K0-001 exam questions where his Prepexamwell siter was. He looked 1Z0-144 practice test 1K0-001 exam questions at me with the 1Z0-144 practice test saddest eyes and said, „She was gone to be with 1Z0-144 practice test Jesus.

My 1K0-001 exam questions Daddy says that 300-208 sisas dumps Mamma is going to have to go be with her.“ My heart nearly stopped beating. Then the boy 1Z0-144 practice test looked at me again and said, „I told my Daddy to tell my Mama Prepexamwell not 300-208 sisas dumps to go yet. 300-208 sisas dumps 1Z0-144 practice test I told him to tell her to wait till I got back 210-065 civnd dumps from 300-080 Exam Dumps the store.“ Then he asked me 210-065 civnd dumps if i wanted to see his picture. I 300-208 sisas dumps told 1K0-001 exam questions him I’d love to. He 70-486 Study Guide pulled out some picture he’d had taken at the front of the store. He said, „I want my Mama to take this with her 1Z0-144 practice test so the dosen’t ever forget me. I love my Mama 70-486 Study Guide so very much and I 210-065 civnd dumps wish she dind not have to leave me.But Daddy says she 70-486 Study Guide will need 70-486 Study Guide to be with my 1Z0-144 practice test 300-208 sisas dumps 70-486 Study Guide sister.“ I saw that the little boy had lowered his head and had grown so qiuet. While he 70-486 Study Guide was not looking I reached Prepexamwell into my purse and pilled Prepexamwell out a 210-065 civnd dumps handful of bills. Prepexamwell 1K0-001 exam questions I asked the little boy, 1Z0-144 practice test „Shall Prepexamwell we count that miney one more time?“ 70-486 Study Guide He grew excited and said, 70-486 Study Guide „Yes,I just know it has to be enough.“ So I slipped my money in with his and we began to count it . Of 1K0-001 exam questions course it was plenty for the doll. He softly said, „Thank you Jesus for giving me enough money.“ Then the boy said, 70-486 Study Guide 1Z0-144 practice test „I 210-065 civnd dumps just asked Jesus to give me enough 300-208 sisas dumps money to buy this 70-486 Study Guide doll so Mama can take it with 300-080 Exam Dumps her to give my sister. And he heard my prayer. I wanted to ask him give for enough to buy my Mama a white rose, but I 1Z0-144 practice test didn’t ask him, 300-208 sisas dumps but he Prepexamwell gave me enough to buy the doll and a rose for my Mama. She loves white rose so much. „In a 300-080 Exam Dumps few 210-065 civnd dumps minutes the aunt 70-486 Study Guide came back and I wheeled my cart away. I could not 300-208 sisas dumps keep from thinking about the little boy as I finished 1K0-001 exam questions my shoppong in 300-208 sisas dumps 300-080 Exam Dumps a ttally different spirit than when I had started. And 1K0-001 exam questions 300-080 Exam Dumps I kept remembering a story I had seen in the newspaper 300-208 sisas dumps several days earlier about a drunk driver 300-080 Exam Dumps hitting 300-080 Exam Dumps 300-208 sisas dumps a car and killing7 a little girl and the Mother was in serious condition. The family was deciding on whether to remove the life support. Now surely this little boy did not belong with 1K0-001 exam questions that story.Two days later I read in the paper where the family had 300-208 sisas dumps disconnected the life support and the young woman had died. I could not forget 70-486 Study Guide the little boy and just kept wondering if the two were somehow connected. Later that day, I could not help myself and I went out and 1K0-001 exam questions bought aome white roses 300-080 Exam Dumps and took them to the funeral home where the yough woman was .And there she was holding a lovely white rose, the beautiful doll, and 300-080 Exam Dumps the picture of 70-486 Study Guide the little boy in the store. I left there in tears, thier life changed forever. The love that little boy had for his little sisiter and his mother was overwhel. And in a split8 second a drunk driver had ripped9 the life of that little boy to pieces.

Termin: 17. Juni 2019
Hashtag: #ArchaeoSwap Social-Media-Wall: https://walls.io/7CAxisK3m

Mit den Hashtags #ArchaeoSwap #ArchaeoSwap2019 #MuseumsSwap #KultSwap #Museum #Archäologiemuseum und der Social-Media-Wall lassen sich alle Posts und Nachrichten verfolgen.

Dass Deutschlands Archäologiemuseen nicht nur auf die Vergangenheit blicken, sondern sich auch an der Diskussion um gesellschaftspolitisch relevante Themen der Gegenwart und Zukunft beteiligen, wird in diesem Jahr besonders deutlich. Erstmals wenden sich die teilnehmenden Häuser einem zentralen Thema zu und stellen es in den Mittelpunkt ihrer Beiträge: den Klimawandel. Insgesamt wirken 13 Museen mit– so viele wie nie zuvor.

Über Facebook, Twitter, Instagram und Co. schicken sie ihre Beiträge zu Objekten, Ausstellungen und vor allen Dingen zu Themen rund um den Klimawandel in die Welt hinaus. Wer dem Swap folgen oder sich direkt beteiligen möchte, kann dies unter dem Hashtag #ArchaeoSwap tun.

TEILNEHMDENDE MUSEEN UND IHRE ROTATION
[Museum 1 postet auf den Kanälen von Museum 2: Museum 1 -> Museum 2]

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst München → Museum in der Kaiserpfalz Paderborn → Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz → Stiftung Neanderthal Museum Mettmann → Varusschlacht-Museum und Park Kalkriese → LVR-LandesMuseum Bonn → Archäologisches Museum Hamburg → Badisches Landesmuseum Karlsruhe → Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz → LWL-Museum für Archäologie Herne → Archäologisches Museum Frankfurt → Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg Konstanz → Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen → Staatliches Museum Ägyptischer Kunst München

ONLINE-KANÄLE DES SMAC
Facebook @smac.Staatliches.Museum.fuer.Archaeologie
Twitter smac Museum @smac_sachsen
Instagram smac_museum
Blog blog.smac.museum

THEMA: KLIMAWANDEL
Das Thema Klimawandel steht nicht erst seit Greta Thunberg und der Bewegung „Fridays for Future“ im Mittelpunkt globaler Diskussionen. Auch die archäologischen Wissenschaften setzen sich seit mehreren Jahrzehnten mit der Frage um klimatischen Wandel bedingt durch menschliche Handlungen in einem chronologisch weiten Rahmen auseinander.

Verschiedene Beispiele aus der Vergangenheit zeigen einerseits, wie das Klima das Leben der menschlichen Gesellschaften beeinflusste und sie herausforderte. So steht die Entwicklung und Ausbreitung skythenzeitlicher Reiternomaden im eurasischen Steppengürtel naturwissenschaftlichen Untersuchungen zufolge ebenso mit klimatischen Veränderungen in Verbindung wie die Ausbreitung der Pest von Asien aus zur justinianischen Zeit.

Selbst im ausgehenden Mittelalter sorgte die sogenannte Kleine Eiszeit für eine Phase eines kühlen Klimas, dokumentiert u.a. durch Gemälde wie die von Pieter Brueghel oder auch durch schriftliche Aufzeichnungen von Zeitgenossen. Andererseits wissen wir, dass der Mensch bereits in der Kupferzeit, also im 3. Jahrtausend v. Chr. die Wälder stark rodete, um Holzkohle für die Bronzeherstellung und -verarbeitung gewinnen zu können.

In griechischer und römischer Zeit wiederum wurden mehrere Hektar große und hundert Meter tiefe Löcher in die Welt gegraben, um an begehrte Rohstoffe wie Gold oder Marmor zu gelangen. Und die Entwicklung der Natur- hin zur Kulturlandschaft nahm im Grunde mit der Sesshaftwerdung ihren Lauf. Keine Gesellschaft veränderte die menschliche Umwelt aber so nachhaltig wie die moderne Industriegesellschaft.

Der Klimawandel der heutigen Zeit wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, u. a. auch in Form von Gletscherrückgängen. Paradox der Geschichte ist, dass die Archäologie von diesen Prozessen bisweilen profitiert – so beispielsweise, als 1991 der Mann aus dem Eis entdeckt wurde, der in die Geschichte als Ötzi eingegangen ist.

Diese und weitere Geschichten werden im Rahmen des #ArchaeoSwap von den 13 Museen beleuchtet: Von welchen Beispielen können die jeweiligen Häuser berichten? Was bedeutete der Wandel des Klimas für die prähistorischen Gesellschaften? Welche Auswirkungen hatte das auf die materielle Kultur? Wie nahm der Mensch bereits in frühen Gesellschaften Einfluss auf seine Umwelt und gestaltete bzw. zerstörte diese. Ging es immer gut aus? Was können wir hieraus für die Gegenwart, und wichtiger, für die Zukunft lernen? Welchen Beitrag kann an dieser Stelle die Archäologie leisten, wenn das heiß diskutierte Thema Klimawandel thematisiert wird?

Das Team #ArchaeoSwap freut sich auf spannende und unaufgeregte Diskussionen mit zahlreichen Followern, Fans und Archäologieinteressierten.

HINTERGRUND
Das Event findet nun schon zum dritten Mal statt. 2018 konnten die damals elf Museen unter dem Hashtag #ArchaeoSwap bereits eine Reichweite von 180.000 an nur einem Tag erzielen.

Und auch dieses Jahr können digitale Besucherinnen und Besucher mit wenigen Klicks einen Spaziergang durch Museen von Hamburg bis nach Konstanz und von Chemnitz bis nach Herne antreten und sich außerdem selbst in die Debatte einbringen. Auf diese Weise vermitteln die 13 Museen interessantes, aber vor allem unterhaltsames Wissen über zum Teil ferne Museumshäuser und inspirieren so vielleicht den ein oder anderen zur nächsten Reise.

MelderArchäologie#ArchaeoSwap
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder --> Wir feiern zusammen! Wir halten zusammen! Winterfest in Dölzig am 22. Februar 2020
Schola Cantorum startet mit Wiegenliedern ins Sommersemester
„Die Mission der Lifeline“ am 21. Februar im UT Connewitz
Die „FährFrau“ – Begleitung vor, während und nach einem Verlust durch Tod
Allgemeinverfügung zum Monitoring auf Amerikanische Faulbrut (AFB) in Sachsen
DHfK-Handballer & Partner übergeben Sachspenden im Wert von 5.000 Euro an Streetworker der Stadt Leipzig
Wissenschaftsgepräch am 20. Februar um 18 Uhr im Naturkundemuseum Leipzig
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

„Die Mission der Lifeline“ am 21. Februar im UT Connewitz
Postkarte Mission Lifeline. Quelle: Leipzig nimmt Platz

Quelle: Leipzig nimmt Platz

Am Freitag, den 21. Februar 2020 um 18 Uhr wird im UT Connewitz der Dokumentarfilm „Die Mission der Lifeline“ aufgeführt. Im Anschluss an den Film wird Richard Brenner aus der Besatzung (technical advisor) der MISSION LIFELINE berichten. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.
Die „FährFrau“ – Begleitung vor, während und nach einem Verlust durch Tod
Eingang zur Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Die Leipziger Autorin, Trauerrednerin und Trauerbegleiterin Irisa A. Müller stellt unter dem Titel „FährFrau“ ein ganz neues integratives Berufsbild vor: Als FährFrau begleitet man Menschen, die gerade einen Angehörigen verlieren oder verloren haben, in ganzheitlicher Weise beim Abschiednehmen.
Ingolf Lück – Sehr erfreut! Die Comedy-Tour 2020
Foto: Chris Gonz

Foto: Chris Gonz

Sechs Jahre nach „Ach Lück mich doch“ steht Ingolf Lück mit seinem neuen Programm „Sehr erfreut! Die Comedy-Tour 2020“ wieder auf den Kabarett- und Comedybühnen des Landes. Und diesmal wird ausgeteilt!
Grüne und Linke haben ein paar Fragen, AfD schürt schon mal die Ängste der Leipziger
Augustusplatz in der Vorweihnachtszeit. Foto: Marko Hofmann

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserVom 13. bis 14. September findet in Leipzig der EU-China-Gipfel statt. Sämtliche Staatschefs der EU werden kommen, die Repräsentanten der EU und natürlich der chinesische Ministerpräsident. Am 7. Februar gab es die ersten Informationen für die Journalisten. Am 11. Februar formulierte die Grünen-Fraktion im Stadtrat erstmals ihre Ansprüche an die Informationspolitik von Stadt und Polizei. Denn ein politisches Ereignis dieser Dimension hat Leipzig noch nicht erlebt.
Kreismuseum zeigt Keramikkunst von Kurt Feuerriegel
Foto: Kreismuseum Grimma

Foto: Kreismuseum Grimma

Am Sonntag, 23. Februar eröffnet das Kreismuseum Grimma um 15.00 Uhr seine neue Sonderausstellung „Kurt Feuerriegel – Gedenkausstellung zum 140. Geburtstag“. Anlässlich des 140. Geburtstages von Kurt Feuerriegel zeigt das Kreismuseum 140 Arbeiten aus dem Lebenswerk des bedeutenden Keramikkünstlers aus Frohburg. Die Ausstellungsstücke sind Leihgaben von Kerstin Noack aus Grimma, Hans-Jürgen Lahn aus Frohburg, aus dem Grassimuseum Leipzig und dem Museum Schloss Frohburg.
Freibeuter beantragen: Leipzig sollte sich eigene Abschleppfahrzeuge zulegen
Falschparker am Südplatz. Foto: Ralf Julke

Archifoto: Ralf Julke

Für alle LeserIn den letzten Jahren waren sie immer wieder Thema im Stadtrat: die Falschparker. Mit dem zunehmenden Autobesitz in der Stadt werden Pkw immer öfter dort geparkt, wo sie nichts zu suchen haben – auf Kreuzungen, auf Radwegen, selbst auf Fußwegen. Und all die Knöllchen, die an die Besitzer verteilt werden, scheinen das Problem nicht zu mindern. Die Freibeuter-Fraktion im Stadtrat fordert jetzt ein wesentlich härteres Durchgreifen.
Wie Rechtsradikale und „Reichsbürger“ versuchen, an Sachsens Schulen und Hochschulen ihre Duftmarken zu setzen
Am Ende muss es doch wieder gemalert werden. Foto: L-IZ

Foto: L-IZ

Für alle LeserEigentlich war die Sache 2014 erledigt: Die NPD war in Sachsen wieder zur Zwergpartei geschrumpft. Die Sachsen verabschiedeten die Rechtsausleger so langsam ins Abseits. Doch so einfach war es dann doch nicht. Die gewaltbereiten rechtsradikalen Netzwerke sind im Sachsen nicht verschwunden. Und seit dem Aufkommen der AfD fühlen sie sich sogar besonders animiert, wieder auf Dummenfang zu gehen. Ihr Ungeist taucht wieder vermehrt in Schulen auf.
Auszüge aus Francis Neniks „Tagebuch eines Hilflosen“ #20
Michael D'Antonio: Die Wahrheit über Donald Trump. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Welt rüstet auf, als gäb's ein Morgen. Als müssten wir uns die Zukunft erst freisprengen. Als stände die Weltuntergangsuhr nicht 100 Sekunden vor Mitternacht – und Schicht im Schacht. Als wäre zum Rosten verdammt, wer nicht zum Rüsten gewillt ist. Und ganz vorn dabei: Donald Ich-rüste-auf-bis-zum-Mars Trump. 740,5 Milliarden Dollar will er nächstes Jahr für's Militär ausgeben. Wobei sich die Frage stellt: Warum verdammt nochmal so viel?
Überall Popos: Mit Mila beim Schwimmbadbesuch lauter nackte Tatsachen entdecken
Annika Leone, Bettina Johansson: Überall Popos. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs gibt „große, kleine, runde, eckige, weiße, braune, dellige, niedliche“. Dieses Buch ist wirklich nichts für Kinder, die sich über nichts mehr wundern. Und auch nichts für Erwachsene, die erschrocken zusammenfahren, wenn ihre Kleinen sich über die Hinterteile anderer Menschen wundern. Die sehen ja wirklich alle anders aus. Und die meisten passen nicht in die normierten Vorstellungen unserer Marketingwelt. Aber zum Glück gibt es ja Mila, die alles wissen will.
Die Woche: Weichen stellen heißt das Gebot der Stunde
Straffer Spielplan für die Icefighters Leipzig auch am Jahresende. Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Für alle LeserAchtung, aufgepasst! Die sportlichen Weichen werden gestellt. Die Exa Icefighters Leipzig beantragen erstmals die Lizenz für die DEL2, der 1. FC Lok gibt in zwei Wochen erstmals die Lizenzunterlagen für die 3. Liga ab und steuert auf Aufstiegskurs. Und der SC DHfK verlängert mit Spielmacher Luca Witzke während sich der Mitteldeutsche BC von Trainer Björn Harmsen trennt. Wo die Weiche aktuell klemmt: Die BSG Chemie spielt zum dritten Mal in Folge 0:0 und kommt in der Regionalliga nicht vom Fleck.
1. FC Lok vs. VfB Auerbach 3:1 – Lok ist der Sieger des Spieltags
Djamal Ziane brachte mit seinem 3:1 die Entscheidung für Lok. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserMit einem 3:1 (2:0) gegen den VfB Auerbach hat der 1. FC Lok seine Chancen auf den Aufstieg in Liga 3 für den Moment verbessert. Die Probstheidaer lagen durch Tore von Schinke und Pfeffer nach 22 Minuten 2:0 in Front, gaben zwischendurch Spielanteile ab ehe ein Tor von Djamal Ziane in der Schlussphase den Dreier vor 2.580 Zuschauern sicherte. Weil die direkten Konkurrenten VSG Altglienicke (1:3 gegen den Berliner AK) und Energie Cottbus (2:2 gegen Viktoria Berlin) ihre Heimspiele nicht gewannen, hat Lok nach Punkten zu diesen aufgeschlossen. Alle drei rangieren nun mit 41 Zählern an der Liga-Spitze, wobei Altglienicke ein Spiel mehr absolviert hat.
Protest in Dresden kann Neonazidemo stören, aber nicht verhindern
Protest gegen Neonazis in Dresden. Foto: René Loch

Foto: René Loch

Für alle LeserIn jedem Jahr „gedenken“ Neonazis in Deutschland der Opfer der alliierten Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg. Bekannt sind vor allem die Veranstaltungen in Dresden, die früher zu den größten Naziaufmärschen Europas zählten. In diesem Jahr beteiligten sich etwa 1.000 Rechtsradikale daran. Mehrere tausend Personen störten die Veranstaltung. Die Polizei ging teilweise brutal gegen Antifaschist/-innen vor.
11. internationales Kids Jazz Festival in Leipzig vom 20.-23. Februar
Quelle: Verein Kids Jazz LE

Quelle: Verein Kids Jazz LE

Rund 100 Kinder und Jugendliche werden vom 20.-23. Februar beim 11. Kids Jazz Festival wieder zeigen, dass Jazz alles andere als out ist. „Vielleicht, weil es Improvisation gibt – und das ist immer etwas Neues und Unvorhersehbares“, beschreibt Saxofonist Tymofy Lysenko den Musikstil. Der 14-Jährige kommt, wie andere Bands und Solisten, aus der Ukraine. Zum ersten Mal tritt auch ein israelisches Ensemble aus der Stadt Herzliya auf. Auch Bands aus Niedersachsen, Berlin, Bayern und Baden-Württemberg werden zum Festival erwartet.
Unter Freunden – Seniorentheater im Doppelpack
Quelle: Theater WageMut
Im Nachbarschaftstheater Ostpassagen-Theater (Konradstr. 27) steht Sonntag, der 23. Februar 2020 unter dem Motto „Unter Freunden - Seniorentheater im Doppelpack“. Das Seniorentheater der VILLA und das Seniorentheater WageMut laden ein zu einem Theatertag der Generation 60+: zwei Vorstellung und dazwischen Kaffee und Kuchen versprechen einen interessanten, humorvollen und gemütlichen Sonntag.
Dia-Show am 21. Februar in der naTo: 41.000 km mit dem Fahrrad durch Amerika
Am Tropic of Capricorn (Argentinien). Quelle: Thomas Meixner

Quelle: Thomas Meixner

Im Mai des Jahres 2013 landete der Weltenradler mit seinem neuen Expeditionsrad in Alaska. Sein Weg führte ihn zunächst nach Norden - in die Arktis, wo er die Stadt Inuvik besuchte. Von dort reiste er nach Süden, durch das Yukon Territorium auf dem Alaska Highway, durch British Columbia bis nach Vancouver am Pazifik. Die Räder rollten weiter in den Osten dieses riesigen Landes.