17.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Willkommen in Leipzig – Mitwirkungsprojekt der VILLA für den »Steh-auf-Preis 2019« nominiert

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Seit 2015 engagieren sich zahlreiche Leipziger und Leipzigerinnen für das Projekt »Willkommen in Leipzig« des Soziokulturellen Zentrums »Die VILLA« und damit für Menschen, welche neu in Leipzig ankommen oder aus Krisengebieten flüchten und eine neue Heimat suchen. Diese aktuell 150 ehrenamtlich Engagierten sind Menschen, welche sich im Rahmen von Deutschangeboten, Lernpatenschaften, Willkommenstouren, Kochaktionen oder Kulturerlebnissen Zeit nehmen und sich mit all ihrer Kraft für Integration, Teilhabe und Bildung einsetzen.

    Gerade im Hinblick auf die Landtagswahlen in Sachsen sind solche Angebote, welche Vorurteile nehmen, Diskriminierung unterbinden und Akzeptanz und Verständnis, Fürsorge und Gemeinschaft fördern, wichtiger denn je für eine Stadt wie Leipzig. Im persönlichen Kontakt werden neu angekommene und alt eingesessene Menschen in Leipzig zusammen gebracht und erleben gemeinsam die Vielfältigkeit verschiedener Kulturen und Meinungen.

    Dieses außergewöhnliche Engagement der Beteiligten des »Willkommen in Leipzig«-Projektes erkannte auch die F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz an und nominierte es in diesem Jahr für den »Steh-Auf-Preis Toleranz und Zivilcourage« 2019. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Frau Franziska Giffey. Die Preisverleihung findet am 29. August 2019 in der Staatskanzlei Brandenburg in Potsdam statt.

    Der Preis der Stiftung wird alle zwei Jahre vergeben und würdigt Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen mit hohem Engagement für ein friedliches Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen, für Toleranz und Verständigung zwischen den Kulturen und für die Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Die Ausschreibung erfolgte im Februar 2019 bundesweit.

    Das Mitwirkungsprojekt der VILLA finanziert sein vielfältiges Angebot ausschließlich über Spenden. Mit der Verleihung des Preises und dem damit verbundenen Preisgeld könnte das »Willkommen in Leipzig«-Projekt für einen längeren Zeitraum gesichert werden.

    Mehr Informationen zum Projekt unter
    www.villa-leipzig.de/willkommen
    www.facebook.com/willkommeninleipzig

    Kontakt: willkommen@villa-leipzig.de

    Probefahrt, Reparaturbetrieb und die erstaunliche Frage nach der Mündigkeit in einem kontrollbesessenen System

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige