3.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

120 Jahre Diako – Leipziger Diakonissenkrankenhaus startet in Jubiläumsjahr

Mehr zum Thema

Mehr

    Das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gedenkt seiner Wurzeln und einer langen Tradition in der Versorgung kranker und hilfebedürftiger Menschen. Am 24. Oktober 1900 nahm es im Leipziger Stadtteil Lindenau seinen Betrieb auf – exakt da, wo es heute noch zu finden ist.

    Aus Anlass des 120. Gründungsjubiläums lädt das Diako alle Interessierten herzlich zu einem „Denk- und Dankjahr“ mit zahlreichen Veranstaltungen ein. Los geht es am Sonntag, 2. Februar 2020, mit einem festlichen Gottesdienst, der um 9.30 Uhr in der Kapelle des Diakonissenmutterhauses (Georg-Schwarz-Straße 49) stattfinden wird

    Der Gottesdienst erinnert an die Gründung des Ev.-Luth. Diakonissenhauses Leipzig am 1. Februar 1891, aus dem sich das Diakonissenkrankenhaus einige Jahre später als Ausbildungsstätte für die Diakonissen entwickelte. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Gäste zu einem gemeinsamen Brunch in den Blauen Saal des Mutterhauses eingeladen.

    Im weiteren Jahresverlauf stehen weitere Veranstaltungen und Aktionen auf dem Programm. Neben einem Mitarbeiterfest zum Johannestag am 24. Juni ist für den 18. September ein Festsymposium geplant, das unter der Überschrift „Das christliche Krankenhaus im Spannungsfeld zwischen medizinisch-ethischem Anspruch und aktuellen gesundheitspolitischen Herausforderungen“ stehen wird. Besonders interessant für die interessierte Öffentlichkeit: am Sonnabend, 19. September, lädt das Diako zu einem Tag der offenen Tür mit Vorträgen und Führungen durch das Krankenhaus.

    Diesem öffentlichkeitswirksamen Höhepunkt werden sich im Herbst u. a. ein offizieller Festakt (10. Oktober) und ein Festgottesdienst (25.Oktober) anschließen. Besondere Einblicke in die 120-jährige Historie verspricht eine Buchlesung über die „Geschichte und Geschichten“ aus dem Diakonissenkrankenhaus. Mit einem Gottesdienst zum 130. Gründungstag des Leipziger Diakonissenhauses wird das „Denk- und Dankjahr“ am 31. Januar 2021 beschlossen.

    „Wir möchten den 120. Geburtstag des Krankenhauses zum Anlass nehmen, mit Dankbarkeit unserer Geschichte zu erinnern und zugleich den Blick nach vorn zu richten – auf das, was für uns als christliches Krankenhaus weiterhin wichtig ist und bleibt“, erläutert Dr. Michael Kühne als Theologischer Geschäftsführer des Diakonissenkrankenhauses.

    Die Jubiläums-Veranstaltungen 2020 im Überblick:

    https://www.diako-leipzig.de/module/PressEvents/rawdata/101/2020Diako120JahreDiakonissenkrankenhausLeipzig.pdf

    Die neue Leipziger Zeitung ist da: Fokus auf die OBM-Wahl

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ