7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Online-Plattform »Lokalhelden Sachsen« startet vor den Osterfeiertagen

Von Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus

Mehr zum Thema

Mehr

    Die geltenden Ausgangsbeschränkungen stellen unsere heimischen Gastronomen vor besondere Herausforderungen. Gleichzeitig vermissen die Sachsen ihre Lieblingslokale und den Gastwirt um die Ecke. Gerade so kurz vor den Osterfeiertagen wächst die Lust auf Leckereien ganz besonders. Wie gut, dass derzeit in ganz Sachsen Gastwirte kreative Ideen entwickeln, um ihre Betriebe trotz der schwierigen Rahmenbedingungen aufrecht zu erhalten, denn Speisen zum Mitnehmen oder per Lieferservice sind weiterhin möglich.

    Aus diesem Grund startet der DEHOGA Sachsen gemeinsam mit dem Sächsischen Tourismusministerium und weiteren Akteuren die Online-Plattform »Lokalhelden Sachsen« (www.lokalhelden-sachsen.de) und bündelt dort sachsenweit und kostenlos für alle Gastronomen die Angebote.

    »Durch die Corona-Krise sind wir gezwungen, den direkten Kontakt mit anderen Menschen zu meiden. Dennoch wollen wir zu Hause nicht auf Angebote unseres Lieblingsrestaurants verzichten. Mit der Online-Plattform helfen wir unkompliziert. Die Gastronomen können unter veränderten Bedingungen weiter arbeiten und die Verbraucher werden gerade auch in der Osterzeit bestens versorgt«, so Tourismusministerin Barbara Klepsch.

    »Sicher ist nicht für jedes Gastronomieunternehmen, ein Abhol- und Lieferservice wirtschaftlich darstellbar. Deshalb kämpfen wir gemeinsam auch weiterhin für die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes auf 7% in der Gastronomie und fordern nachdrücklich Soforthilfen für den Mittelstand mit mehr als 10 Mitarbeitern«, ergänzt Axel Klein, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen.

    Aktuellen Schätzungen zufolge sind viele der sächsischen Gastronomiebetriebe durch die Corona-Krise massiv in ihrer Existenz bedroht. Viele Gaststätten und Restaurants suchen deshalb nach neuen Geschäftsmodellen. Die neue Plattform vereint sämtliche Angebote in Sachsen. Diese werden auf der Website auf einer Landkarte angezeigt. Neben Kontaktdaten und Beschreibung der Gaststätten, Restaurants und Cafés sind die Angebote nach »Lieferservice« und »Speisen zum Abholen« kategorisiert. Alle gastronomischen Betriebe sind aufgerufen, teilzunehmen und sich zu registrieren.

    Die Online-Plattform »Lokalhelden Sachsen« ist ein Projekt der DEHOGA Sachsen e.V. in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWKT), der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) und der xport communication GmbH.
    Weitere Infos unter: www.lokalhelden-sachsen.de

    Freizeitaktivitäten in Coronazeiten: 15 Kilometer Umkreis laut OVG Bautzen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ