5.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Saison beendet – wann und wie fliegt der Handball wieder? Online-Gespräch mit HCL-Präsident Thomas Conrad

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Donnerstag, den 11. Juni hat sich der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) den Präsidenten des Leipziger Handball-Clubs (HCL), Thomas Conrad, zum Gespräch eingeladen. Sie widmen sich dem Thema der wirtschaftlichen und sportlichen Folgen für den Handballsport durch die Corona-Pandemie.

    Während der Fußball wieder rollen darf, wurde die Saison der Handballer vorzeitig beendet und wie die kommende Spielzeit aussehen wird, kann noch niemand vorhersagen. Thomas Conrad und Sören Pellmann sprechen eine Stunde lang unter anderem darüber, welche Schutzmaßnahmen im Handball greifen sollen, wie die Vereine damit umgehen, welche langfristigen Auswirkungen die momentane Situation haben wird und wie verhindert werden kann, dass die Sportart für Kinder und Jugendliche an Attraktivität verliert.

    Das Gespräch wird ab 18 Uhr via Livestream auf Facebook (https://www.facebook.com/MdBSoerenPellmann/), Instagram (https://www.instagram.com/soerenpellmann/) sowie Twitter (https://twitter.com/LINKEPELLI) übertragen und kann dort direkt verfolgt werden. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

    HCL-Präsidenten Thomas Conrad: „Der HC Leipzig ist komplett schuldenfrei.“

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ