17.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grünau auf Blau – Das Stadtteilradio

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Leipzig-Grünau bekommt seine eigene Radiosendung. Ab Ende August 2020 können sich alle Grünauerinnen und Grünauer (und auch alle anderen interessierten Leipzigerinnen und Leipoziger) alle vier Wochen sonntags auf Radio Blau über aktuelle und vergangene Geschehnisse in Grünau informieren. Verantwortlich für die am 30. August 2020 von 13 bis 14 Uhr erstmalig laufende Sendung zeigt sich das Grünauer Kulturnetzwerk, ein Zusammenschluss u. a. von Volkshochschule Leipzig, Heizhaus, KOMM-Haus, Theatrium und Völkerfreundschaft.

    In der einstündigen Sendung wollen die Akteure alle Zuhörenden über die neuesten Entwicklungen, Projekte und Veranstaltungen im Stadtteil informieren und gleichzeitig Grünauer Themen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Wer es nicht pünktlich an sein Radio schafft, kann die Sendung im Anschluss als Podcast über Spotify oder online als Download nachhören.

    Neben klassischen Informationsanteilen, wie Berichte aus den verschiedenen Gremien des Stadtteils, legen die Macherinnen und Macher Wert darauf, möglichst zahlreiche Akteure und Projekte aus Grünau vorzustellen. So wird in der ersten Sendung ein Blick auf den diesjährigen Grünauer Kultursommer geworfen, über die aktuellen Entwicklungen im Robert-Koch-Park gesprochen und das neue interkulturelle Projekt „Perspectives“ des Heizhaus (urban souls e. V.) vorgestellt.

    In den darauffolgenden Sendungen werden dann im Stadtteil sehr gut bekannte Akteure wie Uwe Walther, Herausgeber des Grün-As und langjähriger Grünauer Kulturmacher, mit seiner Kolumne „Walther’s Wissen – Anekdoten aus 45 Jahren Grünau“ zu Wort kommen. Darin wird er in unregelmäßigen Abständen interessante Irrungen und Wirrungen des Stadtteils zum Besten geben.

    Gleichzeitig fordert das Projektteam alle Grünauerinnen und Grünauer dazu auf, sich mit eigenen Ideen zu Sendungsinhalten zu melden. Dazu Oliver Kobe vom KOMM-Haus: „Unser Anspruch ist es, ein Format zu entwickeln, welches sich von Grünauerinnen und Grünauer an Grünauerinnen und Grünauer richtet. Wir wollen neben aktuellen Informationen auch die verschiedenen Lebenswirklichkeiten beleuchten und so für ein intensiveres Miteinander sensibilisieren und werben.“ Falls Sie bereits jetzt schon Ideen, Fragen oder Hinweise haben, schreiben Sie gerne eine Mail an radio@gruenau-auf-blau.de

    Aufgenommen wird die Sendung übrigens auch direkt in Grünau: Das Heizhaus betreibt seit einiger Zeit ein eigenes Studio, welches bisher vor allen Dingen von jungen Musikerinnen und Musikern aus dem Umfeld der Skatehalle genutzt wurde. Durch die Sendung führen wird Almut Haunstein vom Theatrium, unterstützt wird sie dabei von Hans-Christoph Thiele von der Völkerfreundschaft.

    Almut Haunstein zu den neuen Herausforderungen: „Auch wenn keiner von uns gelernt hat, wie man Radio macht und es für uns eine völlig neue Erfahrung ist, freuen wir uns den Menschen im Stadtteil Grünau ein neues Format anbieten zu können, welches ihnen ihren Stadtteil wieder ein Stück näherbringt.“

    Weitere Informationen unter: www.gruenau-auf-blau.de

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige