10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Women at Work: Anmeldung zum Fachtag von und für Migrantinnen ab sofort möglich

Mehr zum Thema

Mehr

    Der dritte Fachtag „Woman at Work“ – von und mit Migrantinnen – lädt am 12. Oktober in die Halle A des Werk 2 ein. Eine Anmeldung ist ab sofort online möglich.

    Besucherinnen sollen durch den Fachtag ermutigt und inspiriert werden, beruflich ihren Weg zu gehen, sich über Werdegänge und Lebenswege von Migrantinnen zu informieren und auszutauschen. Mit den Referentinnen können sie solchen Fragen nachgehen wie „Was stärkt mich?“ oder „Wie kann ich mit nicht erfüllten Erwartungen umgehen?“ Zudem wird das Online-Angebot „Jobcenter.digital“ vorgestellt und kann vor Ort ausprobiert werden.

    Darüber hinaus präsentieren viele Akteurinnen ihre Beratungsangebote und laden zum Austausch ein. Mit dabei sind u. a. die Handwerkskammer zu Leipzig und das Informations- und Begegnungszentrum „Frauen in Arbeit“.

    Kooperationspartnerinnen von „Women at Work“ sind neben der Stadt Leipzig und dem Kommunalen Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf der Verein Frauenkultur e.V, der Dachverband der Migrantenorganisationen e.V., das Jobcenter Leipzig, Jobpoint Basic, die DPFA, ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. sowie das Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH.

    Das Programm und Informationen zur Anmeldung gibt es online unter www.leipzig.de/woman-at-work.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ