1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mit geförderter Umschulung wieder in Arbeit kommen

Mehr zum Thema

Mehr

    Für Arbeitssuchende sind geförderte Umschulungen mit einem Bildungsgutschein eine Chance zur Rückkehr in Arbeit. Im Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) können Interessenten mit attraktiven Berufsbildern den Neustart ins Arbeitsleben wagen.

    Eine geförderte Umschulung ist ein guter Weg, sich neue berufliche Chancen zu eröffnen. Über einen Bildungsgutschein besteht die Möglichkeit zur Finanzierung solcher Maßnahmen, die zum Erwerb eines neuen beruflichen Abschlusses führen. Ausgestellt werden die Bildungsgutscheine für Arbeitssuchende durch die regionalen Arbeitsagenturen sowie die Jobcenter. Dafür ist es notwendig, mit dem jeweiligen Arbeitsvermittler zu sprechen.

    Zukunftsweisende Berufe, die sich an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes orientieren, können die Interessenten am BFW Leipzig erlernen. Mit 13 gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen bietet die zertifizierte Bildungseinrichtung entsprechende Umschulungen an. Am 19. Januar 2021 starten die neuen Kurse.

    Während der 24-monatigen Umschulung erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in praxisorientiertem Unterricht mit hochmodernen Arbeitsmitteln. Die Abschlussprüfungen erfolgen vor den jeweils zuständigen Kammern. Eine mehrmonatige betriebliche Lernphase während der Umschulungszeit bietet die Möglichkeit, nicht nur das theoretische Wissen praktisch anzuwenden, sondern erste Kontakte zu einer möglichen neuen Arbeitsstelle aufzunehmen.

    Ein gefragter Beruf in der Region ist der Kaufmann/-frau im E-Commerce. Sie pflegen Produkte und Leistungen in Onlineportale und -shops ein, wickeln Waren- und Dienstleistungsverträge ab oder konzipieren das entsprechende Online-Angebot von Unternehmen.

    Große Chancen auf einen künftigen Arbeitsplatz hat man mit dem Berufsbild Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen im Großraum um den Flughafen Leipzig/Halle. Die Planung eines reibungslosen Ablaufs von Warenein- und -ausgängen sowie der Abholung und Auslieferung der Waren, die Überwachung der Transporte zählen u. a. zu den Hauptaufgaben dieses Berufes.

    Weitere auf dem regionalen Arbeitsmarkt nachgefragte Berufe sind Immobilienkaufmann/-frau, Steuerfachangestellte oder Mediengestalter/-in. Bei den Kosmetikern/-innen ist das BFW Leipzig mittlerweile eine der wenigen Bildungseinrichtungen, in denen man in Leipzig und Umgebung diesen Beruf über eine Umschulung erlernen kann. Auch hier ist eine große Nachfrage von Arbeitgebern in der Region zu verzeichnen.

    Die Vermittlungsquote aller Absolventen von gut 80 Prozent ist ein Beleg dafür, dass die Absolventen des Berufsförderungswerkes wegen ihres hohen Ausbildungsniveaus begehrte Fachkräfte auf dem regionalen Arbeitsmarkt sind.

    Eine Übersicht sowie ausführliche Beschreibungen der angebotenen Berufsbilder finden die Interessenten auf http://www.bfw-leipzig.de/bg.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ