25.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

HTWK Leipzig immatrikuliert mehr als 1.800 „Erstis“

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig
Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) haben zum aktuellen Wintersemester 2020/2021 1.814 Erstsemester ihr Studium aufgenommen, darunter 1.309 Bachelor-, 452 Master- und 53 Diplom-Studierende. Insgesamt sind damit aktuell rund 6.400 Studierende an der HTWK Leipzig eingeschrieben.*

    Die beliebtesten der insgesamt 46 Studiengänge waren wie in den Vorjahren Betriebswirtschaft und Soziale Arbeit, bei denen teilweise bis zu 16 Bewerbungen auf einen Studienplatz kamen. Ebenfalls stark nachgefragt waren die Studiengänge International Management, Bauingenieurwesen und Architektur.

    Insgesamt waren 9.550 Bewerbungen eingegangen.

    Der Lehrbetrieb startete für die höheren Fachsemester und für die Masterstudiengänge am 12. Oktober, für die neuen Bachelorstudierenden begann der Vorlesungsbetrieb am 26. Oktober – nach verkürzten Einführungstagen und mit pandemiebedingt eingeschränkten Eröffnungsveranstaltungen, die von den Fakultäten und dem Studierendenrat organisiert wurden.

    „Unsere Hochschule ist als Studienort nachgefragt wie eh und je. Wir sind sehr froh, dass sich die neuen Studierenden von den momentan etwas außergewöhnlichen Studienbedingungen offenbar nicht abschrecken ließen. Unterstützt wurde ihr Einstieg unter anderem von knapp 70 Ersti-Coaches, die die Studienanfängerinnen und -anfänger durch die erste Zeit an der Hochschule begleitet und ihr Wissen und ihre Erfahrungen über Strukturen und die Organisation im Studienbetrieb weitergegeben haben“, sagt Prof. Barbara Mikus, Prorektorin Bildung.

    Geplant war, vor allem für die „Erstis“ das Semester hybrid, aber mit einem hohen Anteil an Präsenzveranstaltungen – und dem vom Rektorat beschlossenen Hygienekonzept –  durchzuführen.  Doch aufgrund der Pandemieentwicklung musste die Hochschule bereits Anfang November ihren Betrieb wieder einschränken; das Wintersemester läuft nun auf absehbare Zeit erneut überwiegend digital.

    Rektor Prof. Mark Mietzner: „Wir freuen uns über alle, die sich an unserer Hochschule eingeschrieben haben –  und natürlich auch über die, die schon bei uns sind. Uns ist bewusst, dass Studieren in Zeiten einer Pandemie, wie wir sie im Moment erleben, allen Beteiligten viel abverlangt und besondere Anstrengungen erfordert, bis hin zur Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen. Doch auch unter schwierigen Bedingungen sind ein guter Start und ein erfolgreiches Studium möglich. Wir tun alles dafür, und ich bin überzeugt, dass uns das gelingen wird – gemeinsam“.

    *Anmerkung: Diese Daten sind vorläufig; die finalen Daten werden durch die sächsischen Hochschulen zum 01.12.2020 erhoben.

    Mehr:

    Studienangebot der HTWK Leipzig

    Studienorientierung von Zuhause

    Der nächste „Tag der offenen Tür“ findet am 14. Januar 2021 findet statt – komplett online: Alle Studiengänge werden in interaktiven Veranstaltungen vorgestellt. Alle Infos unter www.htwk-leipzig.de/tdo

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige