-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Angriff auf das Grüne Quartier – Leipziger Büro der Landtagsabgeordneten Christin Melcher und Dr. Daniel Gerber

Mehr zum Thema

Mehr

    In der Nacht zu Montag, dem 21. Dezember 2020, wurde eine Farbattacke auf das Leipziger Abgeordnetenbüro der bündnisgrünen Landtagsabgeordneten Christin Melcher und Dr. Daniel Gerber verübt. Bei dem nächtlichen Angriff wurden die Glasfront, die Tür und der Eingangsbereich mit dem Schriftzug „DANNI LEBT!“ und Weiteren versehen. Ein Bekennerschreiben dazu findet sich bereits am Montag Vormittag auf der Seite von Indymedia.

    Dazu erklärt Christin Melcher: „Diese Farbattacke rettet keine Bäume und verhindert keinen Straßenbau. Gewalt ist kein Mittel der demokratischen Auseinandersetzung und ist klar zu verurteilen.“

    Das seit Sommer 2020 eröffnete Abgeordnetenbüro dient als offener Ort für das Quartier, es schafft Begegnung und Gespräch über die politische Arbeit im Landtag, den Austausch über Gesellschaft, Klimapolitik und Gerechtigkeit, aber es dient auch Vereinen und Initiativen als kostenfreier Treffpunkt und Netzwerkort. Viele unterschiedliche Gruppen nutzen die offenen Räumlichkeiten. Dieser Angriff richtet sich auch gegen ein solidarisches Miteinander.

    Dr. Daniel Gerber fügt hinzu: „Die Rodung des Danni ist natürlich auch nicht in meinem Interesse. Der Weg zu gesellschaftlichen Veränderungen führt in unserem Rechtsstaat aber nicht über Sachbeschädigung. Das manche zu solchen radikalen Mitteln greifen, bedaure ich sehr. Politisches Engagement bedarf Kommunikation, Zeit und Energie. Ich bleibe jederzeit gesprächsbereit. Mein Ziel ist es, die Gesellschaft auch in schwierigen Zeiten zusammenzubringen.“

    Christin Melcher schließt an: „Eine solche Tat verhindert Kommunikation und macht wütend. Dies ist nicht hilfreich. Wir wollen alle mehr Umweltschutz, mehr Klimaschutz und mehr demokratische Beteiligung. Dafür werden wir GRÜNE uns weiter mit viel Arbeit und Herzblut konstruktiv einsetzen.“

    Frohe Weihnacht mit der neuen „Leipziger Zeitung“ oder: Träume sind dazu da, sie mit Leben zu erfüllen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ