17.2°СLeipzig

Wortmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Geflügelpest Mutzschen Veterinäre warten auf Dekontamination Foto: Mike Köhler Kreisfeuerwehrverband

Einsatz zur Bekämpfung der Geflügelpest in Mutzschen abgeschlossen

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Helfer und Unterstützer, als ob im alten Jahr mit der andauernden Corona-Pandemie nicht schon genügend besondere Anforderungen zur Aufgabenbewältigung an die Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis Leipzig gestellt wurden, wurden insbesondere die Feuerwehren der Dekontaminationseinheiten in der Feuerwehr Grethen (Gemeinde Parthenstein) und Priessnitz (Stadt Frohburg) sowie die Feuerwehren der gesamten Stadt Grimma beginnend ab dem 1. Weihnachtsfeiertag zur Unterstützung des Lebensmittelüberwachungs - und Veterinäramtes Landkreis Leipzig bei der Bekämpfung eines Vogelgrippeausbruchs in Mutzschen und Roda alarmiert.

Acker bei Leipzig. Foto: Gernot Borriss

Novellierte sächsische Düngerechtsverordnung tritt in Kraft

Am 1. Januar 2021 tritt die Verordnung zur Regelung düngerechtlicher Vorschriften (Sächsische Düngerechtsverordnung – SächsDüReVO) in Kraft. Sie wurde am Donnerstag (31.12.) im Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht. Mit der Neufassung setzt das sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft die neuen und zusätzlichen Anforderungen aus der Bundes-Düngeverordnung in Landesrecht um.

Bild: Sebastian Späthe

Johanniter: Corona-Impfstart in Leipzig

Heute starteten auch in Leipzig die Corona-Impfungen. 30 Bewohner und 60 Mitarbeiter sind in Leipzig immunisiert worden. In dem Heim leben insgesamt rund 90 Senioren. „Ich danke Gott, dass wir endlich unsere Bewohner impfen lassen können“, sagt Klaus Mildner, der Leiter der Einrichtung. „Leider hat uns die Epidemie hart erwischt. Trotz peinlichster Hygieneregeln. Wir konnten heute auch nicht mehr Bewohnerinnen impfen.“

Geflügelpest in einem zweiten Geflügelbestand nahe Mutzschen

In einem weiteren Geflügelbestand im Landkreis Leipzig wurde der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt. In einem privaten Hühnerbestand in Roda nahe Mutzschen bestand in Folge eines auffälligen Verlustgeschehens am 28.12.2020 der amtliche Verdacht auf Ausbruch der Geflügelpest, der am 30.12.2020 durch den Befund des Friedrich-Löffler-Institutes bestätigt hat. Bereits am 29.12.2020 wurde dieser Geflügelbestand aufgelöst, wobei die noch lebenden etwa 52 Hühner getötet werden mussten.

Die Johanniter vor Ort. Foto: Alexander Böhm

Corona-Schutzimpfungen: Startschuss für mobile Impfteams in Sachsen

Nach dem bundesweiten offiziellen Covid-19 Impfstart vom vergangenen Wochenende, nehmen ab Silvester weitere mobile Impfteams in Sachsen ihre Arbeit auf: Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und der Malteser-Hilfsdienst (MHD) setzen sachsenweit in Vereinbarung mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) mobile Impfteams ein. Ärzte der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS) immunisieren zunächst ältere Menschen und Pflegepersonal gemäß dem sächsischen Prioritätenplan.

Geflügelpest: Stallpflicht in ausgewiesenen Risikogebieten Sachsens

Seit Oktober 2020 ist ein verstärktes Auftreten der hochpathogenen aviären Influenza (HPAI, auch Geflügelpest oder Vogelgrippe genannt) bei Wildvögeln in Deutschland festzustellen. Nachdem das Geschehen sich anfangs auf die Nord- und Ostseeküste konzentrierte, wurde am 25. Dezember 2020 in einem Geflügelbestand im Landkreis Leipzig das HPAI-Virus amtlich festgestellt. Über 9000 Gänse mussten aufgrund des Viruseintragens in der Folge getötet werden.

Geflügelpest im Nachbar-Landkreis: Nordsachsen passt Sperrbezirk an

Nachdem in einem Grimmaer Ortsteil im benachbarten Landkreis Leipzig erneut ein Geflügelpest-Fall aufgetreten ist, wird der Landkreis Nordsachsen seine Allgemeinverfügung zur Festlegung des Sperrbezirks entsprechend anpassen. Der Sperrbezirk muss in einem Radius von drei Kilometern um den Ausbruchsherd eingerichtet werden.

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Wirtschaftsminister Martin Dulig: Lagerstätten im Erzgebirge sind europaweit einmalig!

Vor über 30 Jahren brach mit der Friedlichen Revolution der Bergbau im Freistaat Sachsen massiv ein. Bis zu diesem Zeitpunkt war die DDR mit über 300 Millionen abgebauten Tonnen Braunkohle der weltgrößte Produzent von Rohbraunkohle. Beim Abbau von Uran lag die DDR weltweit auf dem dritten Platz. Zu diesem Zeitpunkt war der Steinkohle-, Erz- und Spatbergbau bereits weitgehend eingestellt worden – er war nicht mehr rentabel. Das Bergbauland Sachsen, wo im Jahr 1168 mit dem ersten Silberfund in Freiberg das 1. Berggeschrey begann, schien Geschichte.

Foto: LZ

Keine angemeldeten Versammlungen zu Silvester in Leipzig

Für Silvester und Neujahr liegen in Leipzig keine Versammlungsanmeldungen vor. Bis zum Ablauf der per Allgemeinverfügung festgelegten Frist waren gegenüber der zuständigen Versammlungsbehörde keine Demonstrationen am 31. Dezember bzw. 1. Januar gemäß SächsVersG angezeigt worden.

Das übliche Ende der Weihnachtsbäume ... Foto: Ralf Julke

Landkreis Leipzig: Entsorgung Weihnachtsbäume

Wie in den Vorjahren, können die Bürgerinnen und Bürger ihren ausgedienten Weihnachtsbaum (sofern er nicht selbst kompostiert werden kann) kostenlos zwischen 1.1.2021 und 28.02.2021 an den Wertstoffhöfen des Landkreises abgeben. Eine Ablage an den Glascontainerplätzen in den Städten und Gemeinden ist nicht gestattet. Die Weihnachtsbäume sollen kompostiert werden, deshalb bitte vor der Abgabe am Wertstoffhof Lametta und Baumschmuck entfernen.

Frank Müller-Rosentritt. © Deutscher Bundestag / Achim Melde

FDP fordert schnelle Schulöffnung

Die Freien Demokraten fordern die Staatsregierung auf, unverzüglich der Bildungsverpflichtung nachzukommen und ein Konzept zur Schulöffnung vorzulegen. Dazu erklärt Landesvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Frank Müller-Rosentritt: „Die jüngste Aussage der Staatsministerin Köpping, die Schulen in Sachsen auch nach dem 10.01.2021 geschlossen zu halten, zeigt mangelndes Verantwortungsbewusstsein.“

Gesundheitsamt kann wieder Grippeschutzimpfungen anbieten

Nach wochenlangen Lieferengpässen verfügt das Gesundheitsamt des Landkreises Nordsachsen jetzt noch einmal über Grippeschutz-Impfstoff für insgesamt 300 Personen. Wer sich impfen lassen möchte, kann telefonisch bei Anja Viereckl unter 03421/758-6303 einen Termin für Delitzsch in der Richard-Wagner-Straße 7a oder für Torgau am Südring 17 vereinbaren. Zur Impfung mitzubringen sind Chipkarte und Impfausweis.

Dr. Maria Theresa Völker und PD Dr. Sven Laudi von der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie des Universitätsklinikums Leipzig. Foto: Hagen Deichsel / UKL

Können ACE-Hemmer das Risiko einer schweren COVID-19-Erkrankung bei Patienten mit Bluthochdruck reduzieren?

Neue Erkenntnisse bei der Frage, warum Patienten mit Bluthochdruck häufig schwer an COVID-19 erkranken: Wissenschaftler fanden heraus, dass diese Patienten bereits eine Voraktivierung ihrer Immunzellen zeigen. Bei einer COVID-19 Erkrankung führt diese bereits laufende chronische Infektionsreaktion der Zellen dann mutmaßlich zu einer überschießenden Reaktion des Immunsystems und begünstigt so die besonders schweren Krankheitsverläufe.

Markus Schlimbach. Foto: DGB Sachsen

DGB Sachsen kritisiert Testpflicht für Beschäftigte aus den Nachbarländern

Mit scharfer Kritik hat der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach auf die neue Testpflicht für Grenzgänger reagiert. „Wir fordern die Sächsische Staatsregierung auf, diese Änderung noch vor in Kraft treten zurück zu nehmen. Die Einführung einer Testpflicht für Beschäftigte aus den Nachbarländern, ist ein klarer Verstoß gegen die Freizügigkeitsrechte und absolut unverhältnismäßig. Wird hier der Politikstil der tschechischen Regierung aus dem Frühling nachgeahmt? Wir sind entsetzt, dass die Rechte von Beschäftigten mit Füßen getreten werden.“

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Scroll Up