8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diesterweg-Stipendium Leipzig erstmals vergeben

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Diesterweg-Stipendium Leipzig ist erstmals an 11 Stipendiaten-Familien vergeben worden. Dieses Begabtenförderprogramm, das am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig angesiedelt ist, kommt Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse ausgewählter Leipziger Grundschulen zugute, die mit ihren Familien herausfordernde Lebenssituationen zu meistern haben.

    Es wird von der Wilhelm-Weidemann-Jugendstiftung, der Joachim- Herz-Stiftung, der Boschstiftung sowie der Stadt Leipzig gefördert und ist das erste Bildungsstipendium für Familien in Deutschland.

    Sie werden beim Übergang in die weiterführende Schule durch ein breitgefächertes Bildungs- und Unterstützungsangebot über zwei Schuljahre begleitet. So gibt es unter anderem Thementage für die Familie zu deutscher Sprache und Literatur, Theater oder Kunst sowie Exkursionen zu besonderen Lernorten in Leipzig.

    Eine Herausforderung ist die Umsetzung des auf persönlichen Kontakt basierenden Programms im Lockdown durch digitale Angebote. Ein spezieller Bildungsfond des Programms hilft, fehlende Laptops für die Stipendiaten anzuschaffen.

    Es gibt zudem Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum „almaLab“, Mathe-Physik-Lehramts-Studierenden der Universität Leipzig sowie dem Preisträger des Jugend forscht Regionalwettbewerbs Sachsen 2020, Moritz Dulleck. Sein entwickeltes Mathe-Selbstlernprogramm für Grundschulkinder soll zeitnah für die Stipendiaten zu Hause nutzbar sein.

    Entwickelt wurde das Diesterweg-Stipendienprogramm 2008 von der Stiftung Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt am Main. Seitdem konnte sich das Programm an 12 Standorten bundesweit etablieren. Das Diesterweg-Stipendium Leipzig ist unter diesen nun der erste universitäre Standort.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige