7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Fecht-WM 2017: Sudden Death beendet letzte Medaillen-Hoffnung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Fecht-Weltmeisterschaft 2017 hat am Mittwochabend ihren Abschluss gefunden. Die letzten Titel gingen im Damendegen an Estland und im Herrenflorett an Italien. Zwölf Entscheidungen waren im Laufe der vergangenen Woche in der Arena Leipzig gefallen, bei denen insgesamt 36 Medaillen vergeben wurden. Gastgeber Deutschland fischte davon eine Bronze-Medaille ab - eine unbefriedigende Bilanz.

    Am Abschlusstag hatten die deutschen Degen-Frauen das Halbfinale nur um Klingenbreite verpasst. Gegen den späteren Weltmeister Estland musste in der Runde der besten Acht erst der Sudden Death für die Entscheidung herhalten. Diese war von beiden Teams förmlich herbeitaktiert worden – Defensive war Trumpf. Als nach den ersten beiden der neun auszutragenden Gefechte eine 4:3-Führung für Estland auf der Tafel stand, begann die große Zeit der Nullrunden.

    In den folgenden sechs (!) Gefechten übten sich beide Seiten dermaßen in Passivität, dass kein einziger Zähler hinzukam. Erst im abschließenden Duell zwischen Alexandra Ndolo (Leverkusen) und Irina Embrich flogen wieder die Fetzen. Vize-Europameisterin Ndolo gelang ein 8:7 – und damit der Ausgleich zum 11:11. Doch den letzten, den alles entscheidenden Treffer, den setzte Embrich für die Estinnen. Die Deutschen landeten schließlich auf dem 5. Platz.

    Degen-Finale zwischen Estland und China - hier stehen sich Kristina Kuusk (li.) und Yiwen Sun gegenüber. Foto: Jan Kaefer
    Degen-Finale zwischen Estland und China – hier stehen sich Kristina Kuusk (li.) und Yiwen Sun gegenüber. Foto: Jan Kaefer

    Für die deutschen Florett-Männer war – wie schon des öfteren im Turnierverlauf – Frankreich die Endstation. Diesmal musste sich das Team von Kleibrink, Joppich & Co. im Viertelfinale mit 31:45 beugen. Am Ende sprang der 6. Platz heraus.

    Auch wenn im Vorfeld der WM öffentlich keine Medaillenvorgaben für die DFeB-Fechter gemacht wurden, dürfte die Bilanz von nur einer Bronze-Medaille wenig Euphorie im Verband entfachen. Hatte man sich doch nach der erfolgreichen Europameisterschaft in Tiflis, von der die Deutschen erst im Juni mit einem kompletten Medaillensatz heimgekehrt waren, auf dem aufsteigenden Ast gewähnt.

    Benjamin Kleibrink (re.) gegen Gustavo Alarcon (Chile) - im Florett-Teamwettbewerb. Foto: Jan Kaefer
    Benjamin Kleibrink (re.) gegen Gustavo Alarcon (Chile) – im Florett-Teamwettbewerb. Foto: Jan Kaefer

    Aus Leipzig zieht die Fecht-Weltmeisterschaft nun nach China weiter, wo sie im kommenden Jahr in der 7-Millionen-Stadt Wuxi ausgetragen werden wird. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung übergab daher Claudia Bokel – Präsidentin des Deutschen Fechter-Bundes – die Flagge des Weltverbandes FIE feierlich an den chinesischen Fechtverband.

    Claudia Bokel - die Präsidentin des DFeB - übergibt die Fahne des Weltverbandes FIE an China, den WM-Gastgeber 2018. Foto: Jan Kaefer
    Claudia Bokel – die Präsidentin des DFeB – übergibt die Fahne des Weltverbandes FIE an China, den WM-Gastgeber 2018. Foto: Jan Kaefer

    Die Ergebnisse im Überblick

    Damendegen (5. Platz):
    32er > Singapur 45:11, 16er > Rumänien 45:37, Viertelfinale > Estland 11:12, Plätze 5-8 > Russland 40:34, Platz 5/6 > Frankreich 45:38. Weltmeister: Estland (vs. China 45:33).

    Mehr Ergebnisse:
    http://fencingworldwide.com/de/competition/2987-16/direct/1

    Männerflorett (6. Platz):
    32er > Singapur 45:33, 16er > Chile 45:13, Viertelfinale > Frankreich 31:45, Plätze 5-8 > China 45:29, Platz 5/6 > Südkorea 42:43. Weltmeister: Italien (vs. USA 45:41).

    Mehr Ergebnisse:
    http://fencingworldwide.com/de/competition/2984-16/direct/1

    Italien machte im Florett-Finale gegen die USA die meisten Stiche. Foto: Jan Kaefer
    Italien machte im Florett-Finale gegen die USA die meisten Stiche. Foto: Jan Kaefer

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige