Seit dem 31. März 2020 nimmt die Lan­des­di­rek­ti­on Sach­sen An­trä­ge auf Ent­schä­di­gung wegen Ver­dienst­aus­fall ent­ge­gen, wenn die Kin­der­be­treu­ungs­ein­rich­tung oder Schu­le wegen der Co­ro­na-Pan­de­mie ge­schlos­sen wurde. An­trag­stel­ler sind Ar­beit­ge­ber für ihre Be­schäf­tig­ten oder Selbst­stän­di­ge in ei­ge­ner Sache. Die Ent­schä­di­gung wird ge­währt, wenn die Sor­ge­be­rech­tig­ten ihrer be­ruf­li­chen Tä­tig­keit in­fol­ge der Schlie­ßung nicht wei­ter nach­ge­hen konn­ten und für die Kin­der eine an­der­wei­ti­ge zu­mut­ba­re Be­treu­ungs­mög­lich­keit nicht ver­füg­bar ist. Weiterlesen