14.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Jahr der Industriekultur 2020

Industriearchitektur in Sachsen im europäischen Kontext: Das Buch, das erklärt, warum Sachsen so reich an Industriedenkmalen ist

Die Corona-Pandemie hat so richtig reingehauen in das Jahr der Industriearchitektur in Sachsen. Auch die Landesausstellung „Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen“ musste monatelang schließen, sodass der Freistaat nicht wirklich richtig punkten konnte mit etwas, was ihn wirklich von allen anderen Bundesländern unterscheidet: den vielen erhaltenen Denkmalen der Industriegeschichte. Einer Geschichte, die Bernd Sikora in diesem Buch erzählt.

Sachsen gibt Startschuss für das Jahr der Industriekultur 2020

Mit einem feierlichen Festakt wurde heute (23. Januar 2020) das Jahr der Industriekultur 2020 in Sachsen eröffnet. Als Veranstaltungsort diente das Zentralwerk, ein ehemaliges Industriegelände in Dresden Pieschen, das heute von Kultur- und Kreativschaffenden als Kulturfabrik bewohnt und bespielt wird.

Jahr der Industriekultur 2020

Heute startet im Dresdner Zentralwerk das »Jahr der Industriekultur« in Sachsen. »Industrie und Sachsen – das gehört einfach zusammen. Sachsen ist Industrieland. Es ist wichtig, dass gerade der jungen Generation - die vieles als selbstverständlich empfindet - auf anschauliche Weise erklärt wird, dass unser heutiger Wohlstand viel mit der Entwicklung der Industrie in den vergangenen Jahrhunderten in Sachsen zu tun hat«, so Industrieminister Martin Dulig.

Sachsen feiert mit Themenjahr Reichtum an sächsischer Industriekultur

In acht Wochen beginnt in Sachsen das Jahr der Industriekultur 2020. Im Rahmen des Themenjahres feiert der Freistaat den Reichtum an sächsischer Industriekultur, deren 500-jährige Industrie- und Gewerbetradition sowie ihre Bedeutung für die heutige industrielle Entwicklung Sachsens. Vielseitige Veranstaltungsformate dienen der Pflege und Vermittlung mit dem Ziel, das Industriezeitalter in Sachsen erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Kunstministerin wirbt anlässlich der 7. Tage der Industriekultur um aktive Beteiligung am Jahr der Industriekultur 2020

Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange ruft anlässlich der 7. Tage der Industriekultur Leipzig und des Industrie | Kultur | Festivals #4 zur aktiven Beteiligung aller Akteure am Jahr der Industriekultur 2020 auf.

Leipzig beteiligt sich am Jahr der Industriekultur 2020

Die Stadt Leipzig beteiligt sich an dem vom Freistaat Sachsen für das Jahr 2020 ausgerufenen Themenjahr „Industriekultur“. Dafür will sie maximal 350.000 Euro zur Verfügung stellen. Diesen Vorschlag von Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke hat Oberbürgermeister Burkhard Jung heute in seiner Dienstberatung auf den Weg gebracht. Endgültig entscheidet darüber der Stadtrat in seiner Mai-Sitzung.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -