Deutliche Kritik hat Sachsens Kultusminister Christian Piwarz am Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme der Bertelsmann Stiftung geübt. »Die Bertelsmann-Stiftung setzt auf Masse statt auf Klasse. Sie geht westdeutsch geprägten Phantasiegebilden nach, statt die besondere ostdeutsche Situation zu berücksichtigen. Es ist falsch, lediglich den Blick auf den Personalschlüssel zu richten und die Betreuungsquoten sowie den Ausbildungsgrad des Kitapersonals außer Acht zu lassen. So wird aus der Betrachtung ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen«, sagte Kultusminister Piwarz. Weiterlesen