Artikel zum Schlagwort Bereitschaftspolizei

Erfolgreiche Rückführung der Metallgitter an die Eigentümer

Aufklärung des Funds zweier Metallgitter mit KG-Rohr DN 250

Foto: Präsidium der Bereitschaftspolizei

Am Mittwoch, den 16.01.2019 veröffentlichte die Pressestelle des Präsidiums der Bereitschaftspolizei einen Zeugenaufruf des Fachdienstes Wasserschutzpolizei, um die Herkunft zweier in der Elbe aufgefundener silberfarbener Metallgitter mit angebauten KG-Rohren DN 250 aufzuklären. Weiterlesen

Tag der Offenen Tür bei der Bereitschaftspolizei Leipzig

2.900 Besucher schauen der Bereitschaftspolizei über die Schulter + Video

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserAm Samstag veranstaltete das Polizeipräsidium der Bereitschaftspolizei Leipzig einen Tag der offenen Tür. Interessierte Besucher von groß bis klein konnten sich über die unterschiedlichen Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Bereitschaftspolizei informieren, ob zu Fuß, zu Pferd, zu Luft oder zu Wasser. Pressesprecher Stefan Walther zeigte sich zufrieden mit dem Andrang von 2.900 Besuchern. Weiterlesen

Polizei- und Sicherheitsbehörden: Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Foto: Präsidium der Bereitschaftspolizei

Am Donnerstag, den 8. Dezember 2016 trafen sich in Dresden die Dienststellenleiter und Vertreter der Bundespolizeidirektion Pirna, des Polzeiverwaltungsamtes, des Präsidiums der Bereitschaftspolizei und der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH). Anlass für diesen Termin war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zur polizeilichen Zusammenarbeit. Weiterlesen

Lippmann: Die Informationspolitik der Staatsregierung ist das letzte, was Sachsen derzeit braucht

Grüne: Hatte Terrorgruppe Freital Informationen aus der sächsischen Polizei?

Foto: Juliane Mostertz

Zum Bericht von Zeit-Online vom heutigen Tag, wonach ein Beschuldigter der Terrorgruppe Freital regelmäßig Informationen aus der Bereitschaftspolizei zu konkreten Einsätzen der Polizei erhalten habe, erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Wenn sich dieser Sachverhalt als wahr erweist, ist das ein ungeheuerlicher Vorgang. Es würde bedeuten, dass die Unterstützung Rechtsextremer in Sachsen durch die sächsische Polizei sich nicht nur in deren Einstellung sondern durch konkrete derartige Unterstützungshandlungen äußert.“ Weiterlesen

Umgehende Aufklärung nötig

Enrico Stange (Linke): Polizei-Infos an Rechtsterroristen? Innenminister droht schwere Vertrauenskrise

Foto: DiG/trialon

Zur Berichterstattung über mögliche Weitergabe von Informationen von der Bereitschaftspolizei an die rechtsterroristische „Gruppe Freital“ erklärt Enrico Stange, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Für den Fall, dass sich die Vorwürfe gegen einen oder mehrere Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei, die Freitaler Terrorgruppe über polizeiliche Maßnahmen informiert und gewarnt zu haben, erhärten, stünden wir in Sachsen vor einer schwerwiegenden Vertrauenskrise gegenüber der Polizei, ihrer Führung und dem sächsischen Innenminister Markus Ulbig. Weiterlesen