„Ich bin beeindruckt von der großartigen und einfühlsamen Leistung der Schülerinnen und Schüler. Sie haben eine unfassbare menschliche Grausamkeit lebendig umgesetzt und mit den Ereignissen von Krieg und Flucht der heutigen Zeit in Verbindung gebracht. Dank an alle, die dieses einmalige Erinnerungsprojekt gemeinsam mit den Dresdner Sinfonikern gestaltet haben“, sagte Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange nach dem Besuch der Uraufführung des Schülertheaterprojekts „Die vierzig Tage des Musa Dagh“ am Freitag im Festspielhaus Hellerau. Weiterlesen