19.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Gesunde Ernährung

Gesundheitskommunikation: Gut informiert zur richtigen Ernährung

Gesunde Ernährung geht nicht ohne gute Kommunikation. Davon ist Dr. Tobias D. Höhn vom Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig überzeugt. Was die Wissenschaft beitragen kann, erläutert er im Kurzinterview.

LeipzigGrün lädt ein zum Kulinarischem Kino im August

Das kleine Kulinarische-Kino-Festival vom 21. bis 26. August verbindet Kultur und Genuss und bringt großes Kino und gutes Essen an Orte, die was mit Lebensmitteln in Stadt und Land zu tun haben. Das sind der Annalinde Gemeinschaftsgarten, der Samstagsmarkt und die Bäckerei Backstein in Leipzig und mit einer Landpartie geht es ins Kranwerk Naunhof oder zu Uferleben in Dreiskau-Muckern.

Leckerland ist abgebrannt: Warum unsere Esskultur keine Kultur mehr ist und Großkonzerne alles nur noch schlimmer machen

Ganz so schlimm, wie es der Titel suggeriert, ist es nicht. Wir müssen nicht verhungern. Auch wenn das Buch pünktlich zum Ausbruch der Covid-19-Epidemie auch in Deutschland erschien. Geschrieben von einem, den das Thema als freien Journalisten seit Jahrzehnten umtreibt. Und zwar in der ganzen Breite: Klima, Essen, Trinken, Umwelt. So langsam spricht es sich auch an deutschen Mittagstischen herum, dass unser Essen eine Katastrophe ist. Auch für die Welt.

Selbst Sachsens Kultusminister erklärt dem AfD-Abgeordneten Weigand, wie ungesund Schweinefleisch wirklich ist

Das war mal wieder ein gefundenes Futter für die Konservativen, Rechten und Rechtsaußen im sächsischen Wahlkampf, als im Juli bekannt wurde, dass zwei Leipziger Kindertagesstätten Schweinefleisch aus dem Verpflegungsplan für die Kinder strichen. Beschlossen von den Eltern dieser Kinder. Die rechten Schweinefleisch-Verehrer schäumten. Und sie haben sich nicht wirklich beruhigt. Ein AfD-Mann trug das Thema auch noch in den Landtag.

Runder Tisch für Gesunde Ernährung in Schulen und Kitas

Der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, Volkmar Zschocke, veranstaltet am Mittwoch in Leipzig im Grünen Raum am Kanal (Zschochersche Str. 59) ein Fachgespräch zum Thema Gesunde Ernährung in Schulen und Kitas in Sachsen. Hierzu eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Verwaltung, Institutionen der Gesundheitsförderung, lokale Essensanbieter, Schulleitungen sowie Eltern.

Nahrungsergänzungsmitteln für Kinder: Nützlich oder überflüssig?

Jedes zehnte Kind bekommt täglich Nahrungsergänzungsmittel oder mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherte Lebensmittel. Einige sogar Beides. Die Produkte vermitteln den Eindruck, dass sie die Abwehrkräfte stärken oder die Konzentrationsfähigkeit erhöhen.

Lebenshilfe Leipzig hält Workshop in leichter Sprache

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist wichtig für den Körper und das Wohlbefinden. Das gilt auch und vor allem für Menschen mit Behinderung. Doch je nach Beeinträchtigung ist es für viele schwer, sich zu diesem Thema zu informieren.

Universitätsbund mit dem Projekt nutriCARD auf der Leipziger Buchmesse

Unter dem Motto „Mehr wissen. Besser essen. Gesünder leben.“ präsentieren der Universitätsbund Halle-Jena-Leipzig und der Kompetenzcluster nutriCARD Forschungsergebnisse zu gesunder Ernährung auf der Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März 2018.

Wie man mit Amaranth und anderen Körnern einen gesunden Ersatz fürs unverträgliche Gluten findet

Auf den ersten Blick ist das wieder so ein komisches Buch. Mit Körnern drin. Schrecklich gesund. Auch noch so exotischen wie Amaranth, Quinoa, Hirse-, Leinsamen- und Buchweizenmehl. Aber all diese Exoten tauchen nicht ganz ohne Grund wieder in unseren Läden auf. Denn wir haben da ein kleines Problem, das immer mehr Menschen zu schaffen macht. Und es hat mit unserer industrialisierten Landwirtschaft zu tun.

Warum Salz in unserem Leben so wichtig ist und zu viel davon uns umbringt

Aus diesen kleinen Büchlein kann man etwas lernen. Sie bringen lauter Dinge, die zu unserem Leben gehören, auf den Punkt. Kurz, knapp, bilderreich. Und manchmal erfährt man auch erst durch einen so speziellen Buchtitel, wie wichtig diese Kleinigkeiten eigentlich sind. Salz zum Beispiel.

Ein kleines Buch zu „Powerfood“

Vom Titel des Büchleins darf man sich nicht erschrecken lassen. Hier geht es nicht um diverse Kraftmischungen für Bodybuilder und Leistungssportler. Mit „Powerfood“ erinnert Marianne Harms-Nicolai daran, dass es in unserer Welt zahlreiche gesunde Früchte gibt, die gesünder sind als das Meiste, was es als Fertigprodukt zu kaufen gibt. Aber wer weiß das schon?

„Klimaschutz schmeckt“: Projektstunden für Schüler

In Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale bietet das Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) ab sofort die handlungsorientierte Unterrichtseinheit „Klimaschutz schmeckt“ an. Die Bildungseinheit soll anregen, das eigene Ess- und Einkaufsverhalten kritisch zu überdenken. Angeboten werden Projektstunden zu Klimaschutz und Ernährung für Oberschulen, Gymnasien und berufliche Aus- und Weiterbildung. Schüler/-innen erfahren, dass weniger Fleisch und Wurst nicht nur dem Klima und der Umwelt zugute kommen, sondern auch der Gesundheit. Es werden biologische und konventionelle Lebensmittel von regionalen Märkten vorgestellt.

Extraportion für Gesundheit ab kommendem Schuljahr

Sächsische Schüler erhalten ab dem kommenden Schuljahr eine Extraportion. Das hat das Kabinett heute (27. September 2016) entschieden. Sachsen wird sich dann an dem neuen EU-Schulprogramm für gesunde Ernährung beteiligen. Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft wird dazu mit den anderen betroffenen Ressorts eine Strategie zur Umsetzung erarbeiten. „Das Schulprogramm wird einerseits einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten, andererseits lernen die Kinder Erzeugnisse der regionalen Ernährungswirtschaft kennen und erfahren, wie sie schmecken“, so Staatsminister Thomas Schmidt.

Wie man die gesunden Früchte der Natur ohne viel Aufwand in schaumige Vitamin-Getränke verwandeln kann

Dass das ganze Zeug, das da im Garten wächst, gesund ist und gegessen werden kann, das haben wir nun gelernt. Aber kann man es auch trinken? Bei einigen Früchtchen weiß man es ja, die gibt es als Saft oder Limonaden. Aber so ganz prinzipiell: Kriegt man auch Paprika, Möhren, Sellerie oder Kräuter ins Glas? – Natürlich, meint Marianne Harms-Nicolai.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -