31.4°СLeipzig

Interviews

- Anzeige -

Politik mit anderen Mitteln: Das große LZ-Interview mit PARTEI-Vorstand und EU-Parlamentarier Martin Sonneborn

Kaum eine Partei kennt derart glühende Anhänger, wie die gern als Satire-Partei bezeichnete „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“, kurz Die PARTEI. Ein Zeichen dafür: Während andere kostenfrei auf Marktplätzen für sich werben, verkaufte ihr Partei-Vorsitzender Martin Sonneborn die rund 500 Sitzplätze im Werk 2, Halle A Ende Mai 2022 über die […]

„Wir sind eine Familie!“: Küf Kaufmann im Interview über die jüdische Gemeinde zu Leipzig

Küf Kaufmann ist seit 2005 Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Präsidiumsmitglied des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinde in Sachsen. Im Gespräch mit der Leipziger Zeitung (LZ) redet Kaufmann über die Vergangenheit und Gegenwart der jüdischen Gemeinde zu Leipzig. Dabei spricht er neben Antisemitismus und der Wichtigkeit des Gedenkens vor allem über das bunte und […]

Kriminalpsychologin Lydia Benecke im Interview: „Kaum ein Thema erzeugt so schnell und heftig Emotionen wie Verbrechen“

Deutschlands bekannteste Kriminalpsychologin Lydia Benecke wird zum WGT im Kupfersaal ein eigenes, kleines Festival starten. Es trägt den durchaus bezeichnenden Namen „WTF?! WTF! Wissenschaft trifft Freundschaft!“. Die LZ hat darüber berichtet. Dennoch war das ein guter Anlass, um sich mit Lydia Benecke über ihren Beruf, ihre Tätigkeit in den Medien, ihr Verhältnis zu Leipzig und […]

Interview mit Innenminister Armin Schuster (CDU): „Ich würde gerne mit dem Satz aufräumen, wonach die Polizei ein Spiegelbild der Gesellschaft sei“

Seit dem 25. April 2022 ist Armin Schuster (CDU) neu im Amt des Innenministers in Sachsen. Beobachtet man diese Position über die vergangenen Jahrzehnte hinweg, die vielleicht schwierigste Position, welche man in einem Bundesland wie Sachsen annehmen kann. Zudem löste der gelernte Bundespolizist und ehemalige Leiter des Bundeskatastrophenschutzes den Bankkaufmann und Hochschullehrer Roland Wöller (MdL, […]

Nach seiner langen Verletzungspause war das Comeback von David Storl bei den Halleschen Werfertagen mit Spannung erwartet worden. Foto: Jan Kaefer

Nach 15 Monaten zurück im Ring: Interview mit Kugelstoßer David Storl

Als David Storl (SC DHfK Leipzig) im Februar 2021 in Dortmund zum neunten Mal den Titel des Deutschen Hallenmeisters erkämpfte, war es für ihn ein guter Abschluss der Hallensaison. Seine Konzentration sollte nun voll und ganz auf die Vorbereitungen zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio gelegt werden. Doch aus der erhofften dritten Olympia-Teilnahme sollte vorerst […]

Ulrike Serowy. Foto: Helena Feher

„Wir sind von der Natur abgetrennt“: Im Interview mit der Autorin Ulrike Serowy

In ihrem Roman-Debüt „Wölfe vor der Stadt“ zeichnet Ulrike Serowy eine von Leipzig geprägte Stadtlandschaft, in der sich ihre Figuren auf der Suche nach dem Sinn umtaumeln. Im Interview erzählt die in Köln lebende Autorin über ihre Beziehung zur Stadt und das gespaltene Verhältnis des modernen Menschen zur Natur. Landschaften, die ausfasern. Risse an den […]

JP Dr. Paul Lehmann ist Leiter der fächerübergreifenden Nachwuchsforschungsgruppe MultiplEE (Multiple Umweltwirkungen Erneuerbarer Energien) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Foto: Privat

Fünf Thesen zum Ausbau der Windenergie: Leipziger Forschende veröffentlichen Handlungsempfehlungen für Politik und Verwaltung

Deutschland bemüht sich um Klimaneutralität, doch vor allem der Ausbau der Windenergie an Land kommt nur stockend voran. Was sind die Gründe dafür? Was müsste passieren, um diese Energieart stärker als bisher nutzen zu können? Wo sind die Hürden? – Wissenschaftler/-innen der Nachwuchsforschungsgruppe Multiple Umweltwirkungen Erneuerbarer Energien (MultiplEE) der Universität Leipzig haben gerade gemeinsam mit […]

Interview mit Petra Čagalj Sejdi: „Es ist am Ende weniger dabei herausgekommen, als wir eigentlich wollten“

In den vergangenen Monaten gab es in der sächsischen Koalition immer wieder Streit um das Thema Abschiebungen. Anlass waren Einzelfälle, die in der Öffentlichkeit für viel Aufmerksamkeit sorgten, und der im Koalitionsvertrag verankerte Leitfaden, der lange auf sich warten ließ. Im Interview äußert sich die grüne Landtagsabgeordnete Petra Čagalj Sejdi zu Stärken und Schwächen des […]

Finswimming-Weltrekord-Jubel: Nach fast fünf Jahren knackte Max Poschart (SC DHfK Leipzig) seine eigene 100-Meter-Bestmarke. Foto: Jan Kaefer

Max Poschart (SC DHfK) schwimmt Weltrekord über 100 Meter: „Ich dachte mir schon, dass es schnell werden könnte“

Zum vierten Mal nach 2011, 2015 und 2018 machte am vergangenen Wochenende (23./24. April) der Finswimming-Weltcup in Leipzig Station. Insgesamt 401 Athlet/-innen aus 19 Nationen glitten durch das Wasser der Unischwimmhalle in der Mainzer Straße. Für Ausrichter SC DHfK hätte es kaum besser laufen können. Die Leipziger/-innen ernteten sechs Gold- und eine Silbermedaille. Für das […]

Im Gespräch mit Konstanze (1): Selbstwahrnehmungen. Über existenzielles Selbstdenkertum im Ausnahmezustand

Seit Weihnachten 2021 führt Dr. Konstanze Caysa nun bereits gezielt Gespräche. Nicht mit bekannten Persönlichkeiten, wenn man darunter Prominente versteht, sondern mit Menschen, die ihr im Alltag begegnen, die sie faszinierend findet; lohnend nachzufragen, das Gesprochene aufzuzeichnen. Und letztlich in eine Interviewform zu bringen, die möglichst original die ausgesprochenen Gedanken wiedergibt. Oft anonym, weil es […]

Links: Nils Fischer, der Fachbeauftragte für Nachtkultur in Leipzig. Rechts: Felix Heukenkamp vom Elipamanoke. Foto: Birthe Kleemann/ Robert Schikor

Nachtkultur: Nils Fischer und Felix Heukenkamp über die Vernetzung zwischen Leipziger Nachtleben und Verwaltung

Mitte September 2021 etablierte sich der Leipziger Nachtrat, zusammengesetzt aus Vertreter/-innen der Clubszene, zivilgesellschaftlicher Organisationen, der städtischen Kultur- und Wirtschaftsförderung sowie der Polizeidirektion. Wenig später trat auch Leipzigs erster Fachbeauftragter für Nachtkultur seine Stelle an. Mit Nils Fischer, Leipzigs „Nachtbürgermeister“, der eigentlich gar keiner ist, und Felix aus dem Elipamanoke, der sich im NachtRat engagiert, haben […]

Prof. Dr. Matthias Middell. Foto: Swen Reichhold

Forscher der Universität Leipzig zum Krieg in der Ukraine: Das hat Auswirkungen auf die gesamte Weltordnung

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine könnte massive Auswirkungen auf die gesamte Weltordnung haben. Nach Ansicht des Direktors des Global and European Studies Institute der Universität Leipzig, Prof. Dr. Matthias Middell, ist jetzt bereits eine Zäsur der globalen Ordnung deutlich sichtbar. Ob Europa allerdings seine Strategie verändert und die Idee eines kollektiven Sicherheitsregimes aufgibt, sei […]

Prof. Dr. Gunther Schnabl. Foto: studioline Leipzig - Burgplatz | Universität Leipzig

Leipziger Wirtschaftswissenschaftler über ökonomische Folgen des Ukraine-Konflikts: Hat Wladimir Putin die Finanzmarktaspekte des Krieges unterschätzt?

Der Krieg in der Ukraine sowie die damit verbundenen Sanktionen des Westens gegen Russland und vor allem gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin wirbeln die Finanzmärkte weltweit durcheinander. Besonders tiefgreifende Einschnitte bringt für Russland dessen Ausschluss aus dem internationalen Zahlungssystem SWIFT mit sich. Aber auch die Deutschen werden die Sanktionen zu spüren bekommen. Eine Einordnung […]

Wo die Einsamkeit wohnt: Pfarrer Andreas Dohrn über eine neue Volkskrankheit und ihre Tragweite

Eine 54-Stunden-Woche: eine Hälfte predigen, die andere Hälfte Weltverbesserung. So beschreibt Andreas Dohrn, Pfarrer in der Leipziger Peterskirche, seine Arbeit. Mit seiner Frau teilt er sich eine Pfarrstelle. Nebenbei schrieb er Forschungsarbeiten zum Zusammenhang zwischen Seelsorge und Psychotherapie und initiierte verschiedene soziale Projekte. Im Gespräch mit der Leipziger Zeitung (LZ) erklärt er, wie Einsamkeit zur […]

Ex-Buchmesse auch 2023? Ein Gespräch mit Messe-Direktor Oliver Zille + Video

Seit Montag, den 7. Februar 2022, geisterten die ersten Absagegerüchte rings um die Leipziger Buchmesse 2022 herum, verdichteten sich am Dienstag und bestätigten sich schon einen Tag darauf in einer Pressemitteilung der Leipziger Messegesellschaft. Die Buchmesse 2022 ist Geschichte, rund einen Monat, bevor sie beginnen konnte, endeten die Vorbereitungen auch zu „Leipzig liest“, der Antiquariatsmesse und der Manga-Comic-Con. Was blieb, waren Enttäuschung und die Frage nach dem Warum, auch über Corona hinaus. Buchmesse-Direktor Oliver Zille, bis zum Beginn der Pandemie 2020 gewohnt, steigende Besucherzahlen verkünden zu können, im Interview mit der LZ.

Priorität zwischen Friedlichkeit und Gewalt: Die Leipziger Polizei zu Silvester in Connewitz, „Spaziergänger“-Einsätzen und Krankenstand

Immer wieder steht sie in der Kritik. Die Polizei in Sachsen, in Leipzig, seit Jahren - mal mehr, mal weniger. In letzter Zeit vermehrt wegen ihres Vorgehens bei den Einsätzen rings um die sogenannten „Spaziergänge“ im Freistaat. Auch das Verhalten der Leipziger Einsatzbeamten ist für Außenstehende, Engagierte oder gar Gegenprotestler/-innen manchmal kaum nachzuvollziehen. Obwohl die zuletzt auch durch die Stadt Leipzig als reguläre Versammlungen eingeordneten „Spaziergänge“ vielfach hätten unterbunden werden können, kam es immer wieder zu seltsamen Szenen der Duldung und Begleitung der Aufmärsche. Zuletzt besonders eklatant am 3. Januar 2022, als etwa 100 „Querdenker“ nahezu unbehelligt durch die Polizei in Leipzigs Innenstadt laufen konnten.

„Nachdenken 2022“ über … Ein Gespräch über Mehrheiten in Coronazeiten, Coronaleugner und das Ende der Geduld + Video

In wenigen Stunden ist es so weit, dann wollen sich am Montag, 10. Januar ab 17:30 Uhr verschiedene Initiativen, Bündnisse und Menschen unterschiedlichster Einstellungen zu einer gemeinsamen Kundgebung an verschiedenen Orten Leipzigs versammeln, um gegen die Raumnahme von Verschwörungstheorien, rechte „Querdenker“ und Impfgegner zu demonstrieren. Mit dabei unter den Aufrufenden sind „Leipzig nimmt Platz“ und die Stiftung „Friedliche Revolution“, die zuletzt mit einer neuen „Leipziger Erklärung“ an die Öffentlichkeit traten. Die LZ sprach am 9. Januar 2022 mit Vertreter/-innen der aufrufenden Initiativen über Mehrheiten in Coronazeiten, Debattenkultur und das Ende der Geduld.

Dietmar Berndt (59, parteilos) ist seit 2015 Böhlens Bürgermeister und stellt sich 2022 erneut zur Wahl. Foto: Lucas Böhme

Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt im Interview: „Der Ur-Böhlener ist ein Industriemensch“

Dietmar Berndt ist seit 1. September 2015 Bürgermeister der rund 6.700 Einwohner zählenden Kleinstadt Böhlen südlich von Leipzig. Davor arbeitete der parteilose Politiker, von Hause aus Elektroingenieur, als Geschäftsführer der Städtischen Kultur- und Betriebsgesellschaft und war bereits seit 1999 im Stadtrat aktiv. Mitte 2022 will er sich erneut zur Wahl stellen. Mit der LZ sprach der 59-jährige Familienvater über aktuelle Entwicklungen, seine Kritik am frühen Kohleausstieg und die Mentalität der Menschen vor Ort.

- Anzeige -
Scroll Up