Artikel zum Schlagwort Melder

Pressemitteilung der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und Freibeuter: Lasst die Mütter nicht allein!

Franziska Rudolph. Quelle: Freibeuter

Zur kurzfristig getroffenen Vereinbarung der Leipziger Kliniken, Begleitpersonen zu Entbindungen nicht mehr zuzulassen, erklären die Stadträtinnen der Fraktionen Bündnis 90/ Die Grünen und Freibeuter, Nuria Silvestre und Franziska Rudolph: „Mit Bestürzung erfahren wir Stadträte vom Ausschluss der Väter und Begleitpersonen in den Kreißsälen der Leipziger Geburtskliniken. Grund sei die mögliche Einschleppung von Covid-19.“ Weiterlesen

Frank Müller-Rosentritt: Die Zukunft von Sachsens Wirtschaft entscheidet sich jetzt

© Deutscher Bundestag / Achim Melde

Die FDP Sachsen fordert deutliche Nachbesserungen an den Hilfsmaßnahmen der sächsischen Regierung und zusätzliche Soforthilfen. „Die Tilgungszeit bei den Soforthilfe-Krediten muss deutlich verlängert werden. Die Belastung der Unternehmen muss langfristig minimiert werden, denn auch die Gewinne des zukünftigen Normalbetriebs werden oft nicht ausreichen, um die beanspruchten Kredite in der bisher vorgesehenen Zeit tilgen zu können.“ Weiterlesen

Die Linke will Weg für Corona-Hilfspaket freimachen, aber kritisiert 8-Jahres-Regel und will Privatisierungsbremse

Foto: DiG/trialon

Die sächsische Landesregierung plant ein Corona-Hilfspaket. Entsprechend der Regelungen des sächsischen Neuverschuldungsverbotes bedarf sie dafür der Feststellung einer außergewöhnlichen Notsituation durch den Sächsischen Landtag mit Zweidrittelmehrheit. Die Linke will den Weg dafür freimachen – und setzt sich gleichzeitig für eine Streichung der 8-Jahres-Regel in der Landesverfassung und eine Privatisierungsbremse ein. Weiterlesen

Mendelssohn-Haus Leipzig überträgt Sonntagskonzerte im April live

Quelle: Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung

Auch an diesem Sonntag, dem 05. April 2020, 11 Uhr, überträgt das Mendelssohn-Haus Leipzig sein wöchentliches Sonntagskonzert aus dem Musiksalon per Livestream. Die Zuschauer erleben kommenden Sonntag eine Matinée mit Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven, live performt durch die Künstler Gunnar Harms (Violine) und Frank Peter (Klavier). Weiterlesen

Wozu ein Beteiligungsprozess in der Lausitz, wenn er die strategische Entwicklung nicht bestimmt?

Quelle: Die Linke

Derzeit besteht wenig Hoffnung, dass die Ideen der Lausitzer Bevölkerung ernsthaft in den Strukturwandel-Prozess einbezogen werden. Dieses ernüchternde Fazit zieht die zuständige Linken-Landtagsabgeordnete Antonia Mertsching aus der Antwort auf ihre Kleine Anfrage "Lausitzer Leitbildprozess im Rahmen des Strukturwandels“ (Drucksache 7/1916). Weiterlesen

Das Ariowitsch-Haus ist ab jetzt „virtuell“ zu erleben

Quelle: Ariowitsch-Haus e.V.

Auch wenn die derzeitige Lage das Kultur- und Begegnungszentrum fordert, alle Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen, bleibt es dennoch aktiv und voller Ideen. Diese besprechen die Mitarbeiter zwei Mal pro Woche in einer Videokonferenz und finden Wege für die praktische Realisierung. Die Hauptaktivitäten gelten dabei dem Ziel, die Gäste des Ariowitsch-Hauses auch in den nächsten Monaten so zu unterhalten, wie sie es bisher gewohnt waren. Weiterlesen

Medienberichterstattung sorgt für Verwirrung um Datum des Semesterbeginns

Wichtige Information: Semesterstart an sächsischen Hochschulen bereits erfolgt bzw. am 6. April 2020

Foto: L-IZ.de

Im Laufe des heutigen Tages (03.04.2020) gab es in der medialen Berichterstattung zum Thema "Semesterbeginn an den Hochschulen" einige Verwirrung um das genaue Datum. Medien griffen dabei Aussagen aus dem Hamburger Senat auf, dass das Sommersemester am 20.April startet. Das gilt für Sachsen nicht! Weiterlesen

Bürgschaftsbank Sachsen vergibt 100 Express-Bürgschaften an Corona-betroffene Unternehmen im Freistaat

Foto: Götz Schleser

Innerhalb von nur zwei Wochen vergab die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) insgesamt 100 Ausfallbürgschaften im Eilverfahren. Damit sicherte die BBS schon jetzt einer beachtlichen Zahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Sachsen den Zugang zu großzügigen Krediten, um die ökonomischen Folgen der Corona-Krise abzumildern und Arbeitsplätze zu erhalten. Weiterlesen

Corona-Krise: Sächsische Landesmedienanstalt reagiert mit Maßnahmenpaket

Prof. Dr. Markus Heinker LL.M. Foto: Marcus Fröhner Photography

Die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) unterstützt das publizistische Wirken der kommerziellen lokalen und regionalen Rundfunkveranstalter in der Corona-Krise mit einem Maßnahmenpaket. "Für die Dauer der Krise übernimmt die SLM die Verbreitungskosten aller sächsischen Lokal-TV-Anbieter mit einem aktuellen Bewegtbildangebot zur Krise", teilte der Präsident des Medienrates der SLM, Prof. Dr. Markus Heinker, mit. "Wir schöpfen damit die rechtlichen Möglichkeiten voll aus." Diese Regelung soll rückwirkend ab dem 01.03. in Kraft treten und gilt zunächst bis zum 30.06.2020. Weiterlesen

ver.di fordert dringend Nachbesserung: Solo-Selbstständige im Haupterwerb haben von Soforthilfe nichts

Foto: ver.di

Die zur Verfügung gestellten Soforthilfen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schließen den Kreis von Solo-Selbstständigen im Haupterwerb, also freiberufliche Künstler*innen, Journalist*innen und solche Freiberufler*innen, die z.B. an Musikschulen auf Honorarbasis Musikunterricht oder Seminare an Volkshochschulen geben, aus der Förderung aus. Weiterlesen

Rauschenbach-Fláje: Grenzüberscheitender Wanderweg wegen Corona geschlossen

Der grenzüberschreitende Wanderweg zwischen den Talsperren Rauschenbach (Mittelsachsen) und Fláje (Nordböhmen, Tschechische Republik) ist derzeit nicht durchgehend begehbar. Die Grenze zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik darf aufgrund der Corona-Pandemie nur an wenigen Stellen überschritten werden – der Grenzübergang in Deutschgeorgenthal gehört nicht dazu. Auch die grüne Grenze bleibt weiterhin geschlossen. Weiterlesen

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 3. April

Foto: L-IZ.de

Die Polizeidirektion Leipzig erfasste im Direktionsbereich von Donnerstag, den 02.04.2020, 06:00 Uhr bis Freitag, 03.04.2020, 06:00 Uhr 58 Einsätze mit Corona-Bezug, damit fünf weniger als am Vortag. Anlass war die Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Sämtliche bekanntgewordenen Sachverhalte wurden durch die Polizist*innen geprüft, die sich entweder als Irrtum herausstellten oder aus denen sich in der Folge Ordnungswidrigkeitsverfahren und Platzverweise ergaben. Weiterlesen

Beschäftigte in der Krise besser unterstützen: Kurzarbeiter-Geld auf 80 Prozent erhöhen!

Foto: Götz Schleser

„Für viele tausend Beschäftigte, für die keine aufstockenden Tarifverträge gelten, heißt Kurzarbeit, dass sie mit 60 beziehungsweise 67 Prozent ihres bisherigen Nettolohns auskommen müssen. Für viele Familien und Menschen mit niedrigen Einkommen ist das nicht leistbar. Deshalb verlangen wir Nachbesserungen. Das Kurzarbeitergeld für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer muss während der Corona-Krise auf mindestens 80 Prozent des Nettogehalts erhöht werden. So sichern wir auch die Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen. Hier muss die Koalition in Berlin zwingend nachsteuern. Für das Zögern der Union in Berlin habe ich kein Verständnis“, so Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen. Weiterlesen