21.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Programm bis Mitte Juni im Museum für Druckkunst Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit der Wiedereröffnung zahlreicher Museen und dem Einsetzen wärmerer Temperaturen nimmt der kulturelle Sommer endlich Fahrt auf! Im Museum für Druckkunst bieten wir im Juni einige spannende Veranstaltungen rund um das Jahr der Industriekultur sowie das Immaterielle Kulturerbe Drucktechniken. Hier eine Übersicht zum Programm bis Mitte des Monats.

    Verlängert bis 6.9.2020

    Das Auge das Fotografen. Industriekultur in der Fotografie seit 1900“

    Die Vielfalt von Industriekultur spiegelt sich hervorragend in der Fotografie.  Das Museum für Druckkunst ist als authentischer industriekultureller Ort Ausgangspunkt für eine Zeitreise durch die Industriefotografie. Präsentiert werden rund 110 Aufnahmen renommierter Fotografen wie Hans Finsler, Evelyn Richter, Bernd und Hilla Becher sowie unbekannte Fotografien aus sächsischen Archiven und zeitgenössische Positionen. Eine Ausstellung im Jahr der Industriekultur in Sachsen 2020. Infos

    Öffentliche Führungen bis Mitte Juni:

    So, 12 Uhr: 14.6.

    Di, 15 Uhr: 23.6. (ganztags ermäßigter Eintritt für Besuchende 60+)

    (Max. 12 Personen, Anmeldungen erbeten unter: info@druckkunst-museum.de, Tel. 0341/231620)

     

    Di, 16.6., 14 17 Uhr

    Offene Werkstatt LETTERPRESS – Typografie zum Anfassen

    Der Nachmittagskurs bietet die Möglichkeit, eigene Ideen und Arbeiten im klassischen Bleisatz in der Setzwerkstatt des Museums umzusetzen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, Material inkl., 12 Euro pro Person, erm. 9 Euro (Schüler, Studenten, Azubis). 5-Karte 50 Euro, erm. 40 Euro. Anmeldungen erbeten unter: info@druckkunst-museum.de, Tel. 0341/231620. Infos

     

    Do, 18.6., 14 – 17 Uhr

    Offene Werkstatt RADIERUNG – Bildideen im Tiefdruck

    Unter Anleitung der Leipziger Künstlerin Karin Pietschmann werden Zinkplatten mit der Nadel bearbeitet, um anschließend an den historischen Pressen Bilder als Radierungen zu drucken. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Material inkl., 12 Euro, erm. 9 Euro (Schüler, Studenten, Azubis). 5-Karte 50 Euro, erm. 40 Euro. Anmeldungen erbeten unter: info@druckkunst-museum.de, Tel. 0341/231620. Infos

    Alle Termine finden unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen statt. Im Museum ist stets ein Mund-und Nasenschutz zu tragen.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 79: Von Gier, Maßlosigkeit, Liebe und Homeschooling in Corona-Zeiten

     

     

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige