26.8°СLeipzig

Bühne

- Anzeige -

Am 13. November: BenefiTZ in StötteriTZ

Freitag, der 13. und auch noch im November - kein Datum für einen einsamen Abend zu Hause, zumal in der Nachbarschaft richtig was los ist. Der Stötteritzer Centralpalast in der Langen Reihe Nr. 6 ist Schauplatz eines ganz besonderen Konzertes.

Sarah Bosetti. Foto: Sarah Bosetti

Sarah Bosetti liest am 28. Oktober aus “Mein schönstes Ferienbegräbnis”

Im Oktober ist Sarah Bosetti zu Gast im Voland & Quist Literatursalon. Mit dabei hat sie ihren brandneuen Debütroman "Mein schönstes Ferienbegräbnis". In dem erzählt sie die Geschichte von Sarah, die mit ihrem Freund Ulf in Berlin lebt. Sie trinken Eiskaffee zum Frühstück und essen Spaghettieis zu Abend, verkaufen geklaute Rentnertoupets an hippe Herrenausstatter aus Berlin-Mitte und kratzen den Schimmel von ihrer baufälligen Altbauwohnung.

Kammerchor Josquin des Préz. Foto: Anne Hornemann

Glauben & Zweifeln: Musikalische Gedanken zur Reformation

Zum Reformationstag wagt die seit 2004 laufende Reihe "Josquin - das Projekt" eine ungewöhnliche Zusammenstellung: Sie kombiniert die 4. Sinfonie von Franz Schubert mit der "Missa Fortuna desperata" von Josquin des Préz. Am 31. Oktober 2015, um 20 Uhr in der Thomaskirche Leipzig treffen so unter dem Titel "Glauben und Zweifeln" Schicksale aufeinander: Franz Schubert - zweifelnd und verzweifelt, Josquin - erfolgreich und wohlhabend, außerdem Max Reger - ein Katholik, der protestantische Musik schreibt.

Leipziger literarischer Herbst: Zwei zum Preis von einer

Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik lädt am heutigen Samstag, dem 24. Oktober, um 19:30 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) ins Haus des Buches zur ZWIE SPRACHE ein. Vorgestellt werden von Moderatorin Maja Gille die 1923 in Leipzig geborene Schriftstellerin und Nestorin der Lyrikgesellschaft Sigrid Lichtenberger und deren gleichfalls literarisch tätige Tochter Karin Eberling.

Höhepunkte am Freitag: Philosoph Ranciére, poet-Leseparty und polnische Literaturpreisträgerin

Am heutigen Freitag gibt es für Literaturfans und Neugierige einen thematisch breit gefächerten Mix aus Veranstaltungen des Leipziger Literarischen Herbstes, die alle um 20 Uhr beginnen. In der Stadtbibliothek ist einer der bedeutendsten französischen Philosophen zu Gast: Jacques Ranciére. Der 75-jährige ehemalige Marx-Anhänger untersucht die Rolle der Arbeiterklasse und ist bekannt dafür, sich für die Rechte der "Massen" einzusetzen. Im Rahmen des Programms LEIPZIG LIVRE präsentiert er sein neuestes Werk "Der verlorene Faden. Essays zur modernen Fiktion", das im Passage Verlag erschienen ist. Mit ihm spricht René Aguigah vom Deutschlandradio Kultur.

Kirche & Lied: Lesung und Musik mit Markus König in Zuckelhausen

Am Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:30 Uhr ist Markus König im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kirche & Lied in der Kirche Zuckelhausen (Holzhausen) zu erleben. Der Musiker und Autor stellt sein neues Buch "Manchmal kommt der Wind einfach nur von vorn", seine Lieder und sich selbst vor. Kirche & Lied ist eine Veranstaltungsreihe der Kirchgemeinde Holzhausen in regelmäßiger Kooperation mit dem Leipziger Liedertour e.V..

“Es ist ein Ros entsprungen”: Weihnachten mit dem Leipziger Lehrerchor

Der Leipziger Lehrerchor lädt auch in diesem Jahr zu seinen jährlichen Weihnachtskonzerten ein. Neben traditionellen und internationalen Weihnachtsliedern erklingen geistliche Stücke von Johann Eccard, Cesar Frank, Johann Sebastian Bach und Michael Praetorius. Zentrum der Konzerte wird die Motette "Machet die Tore weit" von Carl Heinrich Graun in einer Bearbeitung für vierstimmigen Chor und Streicher sein.

Gospel Choir in der Kirche Dölzig am Reformationstag

"Moving, Powerful, American" heißt es am 31. Oktober 2015, 19.00 Uhr in der Kirche Dölzig, Paul-Wäge Straße. Der Leipzig Gospel Choir unter Leitung von MaryBeth Mueller entführt interessierte Zuhörer musikalisch in die Welt von Gospel und Spirituals.

Almas Liebestod: Zum 50. Todestag von Alma Mahler-Werfel

Die letzte große Femme fatale, die skandalumwitterte Alma Mahler-Werfel starb 1964 in New York. Ihr Leben glich einem Roman; zahlreiche Geliebte, Ehegatten und Verehrer waren stets um sie. Am Ende begleitete sie jedoch nur noch ihre alte Vertraute Ida Gebauer, eine Krankenschwester aus Kleinkugel bei Halle an der Saale, die schon Almas Tochter Manon Gropius betreute. Geduldig ließ sie Almas Marotten über sich ergehen, auch wenn sie zeitweise am Rande des Nervenzusammenbruchs stand.

Das Leipziger Barockorchester, Ensemble in residence des Bach-Museums Leipzig. Foto: Bach-Museum Leipzig/Ensemble privat

Barockmusik “zum Leipziger Stadtjubiläum”

Das Leipziger Barockorchester, Ensemble in residence des Bach-Museums Leipzig, präsentiert am Sonntag, dem 25. Oktober 2015, um 15 Uhr Barockmusik "zum Leipziger Stadtjubiläum". Es erklingen Werke, die einst von Studenten der Collegia musica in den Leipziger Kaffeehäusern gespielt wurden, darunter Instrumentalkompositionen von Johann Friedrich Fasch und Georg Philipp Telemann sowie Arien von Adam Krieger. Solist ist der Tenor Falk Hoffmann. Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Tageskasse erhältlich.

Tanners Terrasse. Die vorletzte Show.

Alles endet. Und Ende 2015 endet auch Tanners Terrasse. In den Monaten davor möchte sich Volly Tanner von 20 Jahren selbstorganisierter Literaturshow verabschieden. Und diesmal geht es in die "Vorletzte Show"! Im Oktober jährt sich auch Tanners Leipziger Bühnen-Aufkommen zum 20ten Male, war schließlich am 15. Oktober 1995 in der damaligen Buchhandlung Rubikon der erste Auftritt auf dem buckligen Pferdchen Literatur. Davor gab es jahrelang Musik und Kabarett - aber eben nicht in Leipzig.

Am 28. Oktober: Giftmorde im Sächsischen Apothekenmuseum

Am Mittwoch, dem 28. Oktober, wird das Sächsische Apothekenmuseum im Thomaskirchhof zum Schauplatz heimtückischer Morde mithilfe von giftigen Pflanzen. Ab 19 Uhr zeigen hier die Autoren Andreas M. Sturm (Hrsg.), Traude Engelmann, Mandy Kämpf und Frank Kreisler, dass der Mörder bei Weitem nicht immer der Gärtner sein muss. Die literarischen Giftmischer präsentieren vielmehr ihre - ausdrücklich nicht zur Nachahmung empfohlenen - tödlichen Anleitungen aus der Anthologie ›Giftmorde II‹.

Kellerbereich des Leipziger Stadtbads. Foto: silent moments

Sonderführung im Leipziger Stadtbad zu Halloween

Es wird schaurig: Am Samstag, 31. Oktober von 18 bis 20 Uhr. Die Förderstiftung Leipziger Stadtbad geht am 31. Oktober auf "Geisterjagd" und freut sich auf alle Neugierigen ab 12 Jahren, die die Katakomben des Leipziger Stadtbads in der Eutritzscher Str. 21 von 18 bis 20 Uhr entdecken möchten.

Buchpremiere in der Stadtbibliothek: Ralph Grüneberger “Mit Mick Jagger in Plagwitz. Leipzig-Gedichte”

+++Update: Für den erkrankten Walter Thomas Heyn wird der Musiker Timofey Sattarov, geboren in Sibirien, bei der morgigen Buchpremiere die Sängerin Helen Ispirian, die armenischer Abstammung ist, auf dem Bajan begleiten! +++ Am 15. Oktober, 19 Uhr, lädt die Stadtbibliothek Leipzig ein zur Buchpremiere "Mit Mick Jagger in Plagwitz. Leipzig-Gedichte" von Ralph Grüneberger. Seit Ralph Grüneberger literarische Texte schreibt, ist seine Heimatstadt Leipzig sein Gegenstand. 1985 entstand das "Leipziger Liederbuch" (Kompositionen Thomas Heyn), das bei der Obrigkeit Anstoß erregte, so dass ihm im Gewandhaus zu Leipzig nur eine vollständige Aufführung vergönnt war. 1990 veröffentlichte Grüneberger mit "3 x Leipzig" (Fotografien Renate und Roger Rössing u.a.) einen der ersten Stadtführer, der den Touristen die Stadt des Herbstes `89 nahebrachte.

Pink Martini. Foto: Chris Hornbecker

Pink Martini: Erstmals live in Leipzig am 16. Oktober im Leipziger Stadtbad

Kubanische Tanzmusik, neapolitanische Lieder, französische Chansons im Stil der 30er Jahre, eigene Songs - Pink Martini beherrscht alle Stile zeitloser Unterhaltungsmusik. Das aktuelle Programm heißt "Get Happy" und ist ein globaler Rundumschlag mit Songs in neun Sprachen. Jetzt spielt die zwölfköpfige Formation am 16. Oktober um 20 Uhr zum ersten Mal in Leipzig. Welcher Ort könnte dafür geeigneter sein, als die nostalgische Atmosphäre des historischen Leipziger Stadtbades!

Reinhild Böhnke. Foto: Gaby Waldeck

Lesung “Jakobs wundersame Wiederkehr” im Ariowitsch-Haus

Die erfolgreiche Übersetzerin Reinhild Böhnke liest am 18. Oktober um 17:00 Uhr aus ihrem jüngsten Übersetzungswerk "Jakobs wundersame Wiederkehr" der bekannten amerikanischen Schriftstellerin und Regisseurin Rebecca Miller. Der Gemeinderabbiner der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig und Direktor des Instituts für traditionelle jüdische Liturgie, Zsolt Balla, begleitet die Lesung mit liturgischen Gesängen.

Nuria Rial. Foto: Mecré Rial

Besondere Motette in der Thomaskirche: J.S. Bach-Stiftung St. Gallen zu Besuch in Leipzig

Das Ensemble der J.S. Bach-Stiftung St. Gallen wird am Samstag, den 17.10.2015, zusammen mit der ECHO Klassik-Gewinnerin Nuria Rial in der Thomaskirche Leipzig zu Gast sein. Das Ensemble führt seit 2006 das gesamte Vokalwerk von J.S. Bach auf, welches 220 Kantaten, Passionen und Motetten umfasst, um dem Hörer bis vermutlich 2030 ein umfassendes Bach-Erlebnis und -Verständnis zu vermitteln.

Chordae Felicae. Foto: Anne Hornemann

A-Capella-Konzert “Süße Versuchung”

Am Samstag, den 10. Oktober 2015, um 19 Uhr ist ein besonderes Konzertprojekt mit dem Namen "Süße Versuchung" im Leipziger Völkerschlachtdenkmal zu erleben. "Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wiederkommen". Mit diesen Worten von Oscar Wilde möchte das Vokalensemble Chordae Felicae herzlich zu einem A-capella-Konzert einladen.

- Anzeige -
Scroll Up