3.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Festival Off Europa: Eine Woche Kunst aus Israel in Leipzig, Dresden und Chemnitz

Mehr zum Thema

Mehr

    Israel ist dieser Tage in aller Munde. Sei es wegen des bundesweiten Israeltages oder anlässlich des am Wochenende in Tel Aviv stattfindenden Eurovision Song Contests. In Leipzig, Dresden und Chemnitz startet am 20. Mai das Festival Off Europa mit einer Woche Tanz, Theater, Film und Musik aus Israel.

    Seit fast 30 Jahren findet das Off Europa Festival nun schon in Leipzig statt. Es ist damit eines der ältesten Theaterfestivals Sachsens. 1992 als MANÖVER in Leipzig gegründet ist Off Europa heute ein Schaufenster für internationale zeitgenössische darstellende Kunst in den neuen Bundesländern. Das Besondere dabei: Jedes Jahr öffnet sich das Fenster in ein anderes Land und gewährt fast schon intime, immer aber intensive Einblicke in die dortigen Theatersituationen.

    Off Europa 2019 widmet sich nach dreijähriger Recherche mit Israel erstmals einem außereuropäischen Land. Unter dem Motto Mapping Israel werden bei 20 Veranstaltungen in Leipzig, Dresden und Chemnitz mehr als 30 Künstler*innen ihre Arbeiten präsentieren. Aus einem Land, das trotz anhaltender tagespolitischer Erörterung vielen Menschen in Deutschland rätselhaft, wenn nicht fremd ist.

    Trailer Festival Off Europa 2019 “Mapping Israel”

     

    Festivalleiter Knut Geißler dazu: „Während der israelische Staat durchaus Zensur auf Akteure, Kunstorte und Festivals ausübt, sind Künstlerinnen und Künstler aus Israel im Ausland häufig Boykottdrohungen ausgesetzt. (…) So werden überwiegend jene bestraft, mit denen man sich eher verbünden müsste, die gesehen und angehört werden sollten mit ihren Themen und/oder ihrer Kritik an der israelischen Gesellschaft.“

    Off Europa präsentiert erfolgreiche und hoch relevante israelische Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeitsweisen und Positionen. Ob es dabei um Gewalt oder Aussöhnung geht, um Frauenrollen oder Männerbilder, um kulturelle Verwurzelungen oder Geburtenraten – oder ob die Kunst sich selbst befragt, das Publikum in Israel reagiert stark auf Theaterarbeiten, die sich auf gesellschaftliche Diskurse beziehen, diese vielleicht sogar anstoßen. Fünf der eingeladenen Aufführungen werden zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

    Genauere Informationen zum Programm finden sie unter www.offeuropa.de.

    Das Programmheft des Festivals zum Ansehen und ggf. downloaden:

    www.offeuropa.de/files/programmheft-off-europa-2019-ansehen-downloaden.pdf

    Festivalorte in Leipzig sind neben dem LOFFT – ab März 2019 neu auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei – die beiden Filmkunsthäuser Cinémathèque und Kinobar Prager Frühling, sowie zum wiederholten Mal die große Bühne des Theaters der Jungen Welt.

    Partner in Dresden ist das Societaetstheater, in Chemnitz die vergleichsweise junge Spielstätte Komplex im Stadtteil Sonnenberg.

    Für die Veranstalter ist die Organisation eines solchen Parcours durch drei sächsische Großstädte – auch weil sie so unterschiedlich sind – Herzensangelegenheit und ständige Herausforderung; für die beteiligten Künstler*innen wird ihre Reise eine Begegnung mit dem für sie weitgehend unbekannten Osten Deutschlands.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ