21.2°СLeipzig

Gesellschaft

- Anzeige -

Am 5. Januar: Informationsabend im Naturschutzinstitut Leipzig

Der Bau von Straßen, Gewerbegebieten oder Wohnanlagen - immer wieder möchte der Mensch ein weiteres Stück Natur in Anspruch nehmen. Der Naturschutzbund NABU setzt sich dafür ein, dass solche Projekte mit dem Naturschutzrecht vereinbar sind und naturverträglich realisiert werden. Als staatlich anerkannter Naturschutzverband kann der NABU die Anliegen von Natur und Umwelt in Planungsprozesse einbringen oder auch Gerichte anrufen.

Am 28. Dezember: Christmette nach Michael Praetorius

Die Christmette nach Michael Praetorius am 1. Sonntag nach dem Christfest um 10:00 Uhr in der Thomaskirche Leipzig hat in den vergangenen zwei Jahren bei den jeweils mehr als 1.000 Besuchern sehr viel Begeisterung hervorgerufen. Dieser außergewöhnliche Gottesdienst soll auch am 28. Dezember um 10 Uhr wieder durchgeführt werden.

Präventionsteam der Polizei: Neuer Seniorenselbstbehauptungskurs 2015

Erneut bietet das Präventionsteam der Polizeidirektion Leipzig Seniorenselbstbehauptungskurse an. Das erste Angebot im Jahr 2015 ist im Zeitraum vom 12.01.2015 bis 19.02.2015, jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr im Wintergartenhochhaus in der Schützenstraße in Leipzig. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Vereins "Alter, Leben und Gesundheit" statt.

Am 20. Dezember wieder in Leipzig: Großer weihnachtlicher Bergaufzug

Am Samstag, 20. Dezember, um 16 Uhr wird in Leipzig zum siebenten Mal der große vorweihnachtliche Bergaufzug aus dem Erzgebirge zu sehen sein, teilt das Marktamt der Stadt mit. An dem Bergaufzug sind fünf Bergmannskapellen mit rund 250 Bergmusikern und ca. 530 Uniformträgern beteiligt.

Am 17. Dezember: Friedrich Schorlemmer bei Ringvorlesung an der HTWK Leipzig

Unter dem Titel "65 Jahre DDR - Wie 40 Jahre DDR noch immer unser Dasein färben" ist die öffentliche Ringvorlesung zum Studium Generale an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) erfolgreich angelaufen. Kurz vor Weihnachten kommt es am Mittwoch, 17. Dezember, 17:15 Uhr im Hörsaal G119 (Geutebrück-Bau, 1. OG, Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig) zu einem Höhepunkt innerhalb dieser Vortragsreihe.

Volksbegehren Mitteldeutschland: Nächster Stand am 16. Dezember am Bayrischen Bahnhof

Den nächsten Infostand mit Verteilung von Bürgerbriefen und Unterschriftensammlung des Volksbegehrens Mitteldeutschland gibt es am Dienstag, 16. Dezember, von 11 Uhr bis 13 Uhr in Leipzig auf dem Bayrischen Platz. Die beiden Vertrauenspersonen des Volksbegehrens Mitteldeutschland, Roland Mey aus Leipzig und Bernward Rothe aus Sachsen-Anhalt, werden zugegen sein.

Vortrag am 12. Dezember: Neue Stadtquartiere in kommunaler Regie

Am Freitag, 12. Dezember, ab 19:00 Uhr wird Uwe Wulfrath (Universitätsstadt Tübingen, Abteilungsleiter FAB Projektentwicklung) im Rahmen der Reihe Hot Spots der Stadtentwicklung einen Vortrag zum Thema "Neue Stadtquartiere in kommunaler Regie" halten. Dieser Vortrag thematisiert die in der Regie der Stadt Tübingen entwickelten Stadtquartiere (Französisches Viertel, Loretto, Mühlenviertel und Alte Weberei), die damit verbundenen städtebaulichen Ziele (insbesondere Nutzungsmischung und Vielfalt) und die Rolle, die private Baugruppen dabei haben.

Am 11. Dezember: Im Museumsgespräch mit Kurt Masur

Besucher begeben sich am Donnerstag, 11. Dezember, um 18 Uhr im Alten Rathaus auf Spurensuche einer der Leipziger Musikikonen: Kurt Masur. Leipzig als große Musikstadt hat viele bekannte Musikgrößen wie etwa Richard Wagner oder Johann Sebastian Bach hervorgebracht. Doch Kurt Masur, der als Gewandhauskapellmeister drei Jahrzehnte die Geschicke des weltberühmten Orchesters lenkte und prägte, hat für die Stadt und seine jüngere Geschichte eine besondere Bedeutung.

Demonstration am 10. Dezember: “Nein zum Krieg! – Frieden ist ein Menschenrecht!”

Unter dem Motto "Nein zum Krieg! - Frieden ist ein Menschenrecht!" ist am Mittwoch, 10. Dezember, in Leipzig anlässlich des internationalen Tages der Menschenrechte eine Demonstration angekündigt. "Wir haben die Demonstration angemeldet um ein Zeichen für den Frieden zu setzen und um die Scheinheiligkeit der Debatte um Menschenrechte hierzulande vor Augen zu führen", erklärt Mike Nagler.

Vortrag zur Stadtgeschichte am 11. Dezember: Die Städtische Speiseanstalt im 19. Jahrhundert

Was tun, wenn die Gesellschaft aus den Fugen gerät? Wie reagieren, wenn immer mehr immer weniger haben? Scheinbar moderne Fragen beantworteten die Leipziger schon im 19. Jahrhundert ebenso modern und auf ihre eigene Art. Den Kehrseiten der Großstadtwerdung und der Industrialisierung begegneten Sie mit bürgerschaftlichem Engagement. Die 1849 gegründete Städtische Speiseanstalt wurde als eine der ersten Volksküchen der Verarmung in der rasant wachsenden Stadtbevölkerung entgegengestellt.

Am 6. und 7. Dezember in der Alten Börse am Naschmarkt: Präsentation des Weinjahrgangs 2013

Eine späte Weinblüte Ende Juni, ein kochend heißer Sommer und ein verregneter Herbst - das waren die schwierigen klimatischen Bedingungen, mit denen die deutschen Winzer im vergangenen Jahr zu kämpfen hatten. Dennoch zeigt sich der Jahrgang 2013 schlank, extraktreich, harmonisch und mit belebender Säure. Bei der Premiere der "WeinLeipzig" im exklusiven Ambiente der Alten Börse am Naschmarkt 2 in Leipzig können sich die Besucher am Samstag, 6. Dezember, von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag, 7. Dezember, von 12 bis 18 Uhr von der überraschend aromatischen Fruchtigkeit der im Sommer abgefüllten Weine überzeugen und vom Winzer persönlich und fachkundig erläutern lassen.

Internationaler Tag der Menschenrechte: Ehemaliger Todeskandidat aus den USA zu Gast in Leipzig

In diesem Jahr findet am Mittwoch, 10. Dezember, im Rahmen des Internationalen Tages der Menschenrechte in Leipzig eine ganz besondere Veranstaltung statt. In Zusammenarbeit mit dem StuRa der Universität Leipzig, der Initiative gegen die Todesstrafe e.V., Amnesty International - Leipzig sowie die Initiative "Leipzig Korrektiv" und Verantwortung für Flüchtlinge e.V., laden Ray Krone nach Leipzig ein.

Am 4. Dezember im Stadtgeschichtlichen Museum: Filmvorführung “Der brave Soldat Schwejk”

Am Donnerstag, 4. Dezember, zeigt das Stadtgeschichtliche Museum einen der deutschen Antikriegsfilm-Klassiker schlechthin. Ab 18 Uhr sehen die Besucher Heinz Rühmann in einer seiner Paraderollen als "Der brave Soldat Schwejk". Charmant lächelnd und mit treudoofem Blick spielt er darin einen böhmischen Hundehändler, der als Soldat die Wirren des Ersten Weltkriegs nur durch seine Einfalt ungeschoren übersteht.

Revolution im Verlagswesen?! – Insider Sven Fund spricht am 9. Dezember an der HTWK Leipzig zum Umbruch seiner Branche

Zur dritten Ringvorlesung unter der Marke "Current Trends in Publishing" lädt die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) am Dienstag, 9. Dezember, um 19 Uhr in Hörsaal Li 318 (Lipsius-Bau, 3. OG, Karl-Liebknecht-Str. 145, 04277 Leipzig) ein. Die Veranstalter erwarten an diesem Dienstagabend einen besonders interessanten Referenten: Dr. Sven Fund, (scheidender) Geschäftsführer von De Gruyter (Berlin/Boston), innovativer Modernisierer und Verlags-Vordenker.

Vortrag am 10. Dezember in der HTWK: Das Sanierungsgeschehen am Völkerschlachtdenkmal

Das FORUM BAU Leipzig der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) lädt am Mittwoch, 10. Dezember, zu einem Vortrag über ein ganz besonderes Leipziger Bauwerk ein: Bauingenieur Dr.-Ing. Michael Jaenisch wird über die Vorgehensweise und die Methoden zur Instandsetzung des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig referieren. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Hörsaal G327 der HTWK Leipzig (Geutebrück-Bau, Karl-Liebknecht-Str. 132) statt.

- Anzeige -
Scroll Up