8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Erfolgsmodell mit Zukunft: Zwei Hallenser schreiben ein Plädoyer für Stadtwerke und Wettbewerbsvielfalt

Mehr zum Thema

Mehr

    Gemeinsam mit Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados stellten Matthias Lux, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle, und Wilfried Klose, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle, am 1. Juni in Halle ihr neues Buch vor. In der Publikation, mit dem Titel "Erfolgsmodell mit Zukunft - Wie wir alle von starken Stadtwerken profitieren", plädieren die Buchautoren für mehr Wettbewerbsvielfalt.

    In Sachen öffentlicher Daseinsfürsorge galt die Devise „Privat vor Staat“ viele Jahre lang als Allheilmittel gegen leere Staatskassen. Derzeit erlebt Deutschland, wie Kommunen wieder nach eigener wirtschaftlicher Leistungskraft streben. Warum wir alle von diesem Trend profitieren, beleuchten die Autoren Matthias Lux und Wilfried Klose am Beispiel ostdeutscher Stadtwerke. Es ist ein Plädoyer für mehr Wettbewerbsvielfalt.

    „Als Mitte der 1990er Jahre die Diskussion um die möglichen Folgen der damals beabsichtigten Strommarktliberalisierung in Deutschland entbrannte, waren sich viele Experten erstaunlich schnell einig: Das Ende von Stadtwerken sei absehbar. Inzwischen hat sich nicht nur infolge von Finanzmarktkrise und Fukushima der Wind gedreht, die gesellschaftliche Stimmung kippt komplett“, erklärt Matthias Lux.

    Bestellen Sie dieses Buch versandkostenfrei im Online-Shop – gern auch als Geschenk verpackt.

    Erfolgsmodell mit Zukunft
    Wilfried Klose; Matthias Lux, Mitteldeutscher Verlag 2012, 14,95 Euro

    Wilfried Klose ergänzt: „Das wundert nicht. Denn die Wirtschaftskrise und deren Nachwirkungen haben eine Zäsur der gesellschaftlichen Diskussion um die Notwendigkeit öffentlicher Daseinsvorsorge bewirkt. Die Entwicklung in Ostdeutschland zwischen 1990 und 2011 zeigt: Ohne die Leistungsstärke von Stadtwerken wäre der Strukturwandel nicht auf heutigem Stand.“

    Mit Blick auf die öffentlichen Haushalte steigt der Ergebnisdruck auf die Kommunalwirtschaft und fordert komplexeres unternehmerisches Denken und Handeln von Führungskräften. Wer diese Herausforderungen meistert, öffnet modernen kommunalen Unternehmen gerade jetzt neue Perspektiven, sind sich die Buchautoren einig.

    www.swh.de/SWH/Willkommen/Buch-Erfolgsmodell-03730/

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ