Artikel zum Schlagwort Donnerstagsdebatte

Kita, Schule, Studium – Soll Bildung etwas kosten?

Donnerstagsdebatte am 26. Oktober im Audimax der Universität Leipzig

Foto: Alexander Böhm

Der demografische Wandel verursacht explodierende Kosten, und Investitionen in die Bildung werden für die öffentliche Hand schwieriger. Wären Studiengebühren deshalb ein probates Instrument? In der Donnerstagsdebatte an der Universität Leipzig wird am 26. Oktober eine Frage gestellt, die in immer mehr Ländern mit Ja beantwortet wird: Soll Bildung etwas kosten? In Pro- und Kontra-Rollen werden neben Studierenden aus dem Leipziger Debattierclub „Streitpunkt“ Prof. Dr. Rochus Leonhardt (Institut für Systematische Theologie) und Prof. Dr. Claus Altmayer (Herderinstitut) auf dem Podium gegensätzliche Positionen einnehmen. Weiterlesen

Hillary vs. Donald – Realpolitik vs. Populismus?

Donnerstagsdebatte am 20. Oktober im Audimax der Universität Leipzig

Mit einer Debatte zum US-amerikanischen Wahlkampf geht der Donnerstagsdiskurs am 20. Oktober 2016 im Audimax der Universität Leipzig gemeinsam mit dem Leipziger Debattierklub „Streitpunkt“ neue Wege. Die Donnerstagsdebatte, ein Sonderformat der etablierten Reihe Donnerstagsdiskurs, wird sich aus aktuellem Anlass am Abend nach dem letzten Fernseh-Wahlkampf-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump mit Populismus und Meinungsfreiheit auseinandersetzen. In Pro- und Kontra-Rollen werden neben Studierenden aus dem Debattierklub Prof. Dr. Rebecca Pates (Institut für Politikwissenschaft) und Prof. Dr. Crister Garrett (Institut für Amerikanistik) auf dem Podium gegensätzliche Positionen vertreten. Weiterlesen