Bücher

Buchcover.
Bildung·Bücher

Orkaniden: Die von der Pandemie nicht verwehten Sturmgedichte von Julia Kulewatz

Die Corona-Jahre hatten auch Folgen für die Wahrnehmung von Büchern. Manches, was da erschien, blieb geradezu unbemerkt, weil reihenweise Lesungen ausfielen, Zeitungen kaum noch rezensieren und ohne Rezension auch Literaturliebhaber meist nicht mitbekommen, was neu erschienen ist. Und manches fand trotzdem zu seinen Leserinnen und Lesern – so wie der erste Lyrikband der Lyrikerin und […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Ovids Würfelspiel: Volker Sielaffs Epigramme aus zwei wunderbar stillen Jahren

Bücher verraten eine Menge über ihre Autoren. Zum Beispiel auch darüber, was sie während der Corona-Jahre so getrieben haben, als Lesungen und Messen ausfielen und auf einmal viel mehr Zeit für Dinge da war, die man sonst gar nicht geschafft hätte. Wie zum Beispiel für das Wieder-Lesen der großen klassischen Literatur, die gerade die Stille […]

Cover des Buches.
Bildung·Bücher

Biographie: Das Leben des Florian Lennert in lauter nüchternen Tagebucheinträgen

Es ist mutig, was der Leipziger Florian Lennert hier gewagt hat: Mit gerade einmal 20 Jahren die eigene Biografie zu veröffentlichen. Ungeschönt, mitten im Galopp des Lebens. Denn mit 20 ist man ja noch nicht berühmt, hat kein Lebenswerk geschaffen und so wirklich viel von großer Geschichte auch noch nicht miterlebt. Obwohl das Schöne daran […]

Das Buchcover von vorn.
Bildung·Bücher

Das zweite Jahrbuch für die Leipziger Stadtgeschichte: Hexerei, erste Wahlen und ein verordnetes Stadtjubiläum

Pünktlich zum Jahreswechsel lag jetzt auch das zweite „Jahrbuch für Leipziger Stadtgeschichte“ vor, bei dem der Leipziger Geschichtsverein, das Stadtgeschichtliche Museum und das Stadtarchiv seit 2021 zusammenarbeiten. Und auch dieses Jahrbuch verrät natürlich, wofür sich Leipziger Historikerinnen und Historiker gerade interessieren. Und manchmal ist es ja die Politik, die ihnen die Themen auf den Tisch […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Morde, die Geschichten schrieben: Wie sächsische Kriminalfälle in die Literatur gerieten

Das ist das Spezialgebiet von Henner Kotte, den viele Leser auch als Autor unverwechselbarer Kriminalromane kennen: historische Kriminalfälle. Und zwar vor allem solche, die dann ihre Spuren auch noch in der Literatur hinterlassen haben und oft zur Vorlage von Meisterwerken der Weltliteratur wurden. Und einige dieser Kriminalfälle haben sich natürlich in Sachsen abgespielt. Und natürlich […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Spatzen Lieder: Ein Büchlein über die Lust der Straßenkinder an mörderischen Liedern

2021 beschäftigte sich die Leipzigerin Silke Heinig mal mit einem Thema, das geradezu ins Vergessen zu verschwinden droht, seit Kinder nicht mehr auf der Straße spielen und deshalb auch keine „Spatzenlieder“ mehr singen. In den Kitas lernen sie meisten therapeutisch brave Lieder für Kinder, aber ganz bestimmt keine frechen Lieder über Räuber, Diebe, Mörder und […]

Teilnehmende einer Demo mit Schildern.
Bildung·Bücher

Über Rechte schreiben: Die „Leipziger Zustände“ nehmen Rassismus, Antifeminismus und Verschwörungsideologien in den Blick

In den vergangenen 15 Jahren hat das Projekt „chronik.LE“ nach eigenen Angaben rund 5.000 Ereignisse in und um Leipzig dokumentiert, die mutmaßlich oder nachweislich einen rechten Hintergrund haben. Im Zwei-Jahres-Rhythmus erscheint zudem die Broschüre „Leipziger Zustände“. Darin widmen sich Autor/-innen aktuellen Schwerpunkten. Die neue Ausgabe ist soeben erschienen. Die „Leipziger Zustände“ waren in den vergangenen […]

Das Buchcover von vorn.
Bildung·Bücher

Die den Stein zum Sprechen bringen: Eine Liebesgeschichte um den Naumburger Meister

Keine Frage: Mitteldeutschland ist ein historisches Pflaster. Burgen, Dome und alte Klöster laden nicht nur zum Besuch ein, sondern regen auch die Fantasie an und werden zu Schauplätzen von historischen Romanen, die versuchen, das Leben vor Jahrhunderten zu imaginieren. Der Naumburger Dom mit seinen Stifterfiguren ist dabei besonders beliebt. Das hat auch Michael Prager gereizt. […]

Blick auf das Cover.
Bildung·Bücher

Wendepunkte: Das Buch einer sehr nachdenklichen Residenz im winterlichen Tampere

Stipendien für Autoren sind eine Herausforderung. Auch wenn sie erst einmal wie ein herrliches Geschenk wirken, das einen Leipziger Autor wie M. Kruppe mitten in einer Phase auch der finanziellen Niedergeschlagenheit erwischt. Wie wäre es mit einem vierwöchigen Schriftstelleraufenthalt in Tampere in Finnland? Jetzt gleich. Mitten im Winter. Und er hat’s getan. Und nicht nur […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Adam Ries: Das erstaunliche Leben des berühmten Rechenmeisters aus Annaberg

Auf dem Cover ist das einzige Bildnis von Adam Ries abgedruckt, das wir kennen. Entstanden ist es 1550, als Adam Ries noch einmal die beschwerliche Reise von Annaberg nach Leipzig auf sich nahm, um hier sein drittes großes Rechenbuch in Druck zu geben. Es zeigt den berühmten Rechenmeister im 58. Lebensjahr. Was für seine Zeit […]

Cover des Buches (Auszug).
Bildung·Bücher

Überm Schreibtisch links: „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“

Jugendliche Gewalt nicht nur in Berlin – Ausschreitungen gegen Polizei- und Rettungskräfte – diese Meldungen verdichteten sich in letzter Zeit, besonders zum Jahreswechsel. Zuletzt verschärften sich die Diskussionen über Ursachen, Herkunft der meist männlichen Straftäter und lösten eine politische und gesellschaftliche Debatte aus. Schnell war in konservativen bis hin zu rechten Kreisen vom Scheitern der […]

Blick auf das Cover des Bandes.
Bildung·Bücher

Was vom Jahre übrig blieb: Das erste Jahrbuch für Leipziger Stadtgeschichte

2020 taten sich drei zusammen, die natürlich zusammengehören, weil sie sich mit demselben Thema beschäftigen: der Geschichte der Stadt Leipzig. Das waren das Stadtgeschichtliche Museum, das Stadtarchiv und der Leipziger Geschichtsverein, der bis 2019 schon ein Jahrbuch „Leipziger Stadtgeschichte“ herausgegeben hatte. Aber warum allein strampeln, wenn drei ihre Kräfte bündeln können? Das haben sie mit […]

Aufnahme des Buchcovers.
Bildung·Bücher

Spreewaldkrimi: Fünf weitere Drehbücher aus der Werkstatt Thomas Kirchners

13 Episoden des „Spreewaldkrimis” wurden seit 2006 im ZDF ausgestrahlt. Weniger als in anderen Krimiserien im deutschen Fernsehen. Das Besondere aber ist: Alle stammen vom selben Drehbuchautoren, von Thomas Kirchner, 1961 in Ostberlin geboren. Und dass sein Fokus auf den tief sitzenden Sorgen der Ostdeutschen liegt, verrät jede einzelne Episode mit seinem vom eigenen Trauma […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Was vom Jahre übrig blieb: Mission Produktivität

Das ist ein Buch, um das man immer wieder herumläuft. Ist das wirklich das Problem unserer Zeit, dass wir nicht produktiv genug sind? Rennen nicht die Meisten wie Hamster im Laufrand, gehetzt von einem Termin zum nächsten? Mit smarten Geräten am Handgelenk, die sie zu noch mehr Leistung anspornen? Nie ist es genug. Und Feierabend […]

Das Cover des Buches.
Bildung·Bücher

Lost Art Leipzig: Eine Foto-Entdeckungstour zur entfesselten Kunst in Leipziger Lost Places

Es gibt schon einige eindrucksvolle Fotobücher zu Lost Places in Leipzig. Meist zehren sie vom besonderen Zauber der verlassenen Orte und den Bildern der Vergänglichkeit. Auch Stefan Topf hat sich von diesem Zauber einfangen lassen. Doch da war noch mehr. In den zumeist stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Aufnahmen anderer Fotografen taucht es wie beiläufig auf. Aber eigentlich ist […]

Cover des besprochenen Buches.
Bildung·Bücher

Lüge, Hass, Krieg: Die Heilige Dreifaltigkeit des rücksichtslosen Machtdenkens seit 3.000 Jahren

Einen Traktat nennt Paul Sailer-Wlasits seinen Text zu einem hochaktuellen Thema. Das gleichzeitig ein uraltes ist. Es begleitet die Menschheit nämlich, seit es Kriege gibt. Denn Kriege entstehen nicht aus dem Nichts. Alle Kriege beginnen mit Lügen. Das hat eine philosophische Dimension. Aber auch eine politische und eine psychologische. Denn Machteliten haben längst gelernt, wie […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Zwischen Lommatzsch und Wilsdruff: Eine landeskundliche Aufnahme für eins der ältesten sächsischen Siedlungsgebiete

Mit „Werte der deutschen Heimat“ ging es 1957 los in dieser Reihe komprimiert vorgestellter Landschaften in Deutschland. Inzwischen heißt die Reihe „Landschaften in Deutschland“ und mit „Zwischen Lommatzsch und Wilsdruff“ liegt jetzt der 83. Band vor. Er entführt seine Leser in ein sächsisches Ländchen, das meistens übersehen wird, wenn die großen touristischen Destinationen gepriesen werden. […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

P wie Protest: Ein Widerstandswörterbuch in 32 Stichwörtern

Darf der Mensch protestieren? Darf er nicht einverstanden sein mit dem, was Mächtige tun und verordnen? Darf er. Ohne Proteste gibt es keinen Fortschritt. Auch wenn es einen deutlichen Unterschied macht, ob Menschen in Diktaturen den Mut finden, ihren Protest öffentlich zu zeigen. Oder ob sie in Demokratien ihre Meinung öffentlich machen. 32 klassische Protestformen […]

Cover des Buches.
Bildung·Bücher

Die Emanzipation vollenden: Eine Geschichte des Deutsch-Israelitischen Gemeindebundes

Eigentlich war alles auf einem guten Weg. Die Emanzipation der Juden in Deutschland schien sich zu verwirklichen. Die Gesetzgebung in den deutschen Ländern gestand ihnen immer mehr bürgerliche Rechte zu. Ihre Gleichstellung schien nur noch eine Frage der Zeit. Bernhard Jensen schildert in seinem Buch zwar die Entstehung des Deutsch-Israelitisachen Gemeindebunds ab 1869. Aber zur […]

Aufnahme des Buchcovers.
Bildung·Bücher

Gedenkminute für verschollene Sprachen: Neue Gedichte des aufmerksamen Dichters Franz Hodjak

Er ist einer der besten, der genauesten und poetischsten Dichter, die Deutschland derzeit hat: der 1944 in Herrmannstadt (Rumänien) geborene Franz Hodjak, den das ostdeutsche Lesepublikum schon 1988 in einer ersten, von Wulf Kirsten besorgten Auswahl kennenlernte: „Sehnsucht nach Feigenschnaps“. Seinen neuesten Gedichtband legt jetzt der Leipziger Literaturverlag vor. Und wieder zeigt der heute in […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Uebersetzungsmanufactur und proletarische Scribenten: Wie sich die Aufklärung ihr Lesefutter im Ausland besorgte

Einen gewissen Vorläufer hat dieses Buch schon. Nicht nur wegen der Titelkarikatur „Autor und Verleger“ aus dem 18. Jahrhundert, die auch 1982 schon den Band „Gelehrsamkeit ein Handwerk? Bücherschreiben ein Gewerbe?“ aus dem Reclam Verlag zitierte. Es geht ja auch um dieselbe Epoche, als sich das moderne Verlagswesen herausbildete. Zu dem auch die Übersetzung brandaktueller […]

Blick auf das Buchcover.
Bildung·Bücher

Lauter hilfreiche Strategien: Wie man mit Menschen klarkommt, die man nicht ausstehen kann

Wir leben in einer Welt, in der Kommunikation immer wieder scheitert. Scheinbar an lauter Leuten, die man einfach nicht ausstehen kann, die jedes Gespräch zum Straucheln bringen können, aggressiv und zerstörerisch agieren. Natürlich mit Absicht. Was denn sonst! Aber wenn man diesen 2012 erstmals auf Englisch geschriebenen Bestseller gelesen hat, weiß man: Manchmal ist man […]

Sally McGrane: Die Hand von Odessa. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Die Hand von Odessa: Ein Spionageroman aus einem Odessa noch vor dem Krieg

Voland & Quist macht’s möglich. Da kann eine freischaffende amerikanische Journalistin, die in Berlin lebt und sich immer wieder in der Ukraine aufhält, ihren zweiten Spionageroman auch gleich mal auf Englisch publizieren, bevor er dann auch noch in einer flotten deutschen Übersetzung herauskommt. So geschehen mit Sally McGranes „Odesa at Dawn“, das im September bei […]

Schwarwel: Depression. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Depression: Der vierte Teil von Schwarwels Graphic Novel „Gevatter“

Eigentlich sollten die fünf Hefte von Schwarwels Graphic Novel „Gevatter“ alle 2019 und 2020 erscheinen. Doch dann tauchte – wie passend – in China ein neues Virus auf, das die Welt für die nächsten zwei Jahre komplett auf den Kopf stellte. Für China wohl noch viel länger. Nun erschien endlich Heft Nr. 4, das sich […]

Dagmar Gaßdorf, Bertold Heizmann: Heine. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Heine: Fünf Dutzend Wahrheiten über den pointiertesten alle deutschen Dichter

Die Deutschen tun zwar gern gewaltig stolz auf ihre Dichter und Denker. Aber gelesen haben sie sie in der Regel nie. Sie rennen nur mit allerlei Sprüchen und Zitaten herum, die sie irgendwo aufgeschnappt haben, ohne zu wissen, woher die kommen. Das geht auch dem armen Heinrich Heine so, dessen Gedichtzeile „Denk ich an Deutschland […]

Markus Bennemann: Böse Bäume. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Böse Bäume: Eine lustvolle Reise in die Welt unserer liebsten Waldbewohner

Können Bäume böse sein? Nicht wirklich. Darauf kommt Markus Bennemann ganz zum Schluss zu sprechen, wenn er auf den berühmtesten Baum der Bibel zu sprechen kommt. Jenen Baum der Erkenntnis von Gut und Böse, der im Paradies stand und dessen Früchte der alte Herr, dem der Garten gehörte, seinen Geschöpfen Adam und Eva verbot zu […]

Buchcover – Als Kind habe ich Stalin gesehen.
Bildung·Bücher

Überm Schreibtisch links – Das Dilemma des Chronisten

Nach vorn schauen – lautet am Ende des turbulenten Jahres 2022 eines der unzähligen Selbstbefestigungsmantras. Gut, dann verliert man künftige Ziele nicht aus dem Auge, verdaut Niederlagen und genießt neue Siege. Besser noch, wenn Schmerzen verschwinden, Aktivität und Bewegung erfolgen, im Nach-vorne-Gehen das Überwinden von Stehen-Bleiben und Verharren steckt, im schlimmen Fall der eigenen persönlichen […]

Sabine Knopf: Als die Schornsteine rauchten. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Als die Schornsteine rauchten: Fast 250 verschwundene Leipziger Unternehmen auf ihren Firmenbriefköpfen

Die Reste der industriellen Vergangenheit sind überall in Leipzig noch zu sehen. Auch wenn dort keine Schornsteine mehr rauchen und kein Maschinenlärm mehr dröhnt. Die meisten dieser eindrucksvollen Fabrikbauten wurden längst umgebaut zu modernen Wohnanlagen. Dass hier einmal namhafte Unternehmen wirtschafteten, sieht man den Gebäuden nicht mehr an. Schon gar nicht, wie das alles mal […]

Scroll Up