Artikel aus der Rubrik Verbraucher

Stadtwerke Leipzig melden Energiepreis-Steigerungen fürs kommende Jahr

Planlosigkeit der Bundesregierung sorgt auch in Leipzig für steigende Strompreise 2020

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn den nächsten Tagen werden den Kunden der Stadtwerke Leipzig Briefe ins Haus flattern, in denen die Stadtwerke erklären, wie und warum die Preise für Strom, Gas und Fernwärme im nächsten Jahr steigen. Die Leipziger bekommen sehr wohl zu spüren, wie teuer die fossilen Energien sind. Denn ein Teil des Preisanstiegs sind die steigenden Kosten für Kohle und CO2. Weiterlesen

Nationalakademie Leopoldina kommentiert Klimaschutzpaket der Bundesregierung

Ohne eine ehrliche CO2-Bepreisung wird die Energiewende nicht funktionieren

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Enttäuschung war zu greifen, als das Klimakabinett der Bundesregierung endlich das vorlegte, was sie „Klimapaket“ nannte, was aber mit zahnlos wohl noch sehr freundlich umschrieben ist. Das wichtigste Steuerungsinstrument, die Bepreisung des CO2-Aufkommens, wurde regelrecht entschärft, sodass es gar nicht wirken kann. Das kritisieren jetzt auch die Wissenschaftler der Nationalakademie Leopoldina. Weiterlesen

Energiesparprojekt „Halbe-Halbe“ in Leipzig

14 Schulen haben zusammen 67 Tonnen weniger Kohlenstoffdioxid verursacht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 29. Oktober rechneten Leipzigs Schulen mal wieder ab. Da stellten sie im Neuen Rathaus die Ergebnisse ihrer Sparbemühungen im Proxy „Halbe-Halbe“ vor. Das Projekt haben vor vier Jahren die Grünen auf den Weg gebracht. Seit 2017 nehmen immer mehr Schulen daran teil. Denn je mehr Energie und Wasser die Schüler mit klugen Ideen einsparen können, umso mehr Geld landet auch in ihrer Klassenkasse. Weiterlesen

Das Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“ fordert mehr politisches Engagement des Mietervereins Leipzig

Die Leipziger Mieterprobleme von heute sind andere als die der 1990er Jahre

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserDer Mieterverein ist in Leipzig seit 1992 aktiv. Damals konnte er die Leipziger dazu beraten, wie man mit der neuen, marktwirtschaftlichen Mieterwelt umgehen muss. Aber heute könnte er eine völlig neue Rolle bekommen, stellt das Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“ fest und ruft alle Mitglieder des Mietervereins auf, am 21. Oktober an dessen Vollversammlung teilzunehmen. Weiterlesen

Ausbau der Ökoenergien hat die Strompreise an der Börse deutlich gesenkt

Erneuerbare Energien haben deutschen Stromkunden 2011 bis 2018 insgesamt etwa 70 Milliarden Euro erspart

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur der Bund, auch der Freistaat Sachsen hat seit fast zehn Jahren den Ausbau der Erneuerbaren Energien mit allen Mitteln gebremst. Zehn Jahre sind eine lange Zeit, wenn ein Land eigentlich in nächster Zeit aus der Atomenergie und fast gleichzeitig auch aus der Steinkohlestromgewinnung aussteigen will. Beides Dinge, die seit fast 20 Jahren geplant sind. Aber von CDU-Regierungen mit aller Kraft ausgebremst wurden. Und trotzdem sparen die Deutschen durch die ausgebremsten Erneuerbaren. Das belegt eine neue Studie. Weiterlesen

Effizient und günstig

Warm durch die kalten Tage: Intelligent heizen im Winter

Foto: stock.adobe.com @weixx

Mit dem Einbruch der Winterzeit beginnen die deutschen Haushalte wieder mit dem Heizen. Jedes Jahr aufs Neue ist es an der Zeit, sich die Frage zu stellen: Wie kann ich intelligent heizen, sprich möglichst kosteneffizient und umweltfreundlich? Die Technologien entwickeln sich schließlich in rasantem Tempo weiter und so kann es durchaus sinnvoll sein, in regelmäßigen Abständen Veränderungen, Erneuerungen oder Ergänzungen am genutzten Heizsystem vorzunehmen. Zudem will natürlich ein Komplettausfall der Heizung an kalten Wintertagen in jedem Fall verhindert werden. Wie also funktioniert das intelligente Heizen und welche weiteren Tipps gibt es, um warm durch die eisige Jahreszeit zu kommen? Weiterlesen

Investitionen der Wasserwerke sorgen 2020 für steigende Wasserpreise in Leipzig

Leipziger Durchschnittsnutzer zahlt künftig 2,60 Euro im Monat mehr für Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung

Foto: Kommunale Wasserwerke Leipzig

Für alle LeserMassiv erhöhen sich nicht nur die Investitionen der Leipziger Wasserwerke in ihre Leitungen und Anlagen. Massiv steigen 2020 in Leipzig aus diesem Grund auch die Wasserpreise für die Bürger. Das kündigten die Wasserwerke am Mittwoch, 2. Oktober an. Nachdem diese Preise in den vergangenen Jahren relativ stabil blieben, geht’s 2020 gleich mal um 12 Prozent rauf. Grund dafür: die Investitionen. Weiterlesen

Warum sollte man Schlüsseldienste aus Leipzig vorher immer vergleichen?

Foto: L-IZ.de

Die Tür ist zu, der Schlüssel weg. Jetzt muss schnell ein Fachmann her, der die Tür möglichst ohne Folgeschäden öffnet. In ihrer Not greifen viele Menschen zum erstbesten Schlüsseldienst, den sie finden. Doch es lohnt sich stets, ein Blick in die Preisgestaltung des bzw. der Schlüsseldienste zu werfen. Ein prüfender Blick kann viel Geld sparen. Weiterlesen

Beim Einkaufen den Regenwald schützen

Replace PalmOil-App zeigt, wo Supermarktprodukte den Orang Utans den Lebensraum zerstören

Grafik: OUiN

Für alle LeserSeit Freitag, 27. September, ist die neue Replace PalmOil-App bei iTunes und im Google Play Store zum kostenfreien Download erhältlich. Die App stärkt die Verbraucher in ihrer Mitsprache bei Inhaltsstoffen von Lebensmitteln und bietet ihnen die Möglichkeit, den Lebensmittelherstellern wertvolles Feedback zu geben und sie so zum Regenwaldschutz anzuregen. Die App ist eine Initiative des Leipziger Vereins Orang-Utans in Not e. V. und wird von der Deutschen Postcode Lotterie gefördert. Weiterlesen

Trotz Grünen Knöpfen und Aufklebern zur Haltungsform

Grüner Knopf hat mit grün nichts zu tun und Fleisch aus besserer Tierhaltung kann man mit der Lupe suchen

Quelle: Initiative Tierwohl

Für alle LeserTricksen, Verschleiern, Käufer narren. Das ist nicht nur das Prinzip vieler Produzenten, die die Inhaltsstoffe und die Herkunft der von ihnen angebotenen Supermarktprodukte so verstecken, dass der Konsument systematisch in die Irre geführt wird. Das Schlimme ist: Bundesminister spielen das Spiel bereitwillig mit. Sei es die Landwirtschaftsministerin, die die „Lebensmittelampel“ ablehnt, sei es der Bundesentwicklungsminister Müller mit dem Label „Grüner Knopf“. Weiterlesen

Diese Autoreparaturen kann man auch selbst durchführen

Foto: Pixabay.com

Werkstattbesuche sind meist sehr teuer, doch es gibt einige Dinge am Auto, die selbst repariert werden können, beispielsweise der Ölwechsel, Wechsel der Wischblätter, Glühbirnen und Reifen oder die Reinigung des Luftfilters. Entgegen der weit verbreiteten Meinung ist es sogar möglich, moderne Autos selber zu reparieren. Wie die verschiedenen Arbeiten durchgeführt werden und was es dabei zu beachten gibt, wird nachfolgend erläutert. Weiterlesen

10 Prozent vom Ansparzins sind nur ein Wurstzipfel

Verbraucherzentrale empfiehlt gekündigten Präminensparern weiter, sich der Musterfeststellungsklage anzuschließen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSo geht man nicht wirklich mit Kunden um, findet die Verbraucherzentrale. Schon einmal geriet die Sparkasse Leipzig in die Kritik, als sie versuchte, alte Prämienspar-Verträge kurzerhand loszuwerden, abgeschlossen in Zeiten, als es noch ordentliche Zinsen gab. Die werden natürlich auch für Sparkassen ein Problem, wenn die EZB ihre Null-Zins-Politik weiterfährt. Aber auch solche Verträge müssen rechtskonform aufgelöst werden. Seit Juli steckt die Sparkasse wieder im Auge eines Proteststurms. Weiterlesen

Autokauf von A bis Z: Der große Ratgeber

Foto: 1) adobe.stock / VadimGuzhva

Rund 200.000 bis 250.000 private PKW waren in Leipzig in den vergangenen Jahren gemeldet. Die Zahlen schwanken dabei mitunter stark, sodass eine große Bewegung auf dem Markt zu sein scheint. Viele Menschen entscheiden sich also regelmäßig dafür, sich einen Neu- oder Gebrauchtwagen zu kaufen und gegebenenfalls ihr bisheriges Fahrzeug zu verkaufen. Doch beim Autokauf lauern auch einige Fallen. Vor allem, wer das erste Mal einen (Gebraucht-) Wagen erwerben möchte, stößt daher oft auf viele Fragen. Der folgende Ratgeber liefert die wichtigsten Antworten. Weiterlesen

Brüllen gehört zum Handwerk

Gilde der Marktschreier gastiert wieder fünf Tage am Völkerschlachtdenkmal

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle Leser„SACHSEN gegen den Rest der Welt!!“, macht Achim Borgschulze in echter Marktschreiermanier neugierig auf die nächste Woche. Er darf das. Er organisiert die Touren der Gilde der Marktschreier durch Deutschland. Einmal im Jahr gastieren sie auch in Leipzig, auf der Straße des 18. Oktober am Völkerschlachtdenkmal. Mit „5 Tage Halli- Galli am Völki!!“, wie Achim Borgschulze betont. Weiterlesen

Populismus versus Nachhaltigkeit

Gute Frage: Sollte Umweltverbrauch nicht endlich mit saftigen Steuern belegt werden?

Foto: Gernot Borriss

Für alle LeserWas ist an der SPD kaputt, hätten sich Michael von Hauff und Fedor Ruhose auch fragen können, als sie jetzt ein neues Arbeitspapier für die Friedrich-Ebert-Stiftung erarbeiteten. Aber irgendwie schaut auch die SPD auf die rechtspopulistischen Klimaleugner wie das Kaninchen auf die Schlange, und so wurde ein Arbeitspapier „Mit Nachhaltigkeit gegen Populismus“ draus. Weiterlesen

Der diesjährige Earth Overshoot Day fällt auf den 29. Juli, das früheste Datum in der Geschichte der Menschheit

Es ist der Wachstumswahn der Konsumgesellschaften, der unseren Planeten zerstört

Grafik: Global Footprint Network

Für alle LeserDa ist er nun wieder wie Kai aus der Kiste: Am 29. Juli wird die Menschheit das Budget der Natur für dieses Jahr aufgebraucht haben. Das ist der Earth Overshoot Day (oder der Erdüberlastungstag). Und dieser Tag liegt so früh im Jahr wie noch nie. 1971 lag der Tag noch Ende Dezember. Da hätte die Menschheit noch in etwa so viel verbraucht, wie der Planet in einem Jahr auch zur Verfügung stellt. Doch dann gingen immer mehr Länder auf „Wachstumskurs“. Weiterlesen

Postbank Wohnatlas 2019

Postbank rechnet für Leipzig mit weiteren Preissteigerungen für Immobilien

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWas passiert eigentlich in einer Stadt, in der der Wohnungsmarkt aus dem Lot gerät, die Stadt keinen Zugriff auf die großen Grundstücke hat und die Gelder für sozialen Wohnungsbau knapp sind? Das Gut Wohnen wird zum Spekulationsobjekt. Obwohl es die Postbank, eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Bank, so nicht nennt. Sie vermeldet lieber: „Leipzig lohnt sich: Die Chancen stehen gut, dass Immobilien in der Messestadt bis zum Jahr 2030 weiter an Wert gewinnen.“ Weiterlesen

Studie des IW Köln „Deutschland muss mehr bauen“

Nicht die Bauwirtschaft ist das Problem, sondern der politisch ausgebremste soziale Wohnungsbau

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 22. Juli veröffentlichte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln seine Studie zum deutschen Wohnungsbau. Bis auf die Kreisebene hinunter berechneten die Autoren der Studie den Bedarf an neuen Wohnungen und rechneten die tatsächlichen Wohnungsfertigstellungen dagegen. Was dann in allen großen Medien solche tollen Überschriften ergab wie beispielsweise in der „Zeit“: „In Städten wird zu wenig gebaut, auf dem Land zu viel“. Auch Sachsen hängt beim Wohnungsbau heillos hinterher. Weiterlesen

Pfandbechersystem wächst

Lukas Bäcker macht jetzt auch mit beim Leipziger „Recycling2go“

Foto: BUND Leipzig

Für alle LeserDie Sache kommt ins Rollen. Der BUND Leipzig konnte jetzt auch einen der größten Leipziger Bäcker gewinnen, beim Pfandbechersystem für Coffee to go mitzumachen. Nach dem runden Backtisch mit Leipziger Bäcker/-innen zum Beginn des Jahres setzt nun auch die Bäckerei Lukas beim Coffee to go auf den Mehrweg. In den 25 Filialen des Leipziger Familienunternehmens werden ab kommender Woche Kaffee und Tee auch in nachhaltigen Pfandbechern angeboten. Weiterlesen

Zwei Drittel der Bundesbürger finden eine CO2-Abgabe sinnvoll

CO2 Abgabe e. V. ermutigt die Bundesumweltministerin zu einem wirklich wirksamen CO2-Steuermodell

Grafik: dimap

Für alle LeserAls Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag, 5. Juli, drei Gutachten zu der von ihrer geplanten CO2-Steuer vorstellte, betonte sie dabei die nötige „soziale Ausgewogenheit“. Denn die Steuer soll eben gerade nicht die ärmeren Haushalte belasten, die jetzt schon für deutlich weniger CO2 verantwortlich sind. Kein Wunder, dass sich der Verein der Besserverdiener postwendend zu Wort meldete: der Bund der Steuerzahler. Weiterlesen