Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Artikel aus der Rubrik Melder

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart

Foto: L-IZ.de

Um 15:30 Uhr wurde in der Red Bull Arena das Bundesligaheimspiel von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart angepfiffen. Da es die erste Partie des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig war, bestand im Vorfeld großes Interesse der Stuttgarter Fans den neuen Spielort zu besuchen. 4.300 bis 4.500 Gästefans Gästefans wurden erwartet. Die Anreise erfolgte mit Bussen, Privat-Pkws und einem Sonderzug. Der größte Teil der Gästefans erreichte Leipzig erst kurz vor Spielbeginn. Nur vereinzelte Personengruppen waren zuvor in der Innenstadt unterwegs. Weiterlesen

Fahrrad- und Rollatorboxen sind die „neuen“ Garagen

Fahrrad- und Rollatorstadt Leipzig – WG „Lipsia“ eG reagiert auf Mobilitätstrends

Foto: Lipsia

Aus einem Test wurde ein Boom – die Nachfrage nach Fahrrad- und Rollatorgaragen wächst stetig. „Wir erleben aktuell, wie sich die veränderte Bevölkerungsstruktur Leipzigs im Mobilitätsverhalten widerspiegelt“, betont Dr. Kristina Fleischer, Vorstand der WG „Lipsia“ eG. Leipzig wird jünger, zugleich wächst die Zahl der Senioren. „Junge Menschen und „junge Alte“ nutzen verstärkt Fahrräder und E-Bikes“, so Dr. Fleischer. „Gleichzeitig wächst die Zahl der Rollatoren bei unseren älteren Mitgliedern. Insofern verändert sich das Mobilitätsverhalten rund um unsere Bestände tatsächlich signifikant. Fahrrad- und Rollatorboxen sind sozusagen die ‚neuen‘ Garagen.“ Weiterlesen

Lesungen am 24. und 26. Oktober in der „Runden Ecke“: Über die Sehnsucht nach dem neuen Leben außerhalb DDR

Foto: Ralf Julke

Der Literarische Herbst steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Reformation. Insbesondere werden deshalb Bücher vorgestellt, die auf die Wirkung der Reformation auf Kultur, Kunst und Gesellschaft bis in die Gegenwart aufmerksam machen. Ähnlich wie mit Luther begann aber ebenso mit der Friedlichen Revolution eine neue Zeit. In diesem Sinne beteiligt sich erstmals auch die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ am 21. Leipziger Literarischen Herbst und stellt zwei Bücher vor, die die Friedliche Revolution von 1989/90 und die Zeit nach der Wiedervereinigung thematisieren, um am authentischen Ort an die SED- Diktatur und die Friedliche Revolution zu erinnern. Weiterlesen

Leipzig/Halle Airport in Asien erneut als „Europäischer Frachtflughafen des Jahres“ geehrt

Foto: Uwe Schoßig / Flughafen Leipzig / Halle

Der Leipzig/Halle Airport ist in Asien nach 2014 erneut zum „Europäischen Frachtflughafen des Jahres“ gewählt worden und setzte sich somit gegen zahlreiche Mitbewerber durch. Im Rahmen der Fachtagung „Payload Asia Conference“, die vergangene Woche in Singapur stattfand, erhielt der Flughafen Leipzig/Halle bereits zum zweiten Mal die begehrte Branchenauszeichnung, die jährlich durch das Fachmagazin Payload Asia vergeben wird. Weiterlesen

Polizeibericht, 20. Oktober: Diebstahl vereitelt, Motorrad verschwunden, Falsche Polizisten am Telefon

Foto: Lucas Böhme

In der Vollhardtstraße erwischte ein 39-Jähriger einen Unbekannten, der gerade dabei war, die Räder von seinem Auto abzumontieren +++ Im Rübezahlweg verschwand ein gesichert abgestelltes Motorrad – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Mehrere Senioren erhielten gestern in Grünau und Markkleeberg Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten. Weiterlesen

Transferwerkstatt in Leipzig: Bundesweiter Expertentreff zur Wirkungskontrolle beim Stadtumbau

Mit welchen Methoden lässt sich die Wirkung von Stadtumbau am besten messen? Darum ging es jetzt in der Leipziger Konsumzentrale bei einer „Transferwerkstatt“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Rund 80 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet waren angereist – Stadtplaner, Projektentwickler, Bürgermeister und Vertreter von Länderministerien. Auf dem Programm stand auch ein Rundgang durch Plagwitz, auf dem sie sich von den Erfolgen des Stadtumbaus im Leipziger Westen sowie von der systematischen Wirkungskontrolle überzeugen konnten. Insgesamt ist der Wohnungsleerstand im Stadtumbaugebiet Leipzig-West seit 2012 um mehr als die Hälfte gesunken - von 14 Prozent auf derzeit 6,3 Prozent. Weiterlesen

Informations- und Diskussionsveranstaltung für Akteur_innen aus der Leipziger Kultur- und Kreativszene

Diskussion zu Kultur- und Kreativwirtschaft im JEDERMANNS am 24. Oktober

Foto: Michael Freitag

Der Leipziger SPD-Landtagsabgeordnete Holger Mann lädt zu „Kultur- und Kreativwirtschaft in Leipzig – Präsentation und Diskussion“ am 24. Oktober 2017 um 19 Uhr im JEDERMANNS SPD-Bürgerbüro (Georg-Schumann-Straße 133) ein. Die Informations- und Diskussionsveranstaltung richtet sich insbesondere an AkteurInnen aus der Kultur- und Kreativszene im Leipziger Norden. Weiterlesen

Der Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis 2017 geht an: Jan Decker für seinen Roman „Der lange Schlummer“

Foto: Christian Busse

Um den Seume-Literaturpreis 2017 bewarben sich diesmal 82 deutschsprachige Autorinnen und Autoren. Insgesamt wurden knapp 10.000 Seiten Texte eingereicht. Dabei kamen 60 Autorinnen und Autoren aus Deutschland (davon 24 aus Sachsen), elf aus der Schweiz, neun aus Österreich und je ein Autor aus Finnland und Schweden. Weiterlesen

Schiller im Burnout, 2. Akt – Kabarett von und mit Jens-Uwe Jopp

Foto: privat

Hat Schiller uns heutzutage noch etwas zu sagen? In Gestalt des Leipziger Lehrers am Schillergymnasium und Kabarettisten Jens-Uwe Jopp versucht er es zumindest am 3. November 2017 in Wurzen. Dem quasi sehr erfolgreichen ersten Akt von Schiller im Burnout (2015/16) folgt nun der brandneue zweite Akt, der Ende Oktober seine Premiere in Leipzig hat. Und wieder trifft der alte Klassiker mit klassischen Zitaten auf – nun ja – klassische Prototypen von heute, die sich konfrontiert sehen müssen mit „dieser putzigen Nervensäge, welche die Moral herumtrompetet und allen auf den Geist geht?“ Weiterlesen

Brünler/Schultze (Linke) zu drohender Werks-Schließung in Görlitz: „Wegducken-Strategie“ von Tillich und CDU Sachsen hat Folgen

Foto: DiG/trialon

Zur drohenden Schließung des Görlitzer Siemens-Werkes erklärt Nico Brünler, arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Im Rahmen seiner geplanten Konzernumstrukturierung plant der Siemenskonzern offenbar, das Görlitzer Werk der Kraftwerksparte Power & Gas zu schließen. Mit trauriger Routine sind es wiederholt die ostdeutschen Standorte von Großkonzernen, die die Last der Umstrukturierung tragen müssen. Wieder ist es eine der letzten großen Säulen der Industrie in der Lausitz, die von der Abwicklung bedroht ist. Auf dem Spiel steht die Existenz von rund 800 Beschäftigten und deren Familien.“ Weiterlesen

Ursachen und Behandlungsansätze für geplagte Patienten

Leipziger Mittwochsvorlesung setzt am 25. Oktober „Schmerzen“ in den Fokus

Anhaltende Kopf-, Rücken- oder anderweitige Schmerzen – sieben Jahre dauert die durchschnittliche Leidensgeschichte eines chronischen Schmerzpatienten in Deutschland. Wer unter Dauerschmerzen leidet, verliert an Lebensqualität, denn sowohl Alltag als auch berufliches und soziales Leben werden in Mitleidenschaft gezogen. Weiterlesen

Premiere des Ballettabends „Johannes-Passion“ von Mario Schröder an der Oper Leipzig

Foto: Kirsten Nijhof

Zum Auftakt des Jubiläumswochenendes der Reformation feiert am Freitag, 27. Oktober 2017, 19:30 Uhr der Ballettabend „Johannes-Passion“ von Ballettdirektor und Chefchoreograf Mario Schröder Premiere an der Oper Leipzig. Am Karfreitag 1724 in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt, brachte Johann Sebastian Bachs erstes Passions-Oratorium die Reformation zum Klingen. Mario Schröder unterzieht das Stück einer Neudeutung und übersetzt die Komplexität und Vielschichtigkeit der Bach’schen Musiksprache in Bewegung. Weiterlesen

Kita, Schule, Studium – Soll Bildung etwas kosten?

Donnerstagsdebatte am 26. Oktober im Audimax der Universität Leipzig

Foto: Alexander Böhm

Der demografische Wandel verursacht explodierende Kosten, und Investitionen in die Bildung werden für die öffentliche Hand schwieriger. Wären Studiengebühren deshalb ein probates Instrument? In der Donnerstagsdebatte an der Universität Leipzig wird am 26. Oktober eine Frage gestellt, die in immer mehr Ländern mit Ja beantwortet wird: Soll Bildung etwas kosten? In Pro- und Kontra-Rollen werden neben Studierenden aus dem Leipziger Debattierclub „Streitpunkt“ Prof. Dr. Rochus Leonhardt (Institut für Systematische Theologie) und Prof. Dr. Claus Altmayer (Herderinstitut) auf dem Podium gegensätzliche Positionen einnehmen. Weiterlesen

Stammtisch Junge Selbsthilfe lädt ein

Die AG Junge Selbsthilfe lädt ein zum Austausch am „Stammtisch Junge Selbsthilfe“ am Donnerstag, 26. Oktober, ab 17 Uhr in den Seminarraum des Hauses ohne Barrieren/Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig. Der Stammtisch wird angeboten im Rahmen des „Quasseltages“. Dieser selbsthilfegruppenübergreifende Erfahrungsaustausch findet mehrmals jährlich statt. Hier können Kontakte geknüpft und die Selbsthilfe bewegende Themen diskutiert werden. Weiterlesen

Herbstkonzert des Kinderchores der Schola Cantorum Leipzig

Foto: Gert Mothes

Warum kleiden Bäume sich aus, wenn es kalt wird, wie entstehen Regenbögen und wohin reisen eigentlich Schwalben, wenn die Tage kürzer werden? Musikalische Antwort darauf geben die 60 Mädchen und Jungen des Kinderchores der Schola Cantorum der Stadt Leipzig in ihrem Herbstkonzert am morgigen Sonnabend, dem 21. Oktober, um 17 Uhr in der Alten Handelsbörse am Naschmarkt. Weiterlesen

Architekturpreis der Stadt Leipzig 2017 verliehen

Der Architekturpreis der Stadt Leipzig 2017 ist vergeben. Urkunden und Plaketten gab es dieses Mal für den Umbau eines Heizhauses in DDR-Typenbauweise zur Trainingshalle des Judo Holzhausen e.V., die Aufstockung des denkmalgeschützten Kontorhauses in der Holbeinstraße 29 und die Grundschule forum thomanum Leipzig. Bei einem Festakt im Foyer des Neuen Augusteums der Universität Leipzig überreichte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die Auszeichnungen an Architekten und Bauherren. Für die Trainingshalle waren dies das Architekturbüro Schoener und Panzer Architekten BDA (Leipzig) und der Judo Holzhausen e.V. Weiterlesen

Polizeibericht, 19. Oktober: Mobiltelefon geraubt, Radfahrerin verletzt, Motorrad angezündet

Foto: L-IZ.de

In der Liechtensteinstraße wurde heute Nacht eine 26-Jährige auf der Gassirunde von zwei Unbekannten beraubt +++ In der Karl-Heine-Straße kam eine Radfahrerin zu Fall. Ein Autofahrer, der sich hinter ihr befand, fuhr ihr über eine Hand und im Anschluss einfach weiter - In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ In der Augustenstraße stellten Anwohner in der Nacht zum Donnerstag fest, dass auf der Straße ein Motorrad Honda CBR 600F brannte. Weiterlesen

Kritik an erneuter fragwürdiger Abschiebung

Juliane Nagel (Linke): Innenministerium brüskiert Härtefallkommission und Parlament

Foto: DiG/trialon

In der vergangenen Nacht wurde aus Dresden eine Familie abgeschoben. Eine Frau mit acht Kindern wurde von PolizeibeamtInnen für die Abschiebung in den Kosovo abgeholt. Wie der Sächsische Flüchtlingsrat und die Diakonie in einer Pressemitteilung nun öffentlich gemacht haben, agierte das Innenministerium hier entgegen der Rechtsauffassung von Mitgliedern der Härtefallkommission und gegen den Petitionsausschuss des Landestags. Weiterlesen

Leipziger Agentur RAUM ZWEI gewinnt zum zweiten Mal in Folge den German Design Award

© RAUM ZWEI

Morgen, am 20. Oktober 2017, werden offiziell die Gewinner des German Design Award 2018 veröffentlicht. Die Leipziger Werbeagentur RAUM ZWEI wird dabei zum zweiten Mal in Folge in der Rubrik „Excellent Communications Design“ berücksichtigt. Die Auszeichnung „WINNER“ erhalten Agenturinhaber Christoph Buchwald und Frank Ekelmann-Neisch für die neue Gestaltungslinie von Breitkopf & Härtel – dem ältesten Musikverlag der Welt (gegründet 1719 in Leipzig, Sitz in Wiesbaden). Weiterlesen