Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Artikel aus der Rubrik Melder

Panometer Leipzig

Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe mit Taschenlampen-Gruselführung am Donnerstag

Foto: Tom Schulze © asisi

Im Panometer Leipzig startet diese Woche die neue Veranstaltungsreihe LANGER DONNERSTAG. Am Donnerstag, den 17.10.2019 wird es bei der ersten Veranstaltung O DU SCHRECKLICHE kreativ und mysteriös zugleich. Zwischen 14 und 17 Uhr können alle jungen Gäste gemeinsam mit der Medienpädagogin Sabine Schreier im Panometer-Café kostenfrei Laternen für den St.-Martinsumzug oder originelle Masken für Halloween basteln. Weiterlesen

Hernien-Zentrum des St. Elisabeth-Krankenhauses wird 1. Referenzzentrum für Hernienchirurgie in Ostdeutschland

Mit dem Hernien-Zentrum des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig wurde erstmals in den neuen Bundesländern ein Referenzzentrum für Hernienchirurgie zertifiziert. Damit erhöht sich die Zahl dieser auf die Versorgung von Eingeweidebrüchen spezialisierten Zentren in Deutschland auf neun. Dr. med. Guido Baschleben, Leiter des Zentrums am St. Elisabeth-Krankenhaus, begrüßte die Entscheidung der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und wertete sie auch als gesundheitspolitisches Signal. Weiterlesen

Martin Dulig zum Tod von Anke Fuchs

Martin Dulig. Foto: SPD Sachsen

Zum Tod der vielverdienten SPD-Politikerin Anke Fuchs erklärt Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen: „Die SPD hat eine ihrer stärksten und mutigsten Frauen verloren. Als erste Bundesgeschäftsführerin hat Anke Fuchs der SPD ein eigenes Kapitel verliehen. Mit ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern, als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, als Präsidentin des Mieterbundes und als Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung war sie vom politischen Parkett nicht wegzudenken.“ Weiterlesen

Menschenfeindlichkeit tötet! Aufruf zur gemeinsamen Anreise nach Dresden

Foto: L-IZ.de

Seit fünf Jahren bewegt die islamfeindliche und rassistische Initiative „Pegida“ zumeist montäglich mehrere hundert Mitläufer*innen, aber auch Täter*innen, in Dresden durch die Altstadt. Die Stadtgesellschaft hat es frühzeitig aufgegeben, diesem gespenstigen Treiben mit starkem Protest ein Ende zu setzten. So begeht die sektenähnliche Gemeinschaft, deren hauptsächlichen Inhalte staatsfeindliche Hetze und Aufstachelung zur Gewalt sind, am 20. Oktober ihren fünften Jahrestag und will dies feiern. Weiterlesen

Extinction Rebellion: Nach der Rebellion Wave in Berlin sind weitere Proteste deutschlandweit geplant

Quelle: Extinction Rebellion

Der von Extinction Rebellion initiierte “Aufstand gegen das Aussterben” in Berlin klingt aktuell mit kleineren Einzelaktionen im Laufe der nächsten Tage aus. Insgesamt 6000 Menschen aus ganz Deutschland protestierten seit dem 7. Oktober mit mehrtägigen Blockaden und massenhaftem zivilen Ungehorsam gegen die lebensgefährdenden Bedrohungen durch die ökologische Krise, das unzureichende Klimaschutzgesetz und für eine sichere und gerechte Klimapolitik. Weiterlesen

Skandal um Wilke-Wurst zeigt Missstände auf

Verbraucherzentrale Sachsen: Organisation der Lebensmittelüberwachung ist unzulänglich

Der Fall "Wilke" mit Krankheits- und Todesfällen durch den Verzehr von mit Listerien verunreinigten Lebensmitteln zeigt: Es dauert viel zu lange, bis die komplexen Lieferketten aufgeklärt sind und Verbraucher die notwendigen Informationen zu den betroffenen Produkten erhalten. Schwachstellen und Probleme in der Lebensmittelüberwachung und bei der Information im Krisenfall sind seit langem bekannt. Es muss jetzt endlich politischer Wille gezeigt werden, die Probleme anzugehen. Weiterlesen

AfD-Stadtrat und Kandidat für Ausschussvorsitz Ulbrich entlarvt sich in Facebookpost zu antisemitischen Taten in Halle selbst

Quelle: Die Linke Fraktion im Stadtrat Leipzig

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Linksfraktion im Leipziger Stadtrat Sören Pellmann erklärt zu den Äußerungen von AfD-Stadtrat und Kandidaten Roland Ulbrich für den Ausschussvorsitz Allgemeine Verwaltung in Leipzig: „Wer die brutalen, antisemitischen Taten des gefassten Rechtsterroristen verharmlost und versucht, sie öffentlich rassistisch auszuschlachten, darf niemals Ausschussvorsitzender in der Stadt Leipzig werden.“ Weiterlesen

Meine Bewerbung als Kreisvorsitzender für die Leipziger Union beim Kreisparteitag am 2. November

Foto: CDU/Jan Kopetzki

In einem harten Landtagswahlkampf hat die sächsische CDU mit unserer massiven Unterstützung die meisten Stimmen geholt und wird mit Michael Kretschmer in weiterhin politisch schwierigen Zeiten den Ministerpräsidenten stellen. Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow ist Leipziger und bewirbt sich im Februar 2020 um das Amt des Oberbürgermeisters - das ist Leipzigs Chance, nach 30 Jahren unter SPD-Herrschaft endlich die CDU an die Spitze des Rathauses zu bringen. Unser langjähriger CDU-Kreisvorsitzender Robert Clemen möchte in diesem Zusammenhang den Weg für einen Neustart in unserem Leipziger Kreisverband bereiten. Weiterlesen

Arena Leipzig bekommt einen neuen Namen

Aus Arena Leipzig wird Quarterback Immobilien Arena

Foto: Christian Modla

Die Stadt Leipzig gibt grünes Licht für die Umbenennung der ARENA LEIPZIG in QUARTERBACK Immobilien ARENA. Mit der Namensgebung erweitert die QUARTERBACK Immobilien AG ihr sportliches Engagement für Stadt und Region. Die ZSL Betreibergesellschaft mbH fängt mit dem neuen Investor die gekürzten Betriebskostenzuschüsse weitestgehend ab und sichert dadurch die Zukunft der Multifunktionsarena. Weiterlesen

Angebote für Schwangere und Familien unter neuer gemeinsamer Adresse

Foto: Marko Hofmann

Seit Anfang Oktober befinden sich die Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern sowie die Schwangerschafts- und Familienberatungsstelle des Gesundheitsamtes Leipzig unter einem gemeinsamen Dach in neuen Räumen in der Thomasiusstraße 1. Die Beratungsstelle ist zentral gelegen, gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und barrierefrei. Beide Stellen sind Teil des „Leipziger Netzwerkes für Kinderschutz und Frühe Hilfen“. Weiterlesen

Das Schauspiel Leipzig trauert um Dieter Jaßlauk

Foto: Rolf Arnold

Der Schauspieler Dieter Jaßlauk, der über 40 Jahre auf der Bühne des Schauspiel Leipzig wirkte, ist gestorben. Dieter Jaßlauk gehörte von 1978 bis 2007 zum festen Ensemble und blieb dem Haus auch weiterhin als Gast verbunden, zuletzt in der Rolle der „Aase“ in der Inszenierung von Ibsens „Peer Gynt“ 2017/18. Intendant Enrico Lübbe: „Das ist eine sehr traurige Nachricht für uns alle. Ich bin unendlich traurig, dass Dieter nicht mehr unter uns weilt – aber auch unendlich dankbar, so einen tollen, besonderen, herzensguten Menschen kennengelernt zu haben.“ Weiterlesen

Zeugenaufruf

Soko Rex des Landeskriminalamtes Sachsen ermittelt wegen Hitlergruß vor Chemnitzer Synagoge

Foto: L-IZ

Am 11.Oktober 2019 kurz vor 18 Uhr hatten sich ca. 45 Personen vor der Synagoge in Chemnitz zu einer Mahnwache versammelt. Thema der Versammlung war »Aufstehen gegen Rassismus". Aus einer vorbeifahrenden Straßenbahn der Linie 4 heraus (in Richtung Hauptbahnhof) zeigte eine unbekannte männliche Person den Hitlergruß. (Siehe auch Medieninformation Nr. 501/2019 der Polizeidirektion Chemnitz vom 12.10.2019) Weiterlesen

Polizeibericht, 15. Oktober: Zündler unterwegs, Falscher Verwandter, Feuer entfacht

Foto: L-IZ.de

An zwei Tagen hatten im Waldabschnitt Förstgen/Schkorditz unbekannte Täter versucht, den Wald anzuzünden – Die Polizei sucht nach Zeugen +++ Gestern Abend vertraute sich über Notruf ein Senior (81) der Polizei an und erklärte, von einem Trickbetrüger unter Vortäuschen eines Verwandtschaftsverhältnisses um mehrere tausend Euro erleichtert worden zu sein +++ Im Andromedaweg zündete ein 43-jähriger Mieter in seiner Wohnung in einem Kugelgrill mehrere Bücher und Bilderrahmen an. Weiterlesen