Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Artikel aus der Rubrik Wortmelder

Bildung, Wissenschaft und Forschung

Internationale Kooperation macht Deutschland stark

Foto: Laurence Chaperon

Zur Debatte um die neue „Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung“ sprach der Leipziger Abgeordnete Dr. Thomas Feist (CDU) im Deutschen Bundestag. Er verwies einleitend darauf, „dass Deutschland seinen Spitzenplatz in der Welt nur im Zusammenspiel einer hochkarätigen Wissenschaft mit einer exzellenten Facharbeiterschaft erhalten kann. Dasselbe gilt für die Kooperation mit anderen Ländern. Allein wird sich in Zukunft niemand behaupten können - Partnerschaft ist ausschlaggebend.“ Weiterlesen.

Am 29. März: Podium zum neuen Schulgesetz im Jedermanns

Foto: Michael Freitag

Landtagsabgeordneter Holger Mann lädt am Mittwoch, den 29. März um 19 Uhr, zu „Das neue Sächsische Schulgesetz im Dialog“ ein. Am Podium im Jedermanns SPD-Bürgerbüro, Georg-Schumann-Straße 133 in Leipzig nehmen die bildungspolitische Sprecherin der SPD-LTF Sabine Friedel, sowie Vertreter_innen von Landesschülerrat, Gewerkschaft GEW und Elternrat teil. Weiterlesen.

DAK-Umfrage zeigt gesundheitliche Probleme

Wegen Zeitumstellung: Rund drei Millionen Deutsche schlucken Schlafmittel

Foto: Ralf Julke

Viele Menschen in Deutschland schlucken Schlafmittel, um besser mit der Zeitumstellung klarzukommen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Befragung* im Auftrag der DAK-Gesundheit. Vier Prozent der Befragten gaben an, deshalb schon einmal Schlafmittel eingenommen zu haben. Hochgerechnet sind das rund drei Millionen Menschen in Deutschland. Weiteres Ergebnis: Mehr als jeder Vierte (27 Prozent) hatte bereits gesundheitliche Probleme wegen der Zeitumstellung. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Ein- und Durchschlafstörungen stehen ganz oben bei den Beschwerden. 74 Prozent der Deutschen würden die Zeitumstellung gern abschaffen. Die Uhren werden am 26. März um 2 Uhr früh um eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt. Weiterlesen.

Mautfreiheit für Grenzregionen im sächsischen Interesse

Sachsen darf im Bundesrat Mautgesetz nicht zustimmen

Foto: FDP

Der Deutsche Bundestag hat heute mit den Stimmen von CDU und SPD ein überarbeitetes Gesetz zur Einführung einer Pkw-Maut in Deutschland beschlossen. Das Gesetz wird im nächsten Schritt im Bundesrat behandelt. Dazu erklärt Holger Zastrow, Landesvorsitzender FDP Sachsen und Präsidiumsmitglied der Bundespartei: „Die Länderkammer muss jetzt klar Position gegen das bisherige Gesetz beziehen. Dass CSU-Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt die Länderforderungen nach Mautausnahmen in Grenzregionen einfach ignoriert hat, dürfen sich die Bundesländer nicht gefallen lassen. Ich fordere die sächsische Staatsregierung auf, in der Länderkammer klar auf Mautausnahmen zu bestehen und dem Gesetz in der bisherigen Form die Zustimmung zu verweigern.“ Weiterlesen.

Landesregierung bleibt tatenlos

Susanne Schaper (Linke): Immer mehr Notarztdienste unbesetzt, Hilfsfristen nicht eingehalten

Foto: DiG/trialon

Zur Antwort auf ihre Kleine Anfrage „Notarztdienste 2016 in Sachsen“ (Drs 6/8676) erklärt die Fragestellerin und gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Susanne Schaper: „In Sachsen bleiben immer mehr Notarztdienste unbesetzt. 2015 fand sich für 1.153 Zwölfstundenschichten kein Arzt, 2016 waren es schon 1.324,5. Geht man davon aus, dass im letzten Jahr insgesamt 55.032 Zwölfstundendienste abzuleisten waren, was 27.516 24-Stundendiensten entspricht, dann lautet die bittere Bilanz: Die sächsischen Notarztdienste blieben 2016 statistisch gesehen an 25 Tagen unbesetzt. Das gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung, denn niemand kann garantieren, dass in dieser Zeit nichts passiert.“ Weiterlesen.

Faszination Orgel 2017 – Die Königin der Instrumente

Foto: Daniel Senf

Die Region um Leipzig verfügt neben reizvollen Landschaften, bedeutender Architektur und bewegter Geschichte noch über ein ganz besonderes Gut. Musikliebhaber aus dem In- und Ausland begeistert die Vielfalt an spielbaren Orgeln bedeutender Orgelbaumeister wie zum Beispiel Ladegast, Silbermann, Kreutzbach oder Schramm. Aufwendige Restaurierungen und Rekonstruktionen bewahren seit mehreren Jahrzehnten einen besonderen Orgelschatz und machen so Klangwelten aus vier Jahrhunderten in der Region Leipzig erlebbar. Weiterlesen.

Nächster Akt vor dem Europäischen Gerichtshof

CDU und SPD spielen beim CSU-Theater um Pkw-Maut mit

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Zur Zustimmung des Bundestags zur Einführung der Pkw-Maut erklärt Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen im Bundestag: „CDU und SPD trauen sich nicht, dem CSU-Theater um die Pkw-Maut ein Ende zu setzen. Dabei ist diese Maut ein Desaster – den Jubelstürmen des Bundesverkehrsministers und seiner CSU-Parteifreunden zum Trotz. Sie reaktiviert Schlagbäume und schadet dadurch Grenzregionen. Sie hat keine ökologische Lenkungswirkung und ist ein Bürokratiemonster. Zu allem Überfluss wird sie nicht einmal Einnahmen bringen und ist daher auch kein Beitrag zum Erhalt unserer verfallenden Straßeninfrastruktur. Weiterlesen.

Hochschule etabliert erfolgreich Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

HTWK Leipzig erneut als familiengerecht zertifiziert

Foto: Stephan Floss

Wickelräume gehören heute zum Standard in öffentlichen Einrichtungen, auch an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Darüber hinaus werden an der Hochschule inzwischen unter anderem auch die Stundenpläne des Studiums an die Bedürfnisse von Familie angepasst, es gibt einen Still- und Ruheraum sowie einen kindergerechten Gruppenarbeitsraum in der Hochschulbibliothek und vieles mehr, das Familien den Alltag erleichtert. Weiterlesen.

Aktuelle Projektinformationen beim ersten Infoabend 2017

Projekt Lebendige Luppe: Wie geht es weiter in der Burgaue?

Foto: Maria Vlaic

Am 29. März 2017 lädt das Projektteam der Lebendigen Luppe zum ersten Infoabend in diesem Jahr ein: Ab 18 Uhr informiert Jens Riedel, Projektmanager im Leipziger Amt für Stadtgrün und Gewässer, im Kontaktbüro in Gohlis über den aktuellen Planungsstand im südlichen Projektgebiet und berichtet, welche Schritte im Jahr 2017 anstehen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu richten und mit den Projektverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Weiterlesen.

60 Jahre Römische Verträge

Grüne: Pro-europäische Impulse kommen aktuell weniger von den Regierungen, sondern eher aus der Zivilgesellschaft

Foto: Lucas Böhme

Anlässlich des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März 1957 erklärt Claudia Maicher, europapolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Die pro-europäischen Impulse kommen aktuell weniger von den Regierungen der Mitgliedstaaten, sondern eher aus der Zivilgesellschaft. Mit ‚Pulse of Europe‘ hat sich ein vielfältiges und kreatives Sprachrohr von Pro-Europäern gebildet. Auch in Sachsen. Auf den sonntäglichen Kundgebungen sind die europäischen Geschichten jedes Einzelnen die gewichtigsten Argumente für ein geeintes Europa. Viele Menschen aus Sachsen gehen nach 28 Jahren europäischer Freiheit auch europäische Lebenswege.“ Weiterlesen.

Der Fernseher bleibt an!

Mit der Werbung „Ihr TV-Bild ist bald weg“ sorgt freenet TV für Verwirrung

Foto: Ralf Julke

Knapp eine Woche vor der Umstellung des Antennenfernsehen DVB-T2 auf den HD-Standard sind viele Zuschauer unsicher, was für eine Änderung hier genau kommt und wen sie überhaupt betrifft. „So konnten wir eine große Zahl Nutzer von Kabel- und Satellitenfernsehen beruhigen, dass die Änderung nur das Antennenfernsehen betrifft und für sie somit kein Handlungsbedarf besteht“, so Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen. Weiterlesen.

„Hier kommt keiner durch!“

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis: Bilderbuch-Manifest für offene Grenzen

Foto: Klett Kinderbuch Verlag

Das im Klett Kinderbuch Verlag erschienene Bilderbuch „Hier kommt keiner durch!“ von Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Cavalho ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Bilderbuch nominiert. Das Buch, das Kinder ab 4 Jahre begeistert, feiert heiter und wunderbar anarchisch eine Grenzöffnung und die Tatsache, dass niemand sich unterdrücken und aufhalten lassen muss. Weiterlesen.

Der Preis der Leipziger Buchmesse 2017 geht an: Natascha Wodin, Barbara Stollberg-Rilinger und Eva Lüdi Kong

Foto: Jens-Ulrich Koch

Die Preisträger 2017 stehen fest: Natascha Wodin, Barbara Stollberg-Rilinger und Eva Lüdi Kong erhielten heute in Leipzig den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung. Die Jury des Preises der Leipziger Buchmesse unter der Leitung von Kristina Maidt-Zinke hatte insgesamt 365 Werke von 106 Verlagen zur Auswahl. Weiterlesen.

Mehr Grün für Leipzig

Ökolöwe startet Appell und sammelt Unterschriften

Foto: Ralf Julke

An jeder Ecke wurden in diesem Winter Bäume und Sträucher gerodet. Der Ökolöwe möchte nicht länger dabei zusehen, wie jedes Jahr mehr Grün verschwindet und sammelt nun Unterschriften für einen besseren Schutz des Grüns in der Stadt. „Wir haben in den vergangenen Monaten unzählige Hinweise auf Fällungen erhalten, diese an die zuständigen Ämter der Stadt gegeben und so auch Ordnungswidrigkeiten aufgedeckt. Nicht jede Fällung war genehmigt. Und nicht jede genehmigte Fällung war gerechtfertigt“, sagt Anja Werner, umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwen. Weiterlesen.

Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2017: Gelassener Geburtshelfer

Foto: Gaby Waldek

Auf der Leipziger Buchmesse hat der NZZ-Journalist Andreas Breitenstein heute den mit 5.000,- Euro dotierten Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2017 des Fachmagazins Börsenblatt erhalten. Nach Ansicht der Jury ist der Preisträger ein verlässlicher Vermittler zwischen den Kulturen Europas: „Stets liest und beurteilt er vor einem weiten Horizont, weiß Bücher philosophisch, historisch und politisch einzuordnen und über sie hinauszuweisen.“ Breitenstein sagt über seine Arbeit als Kritiker: „Wenn ich Glück habe, werde ich zum Geburtshelfer von Werken, die ihren Platz im Literaturhimmel finden.“ Weiterlesen.

Erstmals qualifizierter Mietspiegel für Leipzig erarbeitet

Foto: L-IZ.de

Der erste sogenannte qualifizierte Mietspiegel für Leipzig liegt jetzt im Entwurf vor. Der Leipziger Mietspiegel 2016 weist die örtliche Vergleichsmiete aus und wurde nach wissenschaftlichen Grundsätzen erarbeitet. Neu ist, dass der qualifizierte Mietspiegel als gerichtliches Beweismittel anerkannt werden kann. Eine Anpassung von Bestandsmieten muss sich künftig an der ortsüblichen Vergleichsmiete orientieren. Neu ist zudem, dass nun auch die Lage einer Wohnung im Stadtgebiet berücksichtigt wurde. Die verschiedenen Wohnlagen in Leipzig wurden in vier Lageklassen eingeteilt (einfach, mittel, gut, sehr gut). Die Einordnung einer Wohnlage erfolgte auf Grundlage der Bodenrichtwerte. Weiterlesen.