Die Veranstaltungshinweise bestehen vorwiegend aus redaktionell nicht bearbeiteten Informationen von verschiedenen Organisatoren sowie Veranstaltern aus der Stadt und dem Großraum Leipzig und werden von der Terminredaktion der L-IZ.de frei ausgewählt. Für die Richtigkeit der Informationen sind die Veranstalter und Organisatoren verantwortlich. Ihre Nachricht an die Terminredaktion.

Artikel aus der Rubrik Veranstaltungen

Martin Luther. Dein Herzliebchen

Katharina-von-Bora-Theater in Leipzig

Foto: Heike Baasch

Den privaten Martin Luther und den turbulenten Alltag im Hause Luther hautnah erleben. Das geht am Mittwoch, 11.10., 20 Uhr, in der Ratstonne der Leipziger Moritzbastei und am Freitag, 20.10., 19 Uhr, in der Aula der Volkshochschule. Im Theaterstück „Martin Luther. Dein Herzliebchen“ nimmt Schauspielerin Maja Chrenko als Katharina von Bora die Zuschauer direkt hinein in das Leben der Familie Luther: die temperamentvolle Ehe voll Vertrautheit und Respekt, Glück und Leid der Familie, Luthers Kämpfe mit den Mächtigen der Welt und das große Haus voller Logisgäste, das Katharina managt und wo ihr Martinus der Tafel vorsitzt und das Wort Weiterlesen

Premiere in den Cammerspielen: „Halleluja, Terror lebt“

Foto: Mathias Schäfer

Passend zur Eröffnung des Oktoberfests herrscht auch in der Cammer Kirmesstimmung! Die „Holy Shitter Crew“ unter der Spielleitung von Maximilian Mandery will mit uns feiern! Ob wirklich ein Volksfest oder doch eher eine Messe? Das wird sich zeigen! Am Mittwoch, 20. September, 20 Uhr, hat „Halleluja, Terror lebt“ Premiere in den Cammerspielen (Kochstr. 132, 04277 Leipzig). Weiterlesen

Präsentationskonzert Landkjending – Ensemble Nobiles präsentiert neue CD

Foto: PR

Das Vokalquintett Ensemble Nobiles präsentiert am 17. September 2017 um 15:00 Uhr im Rahmen eines Gesprächskonzerts in der Edvard-Grieg-Begegnungsstätte seine neue CD. Werke von Antonín Dvořák, Edvard Grieg und Jean Sibelius werden zu hören sein. Kulturredakteur Claus Fischer kommt mit den Sängern über die Hintergründe der Produktion ins Gespräch. Karten zu 15,- EUR sind an der Abendkasse erhältlich. Weiterlesen

Handgestrickte Märchenträume

Ab 17. September gibt es wieder Kindertheater in der naTo

Foto: naTo

Am Sonntag, den 17. September um 11 Uhr startet in der naTo die Kindertheater-Saison. Für den Auftakt steht „Prinzessin Nimmersatt“ auf dem Programm, ein Puppentheaterstück des Theater Figuro. Die zweiköpfige Theaterkompanie – bestehend aus dem bildendem Künstler Alexej und dem Puppenspieler Aleš Vancl – spielt zum ersten Mal in der naTo und wird bis zum Frühjahr öfter in dem Haus am Südplatz zu erleben sein. Gemeinsam mit dem Knalltheater und Johann Raphael Boehncke werden sie bis April mindestens einmal im Monat das Programm der naTo durch Veranstaltungen für Kinder bereichern. Weiterlesen

„Herr Gott, zu unsern Zeiten“

Sjaella & Quartonal – Zeitgenössische Vokalmusik über Krieg und Frieden in der Propsteikirche

Foto: PR

Für die Saison 2017/18 schließen sich mit Sjaella (Leipzig) und Quartonal (Hamburg) zwei der erfolgreichsten deutschen Vokalensembles zum ersten Mal für ein gemeinsames Konzertprogramm zusammen. In ihrer einzigartigen Besetzung als Doppelquintett präsentieren die jungen Sängerinnen und Sänger unter dem (Arbeits-) Titel „Herr Gott, zu unsern Zeiten – Vokalmusik über Krieg und Frieden“ vornehmlich Werke des 20. und 21. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stehen Kompositionen, welche die gesellschaftspolitische Wirklichkeit unserer Tage und der Zeit unserer Elterngenerationen beleuchten. Weiterlesen

Gespräch am 16. September in der der Friedrich-Ebert-Stiftung

Der Olof-Palme-Friedensmarsch vor 30 Jahren in der DDR oder wie die Friedensfrage zur Machtfrage wurde

Der Olof-Palme-Friedensmarsch von 1987 jährt sich im September zum 30. Mal. Er wurde von der DDR geplant als eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema Abrüstung entlang einer Route von Stralsund über mehrere Stationen und Tage bis nach Dresden. Für oppositionelle, meist kirchliche Gruppen und Personen bot er die einzige legale Demonstrationsmöglichkeit in der DDR bis zu deren Ende im Herbst 1989. Gefordert wurden auf Transparenten u. a. die Abschaffung des Wehrunterrichts und ein sozialer Friedensdienst. Weiterlesen

„Politik trifft Pop“-Talk-Runde – Jugendpolitisches Festival im Leipziger WERK2

Foto: Agentur 190a

Am 16. September findet im WERK2 in Leipzig das Mut.Mensch.Festival der ver.di Jugend statt. Das Festival besteht aus drei Veranstaltungsteilen: einer Politik.Werkstatt von 10 bis 17 Uhr mit verschiedenen Workshops und Mitmachangeboten, der Podiumsdiskussion „Politik trifft Pop“ von 18 bis 20 Uhr und einem Abschlusskonzert ab 20:30 Uhr. Weiterlesen

Von Post-Mortem-Fotografie und Totenwache

Erlebnisführung „Friedhofsgeflüster“ auf dem Südfriedhof

Foto: Heinrich von Schimmer

Am 8. September findet auf dem Südfriedhof in Leipzig Teil II des „Friedhofsgeflüsters“ statt. Nach dem erfolgreichen Start im März mit der schwarzen Witwe empfängt nun die Kunsthistorikerin Dr. Anja Kretschmer die Leipziger persönlich. Mit dem bizarrem Titel: „Rund um die Leiche. Von Leichenwache, Leichenraub und Leichenfett.“ wird in dieser Nacht ein gänzlich neuer Rundgang gespickt mit neuen Themen rund um den Aberglauben und das Brauchtum unserer Ahnen vorgestellt. Dabei wird der Umgang mit dem Verstorbenen aus verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Weiterlesen

Buchvorstellung in der Buchhandlung SeitenBlick

Bunt wie der Regenbogen und doch streng sortiert: Südafrika 25 Jahre nach seiner Befreiung

Foto: Christoph Links Verlag

Südafrika-Korrespondent Johannes Dieterich stellt am Mittwoch, den 30.8. um 20:00 Uhr in der Buchhandlung SeitenBlick sein Buch Südafrika. Ein Länderporträt vor. Knapp 25 Jahre nach seiner Gründung versinkt das neue Südafrika in Misswirtschaft und Korruption. Aller anfänglichen Euphorie und Dynamik, dem Reichtum der Bodenschätze und einer der besten demokratischen Verfassungen der Welt zum Trotz, scheint die Trennung von Oben und Unten, von Weißen und Schwarzen weitgehend fortzubestehen. Weiterlesen

Jetzt auch in der naTo.... „Bier für Frauen“

Gastspiel der Schaustelle Halle eröffnet neue Saison in der naTo

Foto: René Schaeffer

Am Samstag, den 12.08.2017 meldet sich die naTo mit einer Leipzig-Premiere aus der Sommerpause zurück: „Bier für Frauen“ eine Inszenierung der Schaustelle Halle steht auf dem Programm. Das Stück von Felicia Zeller ergründet Formen von Kommunikation, welche hartnäckig wiederkehrende Bedürfnisse nach Klarheit artikulieren, dabei jedoch trink-syntaktisch aus dem Ruder laufen. Weiterlesen

Am 2. August in der Michaeliskirche: h-Moll Messe mit Ensemble Consart

Foto: PR

Das Ensemble Consart gastiert am kommenden Mittwoch, dem 2. August um 19:30 Uhr mit einem Konzert in der Michaeliskirche in Leipzig. Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums erklingt die h-Moll Messe von Johann Sebastian Bach in der frühen Fassung von 1733. Die musikalische Leitung hat Andreas Reuter. Karten zu 10 €/ erm. 5 € gibt es an der Abendkasse. Weiterlesen

Open-Air Konzert und Filmvorführung: Zhou Family Band und „The Silk Road of Pop“

Foto: PR

Wer die Zhou Family Band einmal live gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, dass sie ihre Musik auch auf Beerdigungen spielen. Seit mehr als 600 Jahren und über sieben Generationen spielen Angehörige der Familie Zhou Festmusik zu religiösen und weltlichen Anlässen: bei Geburten und Hochzeiten, Tempelfeierlichkeiten und Begräbnissen. Die Ekstase und Ausgelassenheit mit der sie musizieren, fasziniert die Anwesenden. Die Band erlangte internationale Bekanntheit durch ihren Soundtrack für den Filmklassiker „Die rote Laterne“. Weiterlesen

Sommertheater in der galerie KUB

Premiere am 27. Juli: „Triton“ – Eine Groteske mit Masken

Foto: Tim Pfautsch

Triton, der Herrscher über alle Ozeane, wirft seinen ungehorsamen Diener Protelino aus seinem nassen Reich. Protelino hatte den Menschen versehentlich beigebracht, wie man über das Wasser fahren kann. Jetzt dröhnen von überall her die Schiffshörner und verkünden das Anthropozän, das Zeitalter der Menschen, in aller Welt. Triton tobt und sinnt auf Rache. Doch der listige Protelino hat das Tamatebako gestohlen, das Kästchen, mit dem die Flut entfesselt wird und flieht damit an Land. Weiterlesen

Konsortium Luft und Tiefe

„Hals über Kopf“: Theater im Innenhof der Moritzbastei

Foto: René Schaeffer

Ein Zeitenfenster öffnet sich – zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler stürzen sich Hals über Kopf hindurch und finden sich als zwei Nonnen und zwei Mönche wieder. Das Verhältnis zu Gott wird neu gedacht, alte Autoritäten werden infrage gestellt und die Klöster werden aufgelöst. Und – sie heiraten! Ottilie von Gersen heiratet Thomas Müntzer, Katharina von Bora heiratet Martin Luther. Das war neu, das hatte die Welt noch nicht gesehen! Weiterlesen

Legenden und Neuschöpfungen auf Leipziger Bühnen

Das 27. Festival euro-scene Leipzig mit Schwerpunkt Rekonstruktionen

Foto: Wilfried Hösl, München

Die euro-scene Leipzig findet vom 7.-12. November 2017 zum 27. Mal statt. Das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes zeigt 12 Gastspiele aus 7 Ländern in rund 25 Vorstellungen und 9 Spielstätten. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, Performances und ein Stück für Kinder. Die Schirmherrschaft übernimmt Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Die Programmauswahl liegt in den Händen von Festivaldirektorin Ann-Elisabeth Wolff in Zusammenarbeit mit dem Künstlerischen Beirat. Weiterlesen

Amores – Über die Liebe

Am 16. Juni im Völkerschlachtdenkmal: Renommierter Jugendchor mit ungewöhnlichem Konzertereignis

Foto: PR

Der Jugendchor der RHS Markkleeberg, Patenchor des Dresdner Kammerchores sowie Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Chorwettbewerbe, singt am Freitag, 16. Juni 2017 um 19:30 Uhr in der Krypta des Völkerschlachtdenkmals. Das mittlerweile 6. Konzert des Chores im wunderschönen und akustisch reizvollen Koloss dauert eine gute Stunde. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Chorarbeit wird gebeten. Weiterlesen

Salsa und Latin Jazz: Costa-ricanische Bigband zu Besuch in Leipzig

Foto: PR

Passend zur Sommerzeit bringen Musikstudenten aus Costa Rica tanzbaren Latin-Jazz nach Leipzig. Das hervorragende Ensemble, das beim Publikum für den richtigen Hüftschwung sorgt, besteht aus jungen Bigband-Musikern des Nationalen Musikinstituts und verschiedener costa-ricanischer Universitäten. Unter der Leitung von Ralph Rodríguez, der in San Diego Dirigieren und Musikpädagogik studierte, bringen die Musiker jede Menge Salsa und lateinamerikanische Musik auf Leipziger Bühnen. In die Musikstadt kommen die Jazzer auf Einladung der Unibigband Leipzig, die bereits in dem zentralamerikanischen Staat gastierte. Weiterlesen