13.5°СLeipzig

Familie & Kinder

- Anzeige -
Kinder müsssen lernen, ihren "Nein"-Gefühlen zu vertrauen. Foto: Ralf Julke

Wenn Kinder ein Nein-Gefühl haben: Mein „Körper gehört mir“ an der Joachim-Ringelnatz-Grundschule und der Schule am grünen Gleis

Die Schulsozialarbeiterinnen der Joachim Ringelnatz Grundschule und der Schule am grünen Gleis haben im März und April für beide Schulen mehrere Theaterstücke organisiert, welche sich mit dem wichtigen Thema „Grenzüberschreitung und Missbrauch“ auseinandersetzen. An drei Tagen haben an den dafür organisierten Theateraufführungen rund 250 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Und es kam richtig an. Und wird […]

Baumpflanzung mit Steffan Wiegerich (Amt für Gebäudemanagement - Stadt Leipzig), Jürgen Reinhardt (Amt für Gebäudemanagement - Stadt Leipzig), Daniel Mühlenz (Freier Bauingenieur), Frank Heilemann (Holzwelten Heilemann), Vicki Felthaus (Jugendbürgermeisterin), Carmen Müller-Ziermann (Betriebsleiterin VKKJ). Foto: VKKJ

Robert-Koch-Park: Zwei Kinderschutzeinrichtungen haben ihr neues Zuhause bezogen

„Wir eröffnen heute gleich zwei Einrichtungen für kleine Kinder in Trägerschaft des Eigenbetriebs Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe (VKKJ) mitten im Grünauer Robert-Koch-Park: den Kindernotdienst und die Wohngruppe ‚Huschelnest‘“, sagte Vicki Felthaus, Jugendbürgermeisterin der Stadt Leipzig, am Montag, 9. Mai zur Einweihung. „Hier können Säuglinge und Kleinkinder zeitweilig in Obhut genommen und mit ihren individuellen […]

Es werden noch viele Kitas gebraucht, um den wachsenden Bedarf zu decken. Foto: Marko Hofmann

Leipziger Kita-Bedarfsplanung: 2022 entstehen weitere 1.199 neue Plätze

Die Anstrengungen der Stadt Leipzig beim Bau von neuen Kindertagesstätten in den vergangenen Jahren haben sich gelohnt, freut sich das Dezernat Jugend, Schule und Demokratie. Erstmals seit Jahren übersteigt das tatsächliche Angebot für Kindertagesbetreuung in Leipzig den ermittelten Platzbedarf. Das rechnerische Plus liegt momentan bei rund 1.100 Plätzen. Im Jahr 2022 sind für Kinder bis […]

Wale auf Teneriffa beobachten und und und …

Die Sommerferien sind zwar kalendarisch noch in weiter Ferne, dennoch dürfte gerade jetzt die richtige Zeit sein, selbigen zu buchen. Aber wohin soll es gehen? Wie wäre es denn mal mit Teneriffa? Highlights auf Teneriffa für die ganze Familie Die Insel bietet im Grunde für jeden etwas. Von Tierparks mit einer lebenden Papageiensammlung, übers Whale […]

Die neue Kindertagesstätte für die Reichpietschstraße. Visualisierung: gmp Generalplanungsgesellschaft mbH

Baubeschluss geht in den Stadtrat: Neue Kita für 185 Kinder soll in der Reichpietschstraße entstehen

Beschlossen ist es noch nicht. Die Dienstberatung des Oberbürgermeisters hat am Freitag, 28. Januar, erst einmal den Weg freigemacht für eine neue Kindertagesstätte in der Reichpietschstraße in Reudnitz gleich neben der neuen Wilhelm-Busch-Schule. Der Stadtrat muss das 8,6-Millionen-Euro-Projekt noch beschließen. Aber natürlich muss das jetzt flott gehen. Denn Baubeginn soll im Oktober sein.

Mit der ganzen Familie aus Leipzig wegziehen

Seit 2019 fällt auf, dass unsere Stadt besonders Familien mit Kindern vermehrt verlassen. Die Gründe hierfür sind unterschiedlicher Natur (siehe Grafik Leipzig.de). Für die Allerkleinsten spielt es oft noch keine Rolle, wo ihr Zuhause ist, Hauptsache sie sind im geschützten Kreis der Familie. Geht der Nachwuchs jedoch bereits in den Kindergarten oder in die Schule, ist er oft von einem Umzug ins Ausland wenig begeistert.

Plakataktion im November. Foto: Aktionsbündnis gegen Eltern-Kind-Entfremdung

Genug Tränen: Aktionsbündnis thematisiert mit einer Petition die Eltern-Kind-Entfremdung in Deutschland

Ende November startete eine Kampagne mit dem Titel „Genug Tränen!“. Dahinter steckt ein Aktionsbündnis, das der Eltern-Kind-Entfremdung ein Ende bereiten will. Auch in Leipzig gibt es inzwischen eine Kreisgruppe. Während der nächsten zwei Jahre wollen die Mitglieder des Aktionsbündnisses umfänglich zum Thema Eltern-Kind-Entfremdung informieren, aufklären, Vorurteile ausräumen. Und sie wollen auch Forderungen an die Politik senden, endlich zum Schutz der Kinder vor psychischem Missbrauch tätig zu werden.  

Die Neugeborenen-Vornamen-Hitliste 2021

Am Ende des Jahres werden zu verschiedensten Themen, von Musik über Essen bis hin zu Namen, Hitlisten erstellt und veröffentlicht. Auch im letzten Jahr wurden Studien zu den populärsten Namen erstellt, in welchen 81.312 Geburtsmeldungen einbezogen wurden, was etwa 10 Prozent aller Geburten in Deutschland entspricht.

Umfrage unter Jugendlichen: Nichts hilft so gut in der Krise wie ein starkes soziales Umfeld

Eigentlich überrascht das Ergebnis nicht: Wer ein starkes soziales Umfeld hat, der kommt besser durch die Krise – das zeigt eine SINUS-Studie im Auftrag der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), die am Dienstag, 7. Dezember, im Rahmen eines digitalen Pressegesprächs vorgestellt wurde. Im Rahmen des Programms Aufleben – Zukunft ist jetzt. diskutierten zeitgleich Expert/-innen aus Wissenschaft und Praxis über Resilienzförderung im Kindesalter.

Entwurf der neuen KIta in der Holsteinstraße. Visualisierung: Leipziger Kinderstiftung

Die Johanniter eröffnen neue Kita in Reudnitz-Thonberg: Aus einem Schrebervereinshaus wurde die Kindertagesstätte „Die Naturwichtel“

Eine Geschichte, über die wir an dieser Stelle vor drei Jahren berichteten, hat jetzt ihr Finale erreicht: Die Johanniter haben die neue Integrative Kindertagesstätte mit Naturprofil in der Holsteinstraße in Reudnitz-Thonberg eröffnet. Am Donnerstag, dem 11. November, konnte nach dreijähriger Planungs- und Bauphase die Kita „Die Naturwichtel“ in der Holsteinstraße 46a feierlich eingeweiht werden.

Ticketverlosung: Erlebnismesse modell-hobby-spiel vom 1. bis 3. Oktober

Spieletag, Vereinstag, Kreativtag – ein dreitägiges Festival mit unterschiedlichen Schwerpunkten erwartet die Besucher der modell-hobby-spiel 2021. Die fünf Erlebniswelten halten zahlreiche Überraschungen, Neuvorstellungen sowie kreative Ideen für den Herbst und die Weihnachtszeit bereit. Freikäufer haben die Möglichkeit, 3 x 2 Freikarten zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Der Stadtrat tagte: Leipzig hat jetzt erstmals eine integrierte Kinder- und Jugendhilfeplanung

Es stimmt einfach nicht, wenn gerade Fraktionen aus dem konservativen Spektrum des Stadtrates immer wieder beklagen, es würde im Stadtrat zu viel diskutiert, die Tagesordnungen seien zu aufgebläht und die Tagungen würden ausufern. Manchmal muss man auch in so einem Gremium erkennen, dass mit der Stadt auch die Aufgaben gewachsen sind. Und wenn man nicht rechtzeitig diskutiert, kommt ein langer und quälender Prozess wie in der Jugendhilfeplanung dabei heraus. Die stand am Donnerstag, 22. Juli 2021, auf der Tagesordnung.

Siggi an den Iguazú Wasserfällen in Argentinien. Foto: privat

Dringender Aufruf: Wer hat Siggi mitgenommen?

Lynne hat ein Problem. Eigentlich ein sehr berührendes. Lynne wohnt in Leipzig-Nord, aber ein Aufenthalt in Plagwitz wurde für ihr Lieblingskuscheltier zu einem Unglück. Denn in das kurz geparkte Auto wurde eingebrochen, die meisten gestohlenen Gegenstände fanden sich zwar wieder an. Nur das Kuscheltier Siggi kam dabei abhanden. Aber wie das so ist: An Siggi hängen jede Menge Erinnerungen. Also sucht Lynne jetzt den Finder ihres weitgereisten Lieblingskuscheltiers.

Antworten auf die CDU-Anfrage: Warum ziehen so viele Familien mit Kindern weg aus Leipzig?

Seit geraumer Zeit fällt auf, dass Leipzig jedes Jahr eine Menge Kinder verliert. Sie verschwinden aus der Bevölkerungsstatistik der Stadt und tauchen dann meist wieder in der Statistik der angrenzenden Landkreise auf. Die Frage, warum das so ist, beschäftigte auch die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat. Sie stellte deshalb ein kleines Fragenpaket. Denn in der Auswertung der „Bürgerumfrage 2019“ hatte die Verwaltung das Thema ja selbst problematisiert.

Ein Platz im Park: Kindernotdienst hat sein neues Quartier im Robert-Koch-Park bezogen

Der Kindernotdienst des Verbundes Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe Leipzig (VKKJ) bezog am 19. April nach umfassenden Umbau- und Sanierungsarbeiten sein neues Quartier im Robert-Koch-Park. Die Stadt Leipzig stellte für den Gesamtumbau Mittel in Höhe von zwei Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem neuen Standort der Einrichtung wird eine räumliche Trennung des Kindernotdienstes vom Jugendnotdienst in der Ringstraße optimal umgesetzt.

Juliane Nagel bei der Begründung des gemeinsamen Antrages. Screenshot: LZ

Der Stadtrat tagte: Ab 2022 gibt es in Leipzig zwei Personalstellen für die Kinder- und Jugendbeteiligung + Video

Jugendbeteiligung ist ein brennendes Thema in Leipzig. Immerhin, muss man sagen, denn der Stadtratsmehrheit ist durchaus bewusst, dass junge Menschen in Leipzig bei vielen wichtigen Entscheidungen in der Stadt bisher kein Mitspracherecht haben, obwohl es ihre Interessen direkt berührt. Das Jugendparlament fängt nur einen Teil dieser Interessen auf. Aber Jugendbeteiligung ist auch im „laufenden Betrieb“ wichtig. Und dafür braucht es Betreuungspersonal, hatten fünf Stadträt/-innen beantragt.

Mit Kindern sollte das Haus / die Wohnung dementsprechend ausgerichtet sein. Foto: Marco2811

Mehr Sicherheit für Kinder im Haushalt

Kinder sind im häuslichen Umfeld besonders gefährdet, und viele Eltern unterschätzen die Gefahr. Das belegen Zahlen aus einer Studie der GfK Finanzforschung. Danach glauben 85 Prozent der Eltern, dass die größte Gefahr für ihren Nachwuchs vom Straßenverkehr ausgeht und die Risiken Zuhause eher gering sind. In Wirklichkeit verletzen sich Kinder in erster Linie in der elterlichen Wohnung.

- Anzeige -
Scroll Up