Artikel aus der Rubrik Familie & Kinder

Kompetente Hilfe für Schutzbedürftige

Leipzig soll ein viertes Frauenschutzhaus mit einer Clearingstelle bekommen

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie Ausgangsbeschränkungen zum Corona-Shutdown haben auch ein Problem wieder sichtbar gemacht, das sonst im Alltagsgeschehen kaum Beachtung findet: die Gewalt an Frauen. Denn am häufigsten erleben Frauen Gewalt in ihrer Partnerschaft, die zur Hölle werden kann, wenn der Partner seine Probleme nur noch mit Gewalt auslebt. Dann braucht es Zufluchtsorte für die Schwächeren. Aber die reichen in Leipzig schon lange nicht mehr. Weiterlesen

Gerade alleinerziehende Erwerbstätige brauchen jetzt Unterstützung

SPD und Grüne: Als nächster Schritt sollten Kitas und Schulen für Kinder von Alleinerziehenden geöffnet werden + Update

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserSchulen und Kitas sind seit dem Shutdown geschlossen. Jetzt sollen sie in Sachsen langsam wieder geöffnet werden. Mit Betonung auf langsam. Was eben für viele berufstätige Eltern trotzdem weiterhin heißt, dass sie ihre Kinder zu Hause betreuen müssen. Für manche Familien, die eh schon finanziell knapp über die Runden kommen, wird das mit jeder Woche härter. SPD und Grüne fordern jetzt, gerade an diese Familien und vor allem die Alleinerziehenden zu denken und für ihre Kinder Betreuungsangebote zu öffnen. Weiterlesen

So geht das auch in Corona-Zeiten

Jugendhilfeausschuss beschließt pauschale Weiterfinanzierung der Jugendhilfe in der Videokonferenz

Grafik: Stadt Leipzig, Sozialreport 2019

Für alle LeserEs geht eigentlich. Man muss nur die technischen Mittel haben – und wenn mich nicht alles täuscht, werden sich unsere Politiker genau darüber bald Gedanken machen. Denn wenn „social distancing“ noch für Monate oder gar Jahre zu unserem Alltag gehört, dann müssen auch demokratische Versammlungen per Videokonferenz stattfinden können. So wie die Sitzung des Leipziger Jugendhilfeausschusses am 6. April. Weiterlesen

Interview mit Anja Pannewitz, Professorin für Sozialarbeitswissenschaften an der HTWK Leipzig

Verstärkt die Coronakrise häusliche Gewalt?

Foto: HTWK Leipzig

Für alle LeserDie Fälle häuslicher Gewalt nehmen zu. Grund seien die Ausgangsbeschränkungen, um den Coronavirus einzudämmen, wird in vielen Medien derzeit diskutiert. Ist das wirklich so? Anja Pannewitz, Professorin für Sozialarbeitswissenschaften an der HTWK Leipzig, argumentiert: „Der Raum ist nicht die Ursache.“ Weiterlesen

In der (Corona-)Krise

Häusliche Gewalt: In Leipzig ein Problem, nicht erst durch Corona

Symbolfoto: Pixabay/Counselling

Für alle LeserIn Leipzig ist der Beratungsbedarf bei häuslicher Gewalt bisher nicht angestiegen. Er war schon vorher hoch und das Personal knapp. Lynn Huber ist seit 2006 Mitarbeiterin in der Koordinierungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking und im Vorstand des Vereins Frauen für Frauen e.V. Wann die Fälle häuslicher Gewalt in Leipzig zuletzt am höchsten waren, wie man Hilfe bekommt und was zu häuslicher Gewalt führt, erklärt sie im Interview. Weiterlesen

Ein altes Kinderspiel, die Vorsicht vor dem Frühlingsspaziergang und der Supermarkt als Hochsicherheitstrakt

Gastkommentar: Was sind triftige Gründe, um das Haus verlassen zu dürfen?

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserKennt Ihr dieses alte Kinderspiel, das manche für rassistisch halten? Wen die Diskussion darüber, ob es das tatsächlich ist, interessiert, dem empfehle ich folgende Internet-Seite: „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann: Herkunft & Alternativen“ auf Giga.de. Weiterlesen

Jetzt ist der Zeitpunkt ...

„Ich bin irgendwie so unruhig, Mama“: Gedanken einer Leipziger Mutter

Foto: Luise Schöpflin

Für alle Leser„Ich bin so unruhig, Mama...“, sagte mein Sohn beim Zubettgehen, etwas, was er noch nie sagte. Es ist der Freitag der ersten Woche der Corona-Ausgangsbeschränkung. Wir durchleben die „virologische Bedrohung“ meistens im Garten im engsten Kreis der Familie. Was sage ich meinem Sohn, meinen Kindern, zur Beruhigung? Weiterlesen

Wenn „social distancing“ sowieso Alltagserfahrung ist

Wer ist systemrelevant? Und für welches System?

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserHallo Ihr da draußen, Ihr „Normalos“, wisst Ihr überhaupt, dass Autist/-innen Euch so nennen? – Warum? – Na, weil Eure neuronalen Gehirnstrukturen und Euer Verhalten als „normal“ gelten. Autisten hingegen werden als „unnormal“ und „asozial“ empfunden. Die meiste Zeit verbringen viele von ihnen in ihren eigenen vier Wänden. Händeschütteln ist den meisten ein Graus, ebenso wie Umarmungen, Küssen usw. was nicht heißt, dass wir es nicht zuließen, vor allem dann nicht, wenn wir selbst gar nicht wissen, dass wir dem Spektrum angehören oder uns nicht „outen“ wollen. Weiterlesen

Vorläufiger Aufnahmestopp für neue Kinder in der Leipziger Kita „Tillj“

Johanniter suchen händeringend nach Erzieherinnen und Erziehern für ihre Kindertagesstätten

Foto: Die Johanniter / Sebastian Späthe

Für alle LeserSpätestens seit 2017 war das Problem bekannt, gab es die ersten heftigen Engpässe bei der Gewinnung von Erzieherinnen und Erziehern für die neu entstehenden Kindertagesstätten in Leipzig. Verantwortlich für die Ausbildung des Kita-Personals ist das Land. Doch dort fühlte man sich durch die wachsende Kinderzahl und den steigenden Betreuungsbedarf in den Kitas nicht wirklich animiert, endlich Gas zu geben. Mittlerweile suchen Leipziger Träger händeringend nach Personal. Die Johanniter in Leipzig z. B. suchen dringend Personal für die Kindertagesstätte „Tillj“ in der Leipziger Südvorstadt. Weiterlesen

Kita-Bedarfsplanung 2020

Wenn ein Sozialbürgermeister untertreibt: Über 2.700 neue Kita-Plätze sind 2020 geplant

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSozialbürgermeister Thomas Fabian ist ein verhaltener Optimist. Am 17. Dezember zeigte er sich felsenfest davon überzeugt, 2020 endlich das Problem der fehlenden Kita-Plätze in Leipzig in den Griff zu bekommen. Die Stadt rechnet im Jahr 2020 für Kinder bis zum Schuleintritt mit einem maximalen Bedarf einschließlich Reserve von 35.040 Plätzen, meldete das Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule an diesem Tag. Für Hortkinder werden mit Schuljahresbeginn 2020/21 21.695 Plätze benötigt. Weiterlesen

Grüne warnen: Jetzt droht nächste Kita-Krise durch massiven Fachkräftemangel

In Leipzig ist das Problem fehlenden Kita-Personals längst in vielen Kindertagesstätten erlebbar

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist wie so oft: Rechtzeitig haben vor allem Oppositionsparteien im Landtag gewarnt und gemahnt. Die Staatsregierung hat abgewiegelt und alles für paletti erklärt. Und trotzdem ist Sachsen auch in den Personalmangel in den Kindertagesstätten mit Volldampf hineingerauscht. Und Leipzig, wo auch noch emsig neue Kindertagesstätten gebaut werden, erlebt diesen Mangel längst massiv. Die nächste Kita-Krise droht, warnen die Grünen. Weiterlesen

Wieso Eltern diesen wichtigen Beschluss nicht zu voreilig entscheiden sollten

Zuhause dem Kind zuliebe: Was Eltern bedenken sollten

Foto: stock.adobe.com @Jacob Lund

Vor nicht allzu langer Zeit wäre dieser Artikel nur für Frauen geschrieben worden – „Hausmann und Vater“ war bestenfalls noch sehr selten. Heute jedoch ist es ein Thema, mit dem sich beide Geschlechter befassen können und sollten. Denn so sehr es Sie vielleicht verlocken mag, Ihren Beruf nicht nur während der Elternzeit zu pausieren, so sehr bedeutet dies auch, sich mit positiven wie negativen Realitäten auseinandersetzen zu müssen. Der folgende Artikel zeigt beides auf. Weiterlesen

Studentenwerk eröffnet Studentisches Familienzentrum in der Nürnberger Straße

Mehr Unterstützung für studentische Eltern mit Kindern im Babyalter beim Studentenwerk Leipzig

Foto: Swen Reichhold

Für alle LeserWer heute studiert, tut es oft schon mit Kind und Familie, braucht also auch im familiären Bereich besondere Unterstützung, damit sich das überhaupt miteinander vereinbaren lässt. Darauf hat das Studentenwerk Leipzig mit der Schaffung eines Studentischen Familienzentrums reagiert. Am Montag, 23. September, eröffnete das Studentenwerk Leipzig im Studentenwohnheim in der Nürnberger Straße 42 das Studentische Familienzentrum (StuFaz). Weiterlesen

Hunderte Stellen unbesetzt

AWO-Umfrage belegt wachsenden Fachkräftemangel in den sächsischen Kindertagesstätten

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserAm Freitag, 20. September, war auch Weltkindertag. Ein Tag, der die AWO Sachsen dazu anregte, den zunehmenden Fachkräftemangel in den sächsischen Kindertagesstätten zu thematisieren. Denn die sächsische Regierung wimmelte bei Nachfragen dazu immer ab. In der Realität aber fehlen längst hunderte Erzieherinnen und Erzieher. Weiterlesen

Bedarfsplanung mit der Wünschelrute

Sachsens Kultusminister lässt die kommunalen Träger mit der Personalplanung für die Kitas allein

Foto: Marko Hofmann

Für alle LeserEs gibt eine Reihe von Themen, bei denen man in den vergangenen Jahren merkte, wie orientierungslos Sachsens Regierung in ihrer Politik eigentlich steuerte. Es waren allesamt demografische Themen, egal, ob es um genügend Lehrer, Polizisten oder Studienplätze ging. Und bei der Planung für genügend Kita-Personal fährt die Regierung genauso der Wirklichkeit hinterher. Natürlich mit Folgen für die betroffenen Kommunen, kann Petra Zais jetzt feststellen. Weiterlesen

Kinderbücher für den Familienurlaub – diese Kinderbücher regen die Fantasie der Kinder an

Die Fantasie ist für Kinder das wichtigste Spielzeug. Foto: bankash / Pixabay

Reisen ist auch immer Abenteuerzeit. Für Kinder noch viel mehr als für Erwachsene. Dafür bedarf es einer passenden Garderobe, gutem Sonnen- und Insektenschutz und einem Eimer, um alles neu Entdeckte sammeln zu können. Doch das Wichtigste für ein gutes Abenteuer ist die Fantasie. Je blühender sie ist, desto besser. Reichlich Futter bieten da die Kinderbücher von TinyFoxes. Weiterlesen

Obwohl es 2020 losgehen sollte

Sachsen hat noch nicht mal die finanziellen Voraussetzungen für ein Hebammenstudium geschaffen

Foto: Juliane Mostertz

Für alle LeserEigentlich müsste jetzt schon alles geklärt sein – zum Beispiel welche medizinische Fakultät ab 2020 die Hochschulausbildung für Hebammen übernimmt. Aber als Volkmar Zschocke, gesundheitspolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag, bei der Staatsregierung nachfragte, war er entsetzt. Sachsen sieht gar keinen Anlass zu handeln. Man wartet ja irgendwie mal wieder auf den Bund. Weiterlesen

Musik und Kids: Was wann warum rund um die musikalische Erziehung geht

Foto: fotolia.com © Jacob Lund

Musik ist mehr als ein Unterhaltungsmedium. Es ist auf ganzer Linie ein erzieherisches Mittel, welches für das ganze Leben enorme Vorteile haben kann. Und das Beste: In praktisch jedem Alter ist der Einstieg möglich; es gibt weder „zu jung“ noch „zu alt“. Auf den folgenden Zeilen erklären wir nicht nur, warum Musizieren dem Nachwuchs so guttut, sondern auch, ab wann ein Kind womit loslegen kann. Weiterlesen

Steigende Fallzahlen beim Unterhaltsvorschuss in Sachsen

Leipzig fällt auch nach der Gesetzesänderung durch sehr hohe Zahlen bedürftiger Kinder auf

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDie Bundesrepublik Deutschland ist ein seltsames Land, zutiefst bürokratisch und geizig genau da, wo es um Kinder und Familien geht. Beim Thema Unterhaltsvorschuss war es nur zu offenkundig. Denn bis 2017 wurde der nur für Kinder bis zum 12. Lebensjahr gezahlt. Seitdem sind die Zahlen der Antragstellungen in Sachsen deutlich gestiegen. Wieder wurde ein handfestes Stück Einkommensarmut sichtbar. Weiterlesen

Ihr Kinderlein kommet

2017 gab es so viele Zwillingsgeburten in Sachsen wie seit 1990 nicht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDieser Tage staunten Sachsens Statistiker mal wieder. Diesmal über Zwilinge. „In Sachsen wurden 2017 bei 36.349 Geburten 36.980 Kinder geboren, darunter waren 626 Mehrlingsgeburten mit insgesamt 1.257 Mehrlingskindern. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes war damit jedes 29. geborene Kind ein Mehrlingskind“, lautete ihre Meldung. Weiterlesen