5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Dezember 2019

Die LVZ und ihre Fliegerbombe – Eine Streitschrift über Lokaljournalismus, Wert-Schätzung und Abonnements

Vielleicht hat es über das „neue“ Abonnenten-Modell im Netz diesen einen Tag, diesen PR-Gau der LVZ am 5. Dezember 2019 gebraucht, um auch bei uns, der Leipziger Zeitung und L-IZ.de, mal wieder ordentlich ins Grübeln zu kommen. Da wird (nicht zum ersten Mal) eine Fliegerbombe in Leipzig entdeckt, Evakuierungen laufen, ein 1.000 Meter umfassender Sperrkreis wird errichtet und die LVZ macht einen Liveticker gegen Geld (Paywall) dazu. Anschließend rechtfertigt sich Chefredakteur Jan Emendörfer, schlägt gar vor, die Leser mögen doch zukünftig unentgeltlich selbst ausschwärmen und für die LVZ (mit)berichten.

Hysterische Zeiten

So ein Sekretärinnenleben bei einer Zeitung (Seniorinnenjob, halbtags) wird ja in den letzten Jahren immer spannender. Es läutet eigentlich in einem fort, Abonnentenfragen, aber auch Angebote für den neuesten Trend auf dem Handymarkt, wichtige Informationen über die nächste Geschäftseröffnung oder der neue Trendfriseur möchte gern mal ein Zeitungs-Portrait über sich machen lassen. Presseagenturen sind besonders häufig dran, der oder das neue Youtube-Sternchen ist on tour, viele neue Hotels sollen begutachtet und beschrieben werden. Und alles ist superwichtig.

Weihnachtsoratorium mit der Schola Cantorum: Kunstkraftwerk statt Bildermuseum

Das ursprünglich im Museum der bildenden Künste angekündigte und seit Tagen ausverkaufte Konzert mit den ersten drei Kantaten aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium für Soli, Chor und Orchester mit der Schola Cantorum Leipzig findet aus technischen Gründen kurzfristig im Kunstkraftwerk Leipzig (Saalfelder Straße 8b) statt. Der Konzertbeginn am Montag, 23. Dezember, verschiebt sich daher um 15 Minuten auf 20:15 Uhr (Einlass ab 19 Uhr).

Fridays for Future Grimma ist auch am internationalen Regenwaldtag aktiv

Aufgrund der weltweit anhaltenden Waldbrände, die vor allem Regenwälder betreffen, findet am Freitag, den 20. Dezember 2019 ein Aktionstag in Grimma statt. Er soll die Bevölkerung auf die Wichtigkeit und aktuelle Zerstörung der Regenwälder aufmerksam machen, die auch dem Konsum der Industrieländer geschuldet ist.

Sonntagseinkauf in Polen ab 2020 sehr eingeschränkt

Ab 2020 verschärfen sich die Ladenschlussregeln in Polen. Verbraucher können dann nur noch an sieben Sonntagen im Jahr in den polnischen Großgeschäften einkaufen. Während Bewohner der deutschen Grenzregion früher nach Polen ausweichen konnten, wenn die Geschäfte in Deutschland sonntags geschlossen blieben, hat dieses Shopping-Schlupfloch nun ein Ende.

Subventionsbetrug? Frauke Petry erneut vor Gericht

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 74, ab Freitag, 20. Dezember 2019 im HandelFür FreikäuferSeit 9. Dezember muss sich die ehemalige AfD-Parteisprecherin Frauke Petry wieder vor dem Leipziger Amtsgericht verantworten. Bereits vor einem Jahr hatte der Prozess gegen die 44-Jährige begonnen, war dann aber wegen eines formalen Fehlers bei der Vorladung ihres Anwalts geplatzt. Ein für April 2019 angesetzter Neustart fiel aus, da die hochschwangere Politikerin kurz vor der Entbindung ihres sechsten Kindes verhandlungsunfähig war.

Fast fünf Millionen Euro für die Dresdner Trinitatiskirche

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute dem Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden, Raoul Schmidt-Lamontain, einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro aus dem Programm »Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020« übergeben. Diese Mittel fließen in die grundlegende Wiederherrichtung und Überdachung des Kirchenschiffes der Trinitatiskirche und in deren Sanierung als Jugendzentrum.

Das Marktamt „verschenkt“ Weihnachtsbäume vom Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt endet am Montag – zu seiner Dekoration hatte das Marktamt rund 1.000 Weihnachtsbäume gekauft. Schon ab Sonntag, dem 22. Dezember, ab 16 Uhr, dürfen fast alle Deko-Bäume ganz legal mit nach Hause genommen werden (aber nicht eher!). Was nach 20 Uhr noch vorhanden ist, wird entsorgt. Für die Qualität der Bäume, die seit fast fünf Wochen ohne Pflege im Freien gestanden haben, kann allerdings keine Garantie übernommen werden, auch Reservierungen sind nicht möglich.

150.000 Euro für Skilanglauf-Weltcup 2020 in Dresden

Im Januar 2020 findet am Dresdner Elbufer bereits zum dritten Mal ein Skilanglauf-Weltcup des Internationalen Skiverbandes FIS statt. Das Staatsministerium des Innern unterstützt dieses Großsportereignis erneut mit Mitteln in Höhe von 150.000 Euro aus der Sportförderung.

Nur jeder vierte Baum ohne erkennbare Schäden: Ein weiteres Jahr der Extreme für Sachsens Wald

»Die verheerenden Waldschäden haben sich im Jahr 2019 leider unvermindert fortgesetzt«, sagte Staatsminister Thomas Schmidt heute (19. Dezember 2019) bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2019 im Forsthaus Kreyern in Coswig (Landkreis Meißen).

Weihnachten hinter Gittern

Die Gefangenen in den sächsischen Justizvollzugsanstalten können auch in diesem Jahr an Weihnachtsfeiern, Gottesdiensten und Krippenspielen teilnehmen. Bei der Ausrichtung der Veranstaltungen erhalten die Bediensteten des sächsischen Justizvollzuges Unterstützung von den Kirchen, den Vereinen der freien Straffälligenhilfe, verschiedensten gemeinnützigen Einrichtungen und ehrenamtlich engagierten Bürgern.

Geänderte Öffnungszeiten während der Feiertage, Museum im Stasi-Bunker geöffnet

Während der Weihnachtsfeiertage sowie zu Silvester und am Neujahrstag hat die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ geschlossen. Das Museum im Stasi-Bunker können Besucher regulär zum letzten Mal in diesem Jahr am 28. und 29. Dezember 2019 besichtigen.

AOC und SOKA bauen 185 Wohnungen und einen Büroneubau im Quartier „Prager RiebECK“

Die AOC Immobilien AG will mit Beginn im Jahr 2020 einen spekulativen Büroneubau in Leipzig als Teil der Quartiersentwicklung „Prager RiebECK“ bauen. „Moderne Flächen sind bei zahlreichen Unternehmen gefragt und nahezu nicht verfügbar“, sagt Andrea Meisel, Prokuristin und Leiterin Projektentwicklung bei der AOC Immobilien AG zu dem Projekt an der Prager Straße/Riebeckstraße.

Wer gewinnt den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis?

Bis zum 20. Januar 2020 können Beiträge für den 23. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis eingereicht werden. Kriterien für die Bewertung von Beiträgen in allen Kategorien, Bewerbungsunterlagen und andere Möglichkeiten der Einreichung finden Sie auf der Webseite des Preises http://medientage.org/tadeusz-mazowiecki-journalistenpreis.html. Der Preis ist in jeder der fünf ausgelobten Kategorien – Print, Hörfunk, Fernsehen, Multimedia und »Journalismus in der Grenzregion« – mit 5.000 Euro dotiert.

Infrastrukturprojekte müssen deutlich schneller umgesetzt werden

Der Bundestag berät heute einen Antrag der FDP-Fraktion, der neben einer Reihe von Maßnahmen zur generellen Beschleunigung von Infrastrukturprojekten eine Priorisierung unter anderem der Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden-Görlitz fordert.

Flügelaltar in der St. Laurentiuskirche in Leipzig-Leutzsch restauriert

Am 4. Adventssonntag, den 22. Dezember 2019 um 10.00 Uhr wird bei einem feierlichen Gottesdienst der in den vergangenen Monaten restaurierte spätgotische Flügelaltar der St. Laurentiuskirche in Leipzig-Leutzsch wieder in den liturgischen Dienst genommen. Für dessen Restaurierung und Konservierung und für die Bekämpfung des Schädlingsbefalls am Altar stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 6.000 Euro zur Verfügung.

LWB Mitarbeiter spenden für drei soziale Projekte

Mit ihrer Weihnachtsspende 2019 unterstützen die Mitarbeiter*innen und Aufsichtsräte der Leipzi­ger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) drei soziale Projekte in Leipzig. Dabei handelt es sich um das Kriseninterventionsteam (KiT), den Tagestreff Leipziger Oase und das Kinder-Erleb­nis-Restaurant im Leipziger Osten.

Richard-Wagner-Hain wird denkmalgerecht saniert und später ist auch Bürgerbeteiligung geplant

Der Leipziger Jörg Kühne hatte so seinen Kummer mit dem Anblick des Richard-Wagner-Hains. Der ist zwar nie zu einem Richard-Wagner-Nationaldenkmal geworden, trotzdem macht er einen recht verwahrlosten Eindruck. „Der Richard-Wagner-Hain unweit des Palmengartenwehres am Elsterflutbecken ist ein wichtiges Naturdenkmal der Leipziger Parklandschaft und wird rege von Besuchern genutzt“, hatte Kühne betont.

Standesamt weitet Online-Angebot aus

Ab sofort ist es möglich, für eine Vielzahl verschiedener Leistungen des Standesamtes online Termine zu vereinbaren. Die Termine können drei Wochen im Voraus reserviert werden. Zur vereinbarten Zeit werden die Bürgerinnen und Bürger automatisch über die Aufrufanlage im Standesamt zum Termin gebeten.

Alter Johannisfriedhof aus Sicherheitsgründen gesperrt

Aus Sicherheitsgründen ist der Alte Johannisfriedhof ab Freitag, dem 20. Dezember, für den Publikumsverkehr gesperrt. 31 Bäume auf dem Areal in Zentrum-Südost sind abgestorben und daher nicht mehr standfest, sie könnten umstürzen oder ihre Äste herabfallen. Dabei handelt es sich überwiegend um Bäume der Art Bergahorn, die von der so genannten Rußrindenkrankheit betroffen sind.

Aktuell auf LZ