14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

LWB Mitarbeiter spenden für drei soziale Projekte

Mehr zum Thema

Mehr

    Mit ihrer Weihnachtsspende 2019 unterstützen die Mitarbeiter*innen und Aufsichtsräte der Leipzi­ger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (LWB) drei soziale Projekte in Leipzig. Dabei handelt es sich um das Kriseninterventionsteam (KiT), den Tagestreff Leipziger Oase und das Kinder-Erleb­nis-Restaurant im Leipziger Osten.

    Genutzt werden soll das Geld beim KiT für die im nächsten Jahr beginnende Ausbildung von zehn neuen ehrenamtlichen Helfern inklusive deren Ersteinkleidung. Die Leipziger Oase möchte eine klei­ne Werkstatt zur Tagesstrukturierung für die Besucher wieder in Betrieb nehmen und im kommen­den Jahr die Außenfläche vor der Einrichtung gestalten. Der Trägerverein des Kinder-Erlebnis-Re­staurants wiederum wird mit dem Geld sein Angebot ausweiten und dort für Kinder ein neues Programm mit dem Titel „Spielend essen lernen“ etablieren.

    „Wir kennen und schätzen die Arbeit der Vereine und ihrer vielen Ehrenamtlichen auch aus unserer Tätigkeit in den Wohnquartieren“, sagte Jens Eßbach. Er ist Teamleiter des LWB Sozialmanage­ments. Dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schalten sich bei Mietschulden und finanziellen Schwierigkeiten ein, informieren über das Wohnen im Alter, unterstützen bei Umzugswünschen – unter anderem aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen, bei Pflege- und Betreuungsthe­men sowie beim Bewältigen von Konflikten zwischen Mietern. Darüber hinaus stellen sie Kontakte zu Ämtern, Behörden, Hilfseinrichtungen oder beispielsweise spezialisierten Beratungsstellen her.

    „Die Weihnachtsspende ist seit 15 Jahren bei uns Tradition“, so Eßbach. Bei den Sammlungen in der Adventszeit kamen weit mehr als 20.000 Euro zusammen. Über die Empfänger beziehungsweise den sozialen Verwendungszweck stimmen stets die LWB Mitarbeiter ab. Mehr als 20 Vereine und Initiativen haben bereits von der Spende profitiert, darunter Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V., Restaurant des Herzens, Förderzentrum für Erziehungshilfe, Begegnungsstätte Mühlstraße e.V., Vorleseladen, Haus Leben e.V., Frauen für Frauen e.V., Förderverein der Kinderonkologie-Leipzig, Straßenkinder e.V., Hof Chaoti e.V.

    In diesem Jahr waren die Spenden der Mitarbeiter*innen und Aufsichtsräte in Höhe von mehr als 1.600 Euro durch die Geschäftsführung der LWB vervierfacht und auf 6.600 Euro aufgerundet wor­den. Dafür verzichtete die LWB auf Weihnachtsanzeigen und den Versand von Festtagspost.
    Über die LWB: Die LWB ist ein kommunales Unternehmen, das mit rund 35.300 Wohneinheiten einen Marktanteil von reichlich zehn Prozent in Leipzig hat. Neben der Bewirtschaftung und Ver­waltung des Bestandes liegt ein weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit auf der Sanierung und dem Neubau von Wohnungen in Leipzig sowie der Schaffung sozialer Infrastruktur.

    Als strate­gischer Partner der Stadt setzt die LWB städtebauliche und wohnungspolitische Entwicklungsziele um. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen Verantwortung in den Wohnquartieren und in­vestiert in den sozialen Zusammenhalt. Unter anderem werden Vereine unterstützt, deren Projekte sich gezielt um die Verbesserung des Wohnumfeldes oder um Menschen in schwierigen Lebensla­gen kümmern.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ