11.2°СLeipzig
- Anzeige -
Windermere. Foto: Mim Schneider

Cammerspiele laden am 6. Oktober ein zur Premiere: Lady Windermeres Fächer

Am Donnerstag, dem 6. Oktober, laden die Cammerspiele zu ihrer nächsten Premiere ins Werk 2 ein. Diesmal wird’s englisch. – Willkommen im Vereinigten Königreich! Lord und Lady Windermere geben eines ihrer berühmten Feste. Anlass ist der 21. Geburtstag der jungen Lady. Der Londoner Hochadel gibt sich ein Stelldichein auf dieser exklusiven Party. Wissen die Gäste […]

Anja Kampmann. Foto: privat

Günter Kunert Literaturpreis für Lyrik: Würdigung für eine Leipziger Autorin

Die Kulturstiftung Itzehoe hat zum zweiten Mal eine Jury einberufen zur Auslobung des von ihr gestifteten „Günter Kunert Literaturpreis für Lyrik“. In der Jury-Sitzung vom 19. September 2022 wurde der aus Hamburg gebürtigen Schriftstellerin Anja Kampmann, die heute in Leipzig lebt, für ihren Gedichtband „Der Hund ist immer hungrig“ der mit 10.000 Euro dotierte Preis […]

Die Band SchlagsAite im Proberaum. V.l.n.r.: Gitarrist Hoschi, Bassistin Nie, Sänger Hoschi und Schlagzeuger Maiki. Foto: Sabine Eicker

„Punks not dead“ – Die Connewitzer Punkband SchlagsAite im langen LZ-Interview über Wutbürger, Political Correctness und natürlich Punk

Wer in Leipzig auf der Suche nach Musikern ist, wird schnell fündig. In der Kneipe an der Ecke, in der Fußgängerzone, auf Festivals. In alten Fabriken, die zu Proberäumen umfunktioniert wurden. Und in Connewitz. Die Band „SchlagsAite“ zum Beispiel, die fest davon überzeugt ist, dass der oft totgesagte Punk ewig lebt. Stilecht mit buntem Iro […]

Ausstellung des Sportmuseums Leipzig eröffnet am 21. September: EHRENPLATZ für den Sport

Auf dem Weg zum neuen Sportmuseum in Leipzig gibt das Stadtgeschichtliche Museum bereits jetzt ausgewählten Schenkungen der sporthistorischen Sammlung einen Ehrenplatz. In der Ausstellung „EHRENPLATZ – Eure Geschichten. Eure Schenkungen. Euer Sportmuseum!“ werden diese vom 21. September bis zum 26. Februar im Haus Böttchergäßchen des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig präsentiert. Geschenke zu machen, dafür gibt es […]

Die jungen Alten – Sport hält fit und gesund

Schon seit vielen Jahren steigt die Lebenserwartung in den Industrienationen um jährlich rund drei Monate. Während man vor 150 Jahren mit 40 schon als „alt“ galt, sind wir heute mit 60 noch im „besten“ Alter und haben die besten Chancen, 90 oder gar 100 Jahre alt zu werden. Auch bei uns werden die Menschen älter: […]

Präsentierten am 12. September die Programmhöhepunkte am 9. Oktober: Bernhard Stief, Betty Mü, Burkhard Jung, Marit Schulz, Michael Kölsch (v. l.). Foto: LTM/PUNCTUM Alexander Schmidt

„Preis der Freiheit“: Leipzig feiert am 9. Oktober wieder das Lichtfest

Am 9. Oktober 1989 demonstrierten mehr als 70.000 Menschen in Leipzig ohne Gewalt für Freiheit und Demokratie. Für den Verlauf der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 war dieser Tag entscheidend. Das SED-Regime kapitulierte vor der Übermacht der Bürgerinnen und Bürger. Die Menschen in Leipzig und der 9. Oktober gingen in die Demokratiegeschichte ein. Und der […]

Trotz Nieselregens zog es viele Leipziger/-innen am Sonntag zum Projekt Gleisdreieck, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Foto Birthe Kleemann

Lange nichts gehört vom Projekt Gleisdreieck …

Am 11. September, dem Tag des offenen Denkmals, öffnete auch das Projekt Gleisdreieck seine Pforten, um interessierte Besucher/-innen „auf den neuesten Stand“ zu bringen und die aktuellen Entwicklungen rund um das geplante Kunst- und Kulturzentrum vorzustellen. Trotz des Nieselregens nutzen viele Leipziger/-innen das Angebot, warfen einen Blick auf das Gelände und die Pläne. Nur die […]

Oskar Schmidt, ‘Stillleben mit domal-Glasreiniger (VEB Stadtilm) und Taschenbüchern (Reclam Leipzig)’, 2021/22, Oil and egg tempera on wood, 27,3 × 33,5 cm. Foto: Galerie Tobias Naehring

Ausstellungseröffnung für eine untergegangene Bilderwelt am 17. September: Paintings from the Cold

Die Gemäldeserie „Paintings from the Cold (2021–fortlaufend)“ ist die Begeg­nung mit einer untergegangenen Bildwelt. ORWO­-Schwarzweiß­-Filme und HO­-Einschlagpapier sind für diejenigen, die in der sozialistischen DDR einst Filme für ihre Kameras benötigten oder „Waren des täglichen Bedarfs“ einkauften, sofort in den Gemälden von Oskar Schmidt identifizierbar – als Teil ihrer ehemaligen Lebensrealität. Betrachter/-innen, in deren Leben diese Dinge […]

Comeback – die Uhren an der Kette sind wieder da

Die Taschenuhr steht heutzutage nicht mehr für Urgroßvaters Zeiten. Ganz im Gegenteil: Die handlichen Zeitmesser an der Kette sind wieder zu einem modernen und schicke Accessoire geworden. Verschiedene Arten Taschenuhren Sollten Sie sich für eine Taschenuhr entscheiden wollen, sollten Sie zunächst überlegen, welche Art von Uhr für Sie infrage käme. In der Regel entscheidet man […]

Liedgerät in Aktion. Foto: Jens Volz

Klangkünstler Erwin Stache gestaltet Museumsraum: Bachmuseum hat die interaktive Komponierstube eröffnet

Eine neue Attraktion bietet das Bach-Museum Leipzig in einem komplett umgestalteten Ausstellungsraum seit heute: Am heutigen 10. September wurde die „Interaktive Komponierstube“ im Musikermuseum am Leipziger Thomaskirchhof eröffnet. In seiner Komponierstube am Leipziger Thomaskirchhof ersann Johann Sebastian Bach Musik von ergreifender Schönheit. Doch wie sah sein Alltag in der Komponierstube aus? Welche Klänge und Einflüsse […]

Werner Franke mit dem Großzschocher-Kalender für 2023. Foto: Ralf Julke

Bäcker, Fleischer, Gießer, Müller: Der 19. Großzschocher-Kalender widmet sich Handel und Gewerbe

„Ich dachte mir, das passt jetzt in die Zeit“, sagt Werner Franke, der in Großzschocher das kleine Ortsteilmuseum „Heimatblick“ betreibt und jedes Jahr auch einen Kalender für Großzschocher herausbringt. Im Küchenformat, mit Fotos zur Geschichte des Ortsteils – neu und alt gegenübergestellt. Bei den Zschocherschen ein beliebtes Sammlerobjekt. Gepasst hat diesmal die Friedensglocke „Siguri“ vor […]

Daniel Ludwig Bloch: Never again. Foto: Ariowitsch-Haus

Ariowitsch-Haus zeigt Arbeiten von David Ludwig Bloch: Meine Bilder sind meine Sprache

Seit Mittwoch, 7. September, gibt es im Ariowitsch-Haus im Salon die Ausstellung eines großen jüdischen Künstlers zu sehen, der im Nationalsozialismus als Gehörloser doppelt gefährdet war. Die Ausstellung erzählt die Geschichte von einem, der sich vom Leben nicht unterkriegen lassen wollte. David Ludwig Bloch, geboren 1910 und ab 1911 Vollwaise, war in Deutschland zur NS-Zeit […]

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Scroll Up