Artikel aus der Rubrik Kultur

Oper Leipzig

Starke Stimmen, schwache Bilder: Verdis „Don Carlo“ als Psychokrimi

Foto: Kirsten Nijhof

Für FreikäuferDie Oper Leipzig ist mit der Neuproduktion von Verdis „Don Carlo“ in die Spielzeit 2017/18 gestartet. Regisseur Jakob Peters-Messer fokussiert sich in seiner Deutung auf das zwischenmenschliche Beziehungsgeflecht zwischen den Figuren. Starke Bilder sucht man in dem dreieinhalbstündigen Abend fast vergebens. Weiterlesen

Universal. Reclams Jahrhundertidee – Leipzig 1867 bis 1990

Ausstellung zu Reclams Universalbibliothek wird am 26. Oktober in der Nationalbibliothek eröffnet

Foto: Reclam Verlag, Ditzingen

Für alle LeserDieses Jubiläum darf natürlich im Leipziger Kalender nicht fehlen: der 9. November. Der diesmal nichts mit den vielen anderen 9. Novembern zu tun hat. Aber Leser wissen es. Denn irgendwann haben sie alle mal was von der großen Geschichte des Leipziger Reclam Verlages gehört (heute Ditzingen bei Stuttgart). So richtig Furore machte der nämlich mit seiner Universalbibliothek. Startpunkt: der 9. November 1867. Weiterlesen

Gewandhausorchester

Zum 90. Geburtstag: Herbert Blomstedt dirigiert „Ein deutsches Requiem“

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserGroße Momente bedürfen keiner Worte. Nach dem letzten Ton hielt Herbert Blomstedt am Donnerstag lange inne, bevor er den Musikern gestattete, sich zu regen und die ersten „Bravos“ durch den Saal schallten. „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms markiert an diesem Wochenende nicht nur den Abschluss der Konzertserie, die das Orchester dem Altkapellmeister anlässlich seines 90. Geburtstags gewidmet hat. Der Abend zählt schon jetzt zu den Höhepunkten der laufenden Saison. Weiterlesen

Leipzig aus halber Höhe. Fotografien von Armin Kühne

Ausstellungseröffnung und Buchpremiere am 10. Oktober in der Stadtbibliothek

Cover: Lehmstedt Verlag

Für alle LeserJetzt sind wir einfach mal ganz faul, kündigen einfach an, dass heute Abend eine faszinierende Ausstellungseröffnung stattfindet – mit Fotografien, die man jetzt auch in einem faszinierenden Buch findet. Aber das Buch besprechen wir erst morgen. Wir kochen uns jetzt erst einmal einen Kaffee, um auf Touren zu kommen. Und wenn Sie neugierig sind, gehen Sie heute Abend einfach mal in die Stadtbibliothek. Weiterlesen

Beat Toniolos einzigartige Inszenierung „Ist der Augenblick ein Ufer“ im Kunstkraftwerk Leipzig

Bilder, Musik, Tanz und die Gedichte des Leipziger Dichters Adel Karasholi

Foto: Kunstkraftwerk Leipzig

Für alle LeserEr ist einer der bekanntesten Dichter aus Leipzig, doch er wird selten gewürdigt. Was Lessing schon beklagte an der Stadt, in der er nur zu gern seine Karriere als Autor gestartet hätte, ist ihre Kälte den lebenden Dichtern gegenüber. Andreas Reimann kann ein Lied davon singen. Und Adel Karasholi lebt ganz still unter uns – zumindest, bis ihn ein Schweizer Künstler wie Beat Toniolo wiederentdeckt. Weiterlesen

Balzac trifft Goethe trifft Hypezig

„Gewonnene Illusionen“ erlebt heute im Schauspiel Leipzig seine Uraufführung

Foto: Schauspiel Leipzig, Rolf Arnold

Für alle LeserEs gehört schon was dazu, Goethe und Honoré de Balzac zusammenzubringen. Aber genau das versucht Autor und Regisseur Jörg Albrecht mit dem Stück „Gewonnene Illusionen“, das am heutigen 1. Oktober im Schauspiel Leipzig Premiere hat. Dabei geht es eigentlich eher um eine Persiflage von Balzacs „Verlorene Illusionen“, die als dreibändiger Roman zwischen 1837 und 1843 entstanden. Wir sind ja so viel weitergekommen. Auch im Selbstbetrug. Weiterlesen

Die schönsten Arien, Duette und Ensemble der bekanntesten und großartigsten Opern Verdis

Ticketverlosung zur Verdi Nacht im Gewandhaus

Foto: PR

Verlosung+++Die Verlosung ist beendet!+++Erleben Sie die schönsten Arien, Duette und Ensemble der bekanntesten und großartigsten Opern Verdis. Auf der Bühne stehen Solisten der Deutschen Oper, Staatsoper und Komischen Oper Berlin. Sie präsentieren Höhepunkte aus „Don Carlo“, „Il Trovatore“, „Aida“ sowie „Un Ballo in Maschera“ und entführen das Publikum in die Welt von fantastischer Musik und großen Gefühlen. Hier gibt es Tickets für die Verdis große Opernwelt zu gewinnen. Weiterlesen

Tag des offenen Denkmals am 10. September

Ausstellungseröffnung für Johann Friedrich den Großmütigen wird der Höhepunkt auf Schloss Hartenfels

Foto: Andreas Franke

Für alle LeserDer morgige Sonntag, 10. September, ist wieder „Tag des offenen Denkmals“. Und wie selten zuvor ist der Tag eine gute Gelegenheit, auch einmal herrliche Kleinode rings um Leipzig kennenzulernen. Diesmal ganz vorn auf der Liste: das Schloss Hartenfels in Torgau. Denn was dort eröffnet wird, passt ideal zum Motto des bundesweiten Tages des offenen Denkmals: „Macht und Pracht“. Weiterlesen

Kirchenmusik? Diese Musik sprengt alle Kirchen

Eine kleine Ausstellung im Bach-Museum zeigt, wie sich der Luther-Kosmos und der Bach-Kosmos berührten

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferNatürlich fehlte dieser Paukenschlag noch im Jubiläumsjahr der Reformation: Zum großen Reformator aus Wittenberg gehört unbedingt der große Thomaskantor aus Leipzig. Auch wenn das selbst in protestantischen Kirchen gern vergessen wird. Luther wusste noch, dass zum Wort die Musik gehört. Erst sie macht die Worte lebendig. Und genau das machte Bach zum unvergleichlichen Komponisten. Weiterlesen

Freiheit gibt es nicht ohne Verantwortung

Zum Lichtfest 2017 gibt es Jazz mit Stephan König und Talk mit vier JournalistInnen

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferIrgendwie funktioniert das seit 2009 zu erlebende Lichtfest in Leipzig. Der größte Teil des Publikums ist jung – 50 Prozent der Besucher sind unter 50 Jahre alt. 30 Prozent der Besucher kommen von außerhalb, besonders viele natürlich, wenn ganz groß mit Spaziergang um den Ring gefeiert wird wie 2014. 2017 ist aber ein „normales“ Lichtfest-Jahr. Volker Bremer, Chef der LTM, rechnet mit 20.000 Besuchern. Am Dienstag, 5. September, ließ man schon mal ein bisschen was gucken. Weiterlesen

Großes Concert

Gewandhausorchester: Festlicher Saisonauftakt mit Schumann und Mendelssohn

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserDas Gewandhausorchester ist am Samstag in seine 275. Spielzeit gestartet. Auf dem Programm des festlichen Saisoneröffnungskonzerts, zu dem zahlreiche Ehrengäste den Weg in den Konzertsaal fanden, standen Werke von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy. Am Pult dirigierte wie schon im Vorjahr Alt-Kapellmeister Herbert Blomstedt. Weiterlesen

Ein neuer Kalender, zwei Ausstellungen und ein Jubiläum

Zum Tag des offenen Denkmals gibt es noch einmal den Bildervortrag „800 Jahre Großzschocher“

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur Gohlis feiert in diesem Jahr ein großes rundes Jubiläum. Großzschocher kann sogar das 800. Jahr der Ersterwähnung feiern – samt 800-jährigem Kirchweihfest, denn es war die Kirche, die 1217 erwähnt wurde, als sie dem Leipziger Thomaskloster zur Morgengabe gemacht wurde. Und deshalb gibt’s dieses Jahr nicht nur einen neuen Kalender für Großzschocher, sondern auch eine Zeitreise, für die sich der Ausflug nach Südosten lohnt. Weiterlesen

Nacht der Kunst am 2. September

Klubheim Samuel Heinicke wird diesmal zum Star an der Georg-Schumann-Straße

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMit Kunst wird in Leipzig vor allem die Baumwollspinnerei in Verbindung gebracht mit ihren regelmäßigen Atelierrundgängen. Aber im Leipziger Norden hat sich mittlerweile eine Kunst-Erlebnis-Veranstaltung etabliert, die gleich zwei Dinge auf einmal zeigt: Eine wachsende und bunte Kunstszene und eine Straße, die sich immer mehr zum Erlebnisort mausert – die Georg-Schumann-Staße. Weiterlesen

Ein Sahnestückchen Leipziger Kulturgeschichte

Leipzigs neuer historischer Kalender zeigt das (prachtvolle) Wohnen um 1900

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNatürlich sind Jahre viel zu kurz. Kaum hat man sich daran gewöhnt, 2017 ins Datumsfeld zu schreiben, ist es auch schon wieder Sommer und die Kalender für ein völlig unbekanntes Jahr prasseln ins Sonnenlicht. So wie am Dienstag, 29. August, der neue Kalender von LTM und Stadtgeschichtlichem Museum. Mittlerweile der 17te seiner Art und ein Sammlerstück für Liebhaber Leipziger (Fotografie-)Geschichte. Diesmal geht’s ums Wohnen. Weiterlesen

Barock trifft Avantgarde, Oper trifft Freie Szene

„Au Revoir, Euridice“ feiert am 2. September in der Schaubühne Premiere

Foto: Schaubühne Lindenfels

Für alle LeserEs geht wieder los. Auch die großen Häuser erwachen wieder aus ihrem Schlaf und laufen sich langsam warm für die Premieren der Herbstsaison. Und die erste Premiere der Oper Leipzig findet am 2. September in der Schaubühne Lindenfels im Leipziger Westen statt. Denn man kooperiert tatsächlich miteinander. „Au Revoir, Euridice“ ist ein Kooperationsprojekt. Weiterlesen

Böhmen und Sachsen vor 100 Jahren

Stadtgeschichtliches Museum zeigt Böhmen im Schwarz-Weiß der vorletzten Jahrhundertwende

Foto: Sammlung Scheufler

Für alle LeserEigentlich ist das kleine Kabinett im Stadtgeschichtlichen Museum eher für Ausstellungen Leipziger Fotografen gedacht. Aber seit Dienstag, 16. August, gibt es hier mal eine Gastausstellung zu sehen, die gleichzeitig eine kleine Zeitreise ist – ins Böhmen der vorletzten Jahrhundertwende. Weiterlesen

Am 19. August ins Bülowviertel

Bauschauliches Viertel im Osten lädt ein zum 6. Bülowstraßenmusikfestival

Foto: Förderverein Bülowgärten e.V.

Für alle LeserEs wirkt noch immer jung und sehr dornröschenhaft: das Bülowviertel. Ein Quartier rund um die Bülowstraße in Leipzig-Volksmarsdorf, wo vor zehn Jahren noch der Dackel begraben lag und die Eisenbahnstraße so sang- und klanglos auslief, als wäre da hinten schon Urwald. In aller Stille hat sich das Quartier mit seinen rund 800 Einwohnern aber zu einem kleinen Kultur-Ort gemausert. Zumindest einmal im Jahr ist hier Musike drin. Weiterlesen

First Breath After Coma gastieren im September mit „Drifters“ in Leipzig

Ein Rock-Poem mit dem Atem der Sieben Meere

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferDen Termin kann man sich vormerken: 17. September, 18:30 Uhr im Werk 2. Dann kommt eine fünfköpfige Band nach Leipzig, bei der sich die Kritiker in Derwische verwandeln und mit Fachbegriffen um sich schmeißen, dass es nur so kracht. Auch auf der Homepage vom Werk 2. Den Quatsch muss man nicht lesen. Außerdem ist er falsch. Denn da klingt etwas ganz anderes. Und man fragt sich die ganze Zeit: Warum kommt dir das so vertraut vor? Weiterlesen

Nach den Visionen nun Schrebers Prozess

urban collective tanzt ab dem 10 August wieder in der Kleingartenanlage Dr. Schreber

Foto: Benjamin Streitz

Für alle LeserDa muss Daniel Gottlob Schreber sich stellen. Es hilft alles nichts. Sein Freund, der Dr. Hauschild, hat zwar seinen Namen zum Synonym der deutschen Kleingartenbewegung gemacht. Aber er hat die Kleingärten nicht erfunden. Dafür steht er seit den Büchern von Alice Miller in der Kritik als Vertreter der Schwarzen Pädagogik. Mit diesem Thema hat sich das Leipziger Tanzkollektiv urban collective schon im vergangenen Jahr beschäftigt. Natürlich in der Kleingartenanlage Dr. Schreber. Weiterlesen

Leipziger Schule ins Souterrain und eine Riesenschau für Max Klinger

Alfred Weidinger erklärt schon mal, wie er Leipzigs Bildermuseum umkrempeln wird

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Anfang sagte Alfred Weidinger selbst: "Es geht um eine Weiterentwicklung." Weidinger ist seit Dienstag, 1. August, neuer Direktor im Museum der bildenden Künste, Nachfolger von Hans-Werner Schmidt, der im Frühjahr in den Ruhestand ging und die Neustartphase des Leipziger Bildermuseums im Neubau ab 2004 geprägt und gestaltet hat. Auch Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke betonte am Mittwoch, dass es um eine Weiterentwicklung gehe. Nicht um einen Neubeginn. Weiterlesen